Entwickler: Bethesda
Publisher: Bethesda
Release:
kein Termin
12.12.2017
kein Termin
12.12.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout 4 VR: "Vollwertige VR-Version" wird am 12. Dezember erscheinen; Hardware-Bundle mit HTC Vive

Fallout 4 VR () von Bethesda
Fallout 4 VR () von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Fallout 4 VR wird am 12. Dezember 2017 für HTC Vive erscheinen, dies hat HTC soeben bekanntgegeben. Die vollwertige VR-Version (Preis: 59,99 Euro) umfasst das "Core Game" inklusive der für Virtual Reality angepassten Gefechts-, Crafting- und Konstruktionssysteme.

Zugleich wurde ein Hardware-Bundle angekündigt: Ab heute (2. Oktober 2017) erhalten Käufer einer Vive auf vive.com oder bei autorisierten Handelspartnern wie Media Markt / Saturn (Deutschland und Österreich), Alternate, Conrad, Euronics und Caseking (alle in Deutschland) sowie Techbold in Österreich und Digitec in der Schweiz einen Gutscheincode für die Vollversion von Fallout 4 VR.

"Fallout 4 VR ist der mit größter Spannung erwartete VR-Titel in der Weihnachtszeit. Das Spiele-Entwicklerteam von Bethesda Game Studios wird dieser Erwartungshaltung gerecht und bringt die Vollversion des AAA-Spiels auf den Markt, mit der die unglaublichen Möglichkeiten der Room-Scale-Immersion der HTC Vive ausgereizt werden können, um ein atemberaubendes Erlebnis im Wasteland liefern zu können", erklärte Joel Breton, General Manager der Vive Studios. "An dem Versprechen, für die VR Community ein Spiel mit nahezu unendlichem Content, darunter Hunderten von Schauplätzen, Charakteren und Missionen in einer VR-Umgebung, zu entwickeln, haben wir sehr fokussiert gearbeitet. Wir sind hoch erfreut darüber, dieses unglaubliche Spiel der Vive-Community vorstellen zu können und freuen uns auf den Launch im Dezember."

Letztes aktuelles Video: E3-2017-Trailer


Quelle: HTC

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Onkels hat geschrieben:Aber nicht im wichtigen Release-Fenster
Je länger ich darüber nachdenke umso mehr stimme ich euch zu. Gut 70 Euro war immer schon der Neukaufpreis bei PS4, zumindest zum Release. Wahrscheinlich landet es aber auch schnell bei 59,99 oder 50 Euro. Spannend ist ob es ein Retail-Release wird oder nur ein Digital Only. Für letzteres würde ich auch nicht mehr als 30 bis 40 Euro ausgeben.
Das die Erweiterungen da aber nicht mit drin sind ist wirklich übel. Spannend wäre auch die Frage ob jemand der die Erweiterungen für Fallout 4 oder den Sessionpass besitzt, diese auch für die VR-Version mitnimmt (was ich halt hoffe).
Stimmt aber schon das dieser VR-Re-Release die Gothy sein sollte. Bin aber auch davon ausgegangen, das dies explizit nicht erwähnt wird ist natürlich ein kleiner Skandal.
Mich ärgert das aber gerade bin gespannt wie es auch um Skyrim-VR wird. Denke schon das die Entwickler hier mehr machen werden als bei Skyrim. Hoffe aber wirklich inständig das sie es nicht versauen und einige Punkte sauber anpassen. Letztlich sollte da halt mehr Aufwand drin stecken als ein bisschen Testing und die Steuerung anpassen. Für mich war aber bisher die anmahne das sie es ordentlich machen, weil der Release erst so spät gesetzt ist.
Dazu kam ja auch das für die Xbox-One angekündigte Fallout 4K-VR Video, damals 2016.
Balmung schrieb am
Naja, wenn die Auswahl klein ist auf einer neuen Plattform, dann ist der Verbreitungsgrad auch mal deutlich höher. Aber ob so hoch das wir auf 75% kommen? Fallout ist nun mal auch nicht Jedermanns Geschmack.
Der Punkt bei Fallout 4 VR ist aber, es ist keine komplette Neuentwicklung, die Kosten des Ursprungsspiels wurden längst reingeholt und Gewinn gemacht. Die Kosten sind also rein die das Spiel VR tauglich zu machen, was im Vergleich zu den Kosten der Entwicklung des kompletten Spiels ein Witz sein dürfte.
Von daher kann man den Preis schon etwas in Frage stellen. Ist eher vergleichbar mit einem HD Remaster eines älteren Titels, der auch nicht für Vollpreis rausgehauen wird. Und da es sich bei Fallout4 VR auch nur um das Basis Spiel ohne DLCs handelt, hätte man das eher für 40 bis max. 50 Euro verkaufen sollen. Selbst ein 49,99 wäre besser gewesen als 59,99. ^^
Onekles schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
04.10.2017 18:10
@Onekles
Na ich denke schon das von den 1,8 Mio PS4 Besitzer bestimmt 75% so einen Titel kaufen würden, was ca. 1,35 Mio Spieler wären. GTA ist auch nicht über Nacht berühmt geworden. Aber dafür muss das Spiel eine wirklich gute Qualität haben und da bin ich leider auch eher skeptisch. Edit: Hmm wobei vgchartz Farpoint auch gerade mit 170.000 Verkäufen beziffert. Ich bin gespannt was das wird. Kann den AAA-Markt am PC schlecht einschätzen vielleicht ist das vielen auch zu mühselig mit Fallout 4 unter der Brille zu spielen oder kennen das Spiel schon.
Würden 75 % der PSVR Besitzer das kaufen, würde das an ein Wunder grenzen. Selbst ein GTA 5 schafft es "nur" auf einen Verbreitungsgrad von 30 %.
Das einzige, was in die Nähe solcher Sphären gelangt, dürfte Zelda auf der Switch sein. Wobei da die Zahl auch mit jedem Tag geringer wird. Man darf auch nicht vergessen, dass von den 1,8 Mio. PSVR die eine oder andere schon längst nur noch im Schrank Staub sammelt. Ist zumindest bei mir der Fall. =P
Andererseits könnte es ein solcher Titel sein, der VR mal wieder einen Aufschwung verschafft. Aber selbst dann halte ich es für nahezu unmöglich, dasa da Ding in absehbarer Zeit die halbe Million knackt. Auf lange Sicht bestimmt, ist ja ein Evergreen. Aber nicht im wichtigen Release-Fenster.
Pommern schrieb am
Nur ist das hier aber kein neuer/exklusiver Titel, sondern eine alte Kamelle. Das darf man ja nicht vergessen. Den haben viele schon gespielt oder kann man für Kleingeld nachholen.
ChrisJumper schrieb am
@Onekles
Na ich denke schon das von den 1,8 Mio PS4 Besitzer bestimmt 75% so einen Titel kaufen würden, was ca. 1,35 Mio Spieler wären. GTA ist auch nicht über Nacht berühmt geworden. Aber dafür muss das Spiel eine wirklich gute Qualität haben und da bin ich leider auch eher skeptisch. Edit: Hmm wobei vgchartz Farpoint auch gerade mit 170.000 Verkäufen beziffert. Ich bin gespannt was das wird. Kann den AAA-Markt am PC schlecht einschätzen vielleicht ist das vielen auch zu mühselig mit Fallout 4 unter der Brille zu spielen oder kennen das Spiel schon.
schrieb am

Facebook

Google+