The Walking Dead: Die letzte Staffel: Vierte und letzte Staffel wird sich um Clementine drehen - 4Players.de

 
3D-Adventure
Release:
2018
2018
2018
2018
14.08.2018
14.08.2018
08.2018
14.08.2018
Alias: The Walking Dead: The Final Season
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Walking Dead: The Final Season - Vierte und letzte Staffel wird sich um Clementine drehen

The Walking Dead: Die letzte Staffel (Adventure) von Telltale Games / Skybound Games
The Walking Dead: Die letzte Staffel (Adventure) von Telltale Games / Skybound Games - Bildquelle: Telltale Games / Skybound Games
Telltale Games hat im Vorfeld der San Diego Comic-Con gleich drei neue Spiele angekündigt. Neben Batman: The Enemy Within - The Telltale Series und der zweiten Staffel von The Wolf Among Us wird noch an The Walking Dead: The Final Season (Arbeitstitel) gearbeitet. Die Hauptrolle in der vierten und letzten Staffel wird Clementine spielen. Die erste Episode soll im kommenden Jahr für PC, Mac, nicht näher benannte Konsolen und iOS- sowie Android-Geräte erscheinen. Weitere Details sollen später folgen.

"It's going to be an amazing experience. Thank you all so much, from the bottom of my heart", sagt Melissa Hutchison (Stimme von Clementine seit 2012). "It's been a lot of blood, sweat, and tears, and so much love has been behind this whole experience. Good luck, I'll be right there with you."

Quelle: Telltale Games

Kommentare

NewRaven schrieb am
Ich wünsche Clem natürlich ebenfalls einen starken und tollen Abschluss, idealerweise ohne den irgendwie zu erwartenden Tod. Ich fand aber ehrlich gesagt Staffel 3 ein merkliches Stück besser als Staffel 2. Das hat nichts mit Clem oder auch Javi zu tun, sondern liegt darin begründet, dass Staffel 2 sich für mich ziemlich überhetzt - also in der Erzählung, nicht im Gameplay - angefühlt hat. Bei Staffel 3 hat man sich - zumindest für viele, wenn auch nicht alle - Charaktere wieder ordentlich Zeit genommen und nicht derart häufig Schauplätze und NPCs gewechselt. Außerdem war die Geschichte rund um Javi in sich geschlossen und man hat Clems Story nicht wirklich vernachlässigt, sondern fast gleichwertig zur Hauptstory behandelt. Ging also für mich völlig klar.
Warum man sich jetzt dazu entschlossen hat, nachdem man mit Clem nach der nun folgenden Staffel wohl durch ist, allerdings komplett Abschied von TWD zu nehmen, versteh ich nicht. Die Welt bietet noch massig Material für gute oder sogar bessere Stories, mehr Bezug zu Charakteren aus Comics/Serie wünschen sich viele Spieler schon seit Staffel 1 und Telltale sagt sich jetzt einfach "nee, keinen Bock mehr"... klingt für mich durchaus etwas seltsam. Denn auch wenn die Verkäufe immer weniger wurden und immer mehr Kritik an der Qualität - sowie am gesamten Telltale-Konzept - laut wurde, so ist es nach wie vor Telltales erfolgreichste Serie überhaupt und die Teile gehen vergleichsweise immer noch weg wie geschnittenes Brot. So ne Tür lässt man doch als Firma, die Geld verdienen will, immer mindestens einen Spalt weit auf, wenn man kann... aber "The Final Season" als Arbeitstitel klingt eher nach "zugeschlagen und zugenagelt". Schade.
Knarfe1000 schrieb am
Bitter wäre, wenn Clem am Ende stirbt. Würde aber zur düsteren Ausrichtung der Serie passen...
ICHI- schrieb am
Ich hoffe Clementine bekommt den gebührenden Abschluss diese Figur auch verdient.
Für mich einer der wenigen guten Videospiel-Charaktere der letzten Jahre zusammen mit Chars aus
NieR:Automata (B2 etc.) oder The Witcher 3.
Der rest liegt auf jeden fall sehr lange zurück...da müssen Entwickler endlich mal mehr machen.
Als Fun-Charakter heutzutage geht Lo Wang aus Shadow Warrior 2 auch noch gut durch sonst fällt mir ehrlich gesagt
nichts besonderes mehr ein.
JackyRocks schrieb am
Na Gott sei Dank haben sie es gepeilt. Dieser Schwachsinn mit Javi und dieser ganzen Bande von Pychos die er seine Familie nennt war ja ein absolut schlechter Witz. Gott sei Dank kann ich endlich wieder meine Clem spielen.
AkaSuzaku schrieb am
EllieJoel hat geschrieben: ?
19.07.2017 19:54
Wahnsinn was die Mittlerweile Spiele raushauen alle 1-2 Monate ein neues das schon zur reinen Massenproduktion vom Fließband verkommen mit Seele hat das nicht mehr viel zutun. Statt man sich auf 1 Spiel konzentriert und dort das beste rausholt werden gleich 3 Spiele auf einmal angekündigt währenddessen laufen noch 2 andere Spiele wo noch nicht alle Folgen raus sind. :roll:
So lange jeweils unterschiedliche Teams an den Projekten arbeiten, ist der Rhythmus doch völlig in Ordnung. Manche Teams sind dann nur eben weniger gut, als andere.
Was du im zweiten Satz schreibst, propagiere ich aber auch schon seit längerem: Vielleicht hätte man statt einem Batman oder MInecraft erst mal mit The Wolf Among Us oder - dem noch nicht mal angekündigten - Tales from the Borderlands weitermachen können. So erinnert mich das an Netflix, wo man zwei bis drei Jahre auf eine neue Daredevil-Staffel warten muss.
Die klassischen Fernsehsender sind doch immer noch die beste Heimat für jegliche Serien. :Blauesauge: (Auch wenn man es dann am Ende im Internet schaut.)
schrieb am