Darwin Project: Frostiger Überlebenskampf startet in Early Access und Xbox Game Preview - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Scavengers Studio
Publisher: -
Release:
2018
2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Darwin Project: Frostiger Überlebenskampf startet in Early Access und Xbox Game Preview

Darwin Project (Simulation) von
Darwin Project (Simulation) von - Bildquelle: Scavengers Studio
Scavengers Studio hat angekündigt, dass seine verschneite Interpretation des Battle-Royale-Prinzips für PC und Xbox One am Freitag, 9. März 2018 in Steams Early Access und die Xbox Game Preview startet. Wer also Ende kommender Woche also die tiefen Temperaturen vermisst, die momentan noch den Norden und Osten Deutschlands im eisigen Würgegriff halten, kann seinen Gegnern in den verschneiten kanadischen Rockies auflauern.

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Screenshot - Darwin Project (PC)

Der Preis beträgt laut der US-amerikanischen Pressemitteilung 14,99 Dollar. Auch einige Neuerungen aus der offenen Beta sollen dann fest eingebaut sein. Darwin Project erinnert an Arena-Überlebenskämpfe oder Titel wie PlayerUnknown's Battlegrounds und Fortnite, will die Zeit zwischen den Aufeinandertreffen von Spielern aber verkürzen - zumal die Spielerzahl auf zehn Personen begrenzt ist. Das soll vor allem dadurch gelingen, dass jeder Battle-Royale-Teilnehmer die Möglichkeit hat, die Bewegungen seiner Gegner zu verfolgen: Um nicht zu erfrieren, muss man etwa Feuer machen, was andere Spieler aber natürlich sehen. In manchen Hütten gibt es außerdem eine Karte, auf der die aktuellen Positionen aller Teilnehmer markiert sind.

Nicht zuletzt kann man deren Spuren verfolgen und erhält einen Hinweis auf ihre Position, wenn man sich dort umsieht, wo sie Ressourcen aufgelesen oder in anderer Form mit der Umgebung interagiert haben. Eine weitere Besonderheit ist der Show Director, also der Regisseur das Battle Royale. Ein beliebiger Spieler übernimmt dessen Rolle und fliegt mit einer Drohne über den Schauplatz - schaut aber nicht nur zu, sondern markiert z.B. versteckte Teilnehmer oder macht ganze Landstriche unbegehbar, falls sich dort eine Gruppe Spieler versteckt.

Letztes aktuelles Video: Dev Diary 1 The Manhunt


Quelle: Pressemitteilung, Steam

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+