Jurassic World Evolution: Dinosaurierpark-Aufbauspiel für PC, PS4 und Xbox One erschienen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Release:
12.06.2018
12.06.2018
12.06.2018
Test: Jurassic World Evolution
74
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Jurassic World Evolution
73
Jetzt kaufen ab 47,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Jurassic World Evolution: Dinosaurierpark-Aufbauspiel für PC, PS4 und Xbox One erschienen

Jurassic World Evolution (Strategie) von Frontier Developments
Jurassic World Evolution (Strategie) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
Frontier Developments hat Jurassic World Evolution zusammen mit Universal Pictures für PC (Steam), PlayStation 4 und Xbox One in digitaler Form veröffentlicht (Preis: 54,99 Euro; die Konsolenversionen kosten fünf Euro mehr). Am 3. Juli wird das Spiel für PS4 und Xbox One auch im Handel erhältlich sein. Unser Test des grafisch eindrucksvollen, aber stellenweise ziemlich oberflächlichen Aufbauspiels befindet sich in Arbeit und wird in den nächsten Tagen (nach dem E3-Trubel) erscheinen.

"Die Spieler sind für das Management der legendären Isla Nublar und der umliegenden Inseln des Muertes-Archipels zuständig. Sie bestimmen das Schicksal der Inseln, indem sie Attraktionen, Sicherheits- und Forschungseinrichtungen bauen und so ihre eigene Jurassic World gestalten. Mittels Bioengineering lassen sich Dinosaurier-Spezies züchten, die fühlen, denken und intelligent auf ihre Umgebung reagieren. Sie können sich entscheiden, ihre Spielwelt durch tiefgreifende Management-Optionen zu kontrollieren, oder sich den Herausforderungen in actionlastigen Gameplay-Sequenzen direkt auf dem Boden und aus der Luft zu stellen. Jede Entscheidung eröffnet einen neuen Pfad und wenn 'das Leben einen Weg findet', kommt es zu spektakulären Herausforderungen."
 
"Jurassic World Evolution lässt Spieler und Fans der Filme ins Jurassic World-Universum eintauchen", sagt Jonny Watts, Chief Creative Officer von Frontier. "Mit der reichhaltigen Hintergrundgeschichte, ikonischen Charakteren, unglaublich lebendigen Dinosauriern und Inseln, die man je nach Belieben gestalten kann, macht  Jurassic World Evolution den Traum von der eigenen Isla Nublar wahr. Diese Welt gehört EUCH und wir können es kaum erwarten, was die Spieler damit machen werden."
 
"Durch unsere Zusammenarbeit mit Frontier haben wir ein reichhaltiges, aufregendes und spaßiges Spielerlebnis erschaffen, durch das sich Spieler mit Jurassic World auf eine Art und Weise beschäftigen können, die vorher kaum vorstellbar erschien", so Chris Heatherly, Executive Vice President of Games and Digital Platforms bei Universal Brand Development. "Mit seinen ikonischen Charakteren und Ereignissen aus der populären Filmreihe ist Jurassic World Evolution ein authentisches Abenteuer, das noch über Jahre hinweg unterhalten wird."
 
Frontier hat außerdem neue Inhalte für alle Spieler angekündigt: sechs Dinosaurier aus dem neuen Film "Jurassic World: Das gefallene Königreich", darunter auch der Indoraptor. Das Content-Update wird ab dem 22. Juni kostenlos zur Verfügung stehen.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Frontier Developments
Jurassic World Evolution
ab 47,99€ bei

Kommentare

winkekatze schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
19.06.2018 15:59
Test ist da - und hat, entgegen meinen Befürchtungen, eine für mich gerechte Bewertung erhalten.
Ansonsten kann ich nur unterstreichen, was windekatze bereits geschrieben hat.
Wie ich Frontier kenne, werden sie für die Langzeitmotivation schon noch das eine oder andere DLC raushauen.
Zum einen in Form von Erweiterungen und zum anderen kleine Gimmicks, für die man ein paar Euro ausgeben möchte.
Winde geb ich auch manchmal von mir, meistens winke ich aber nur :Häschen:
casanoffi schrieb am
Test ist da - und hat, entgegen meinen Befürchtungen, eine für mich gerechte Bewertung erhalten.
Ansonsten kann ich nur unterstreichen, was windekatze bereits geschrieben hat.
Wie ich Frontier kenne, werden sie für die Langzeitmotivation schon noch das eine oder andere DLC raushauen.
Zum einen in Form von Erweiterungen und zum anderen kleine Gimmicks, für die man ein paar Euro ausgeben möchte.
winkekatze schrieb am
Meine Eindrücke nach den ersten drei (von fünf) Inseln der Kampagne:
Parkmanagement spielt in Bezug auf die Besucher eher eine untergeordnete Rolle. Zwar muss man für Schutzräume, Souvenirs&Snacks, Hotels und Transport innerhalb des Parks sorgen, den Hauptteil der Aufmerksamkeit muss man aber den Dinos widmen. Jeder Dino hat unterschiedliche soziale und umweltbezogene Bedürfnisse. Diese in Einklang zu bringen ist nicht immer so einfach. Gehegegestaltung, Zusammensetzung des Dino-Bestands eines Geheges etc. müssen bedacht werden. Dann gibt es noch 3 Fraktionen, die einem teils widersprüchliche Aufträge geben: Wissenschaft/Unterhaltung/Sicherheit.
Dinos werden Krank oder sind unzufrieden und brechen aus. Dafür braucht es jeweils Personal, das manuell angewiesen werden will. So gibt es ein Park Ranger Team, das sich um Reperaturen/medizinische Versorgung/Fütterung kümmert, und ein Sicherheitsteam mit Heli, das ausgebrochene Dinos wieder einfängt und abtransportiert oder gar verkaufen kann.
Soweit die Kampagne...bin jetzt mit der dritten Insel fertig und es gefällt mir eigentlich ganz gut.
Ich habe aber lang noch nicht alles gesehen und erforscht oder überhaupt den Sandbox Modus ausprobiert (Man muss wohl auch alles erst in der Kampagne freischalten, damit man es im Sandbox-mode benutzen kann)
Bisher finde ich es ganz unterhaltsam, die Dinos sehen klasse aus, sind gut animiert und auch die Dino-Pflege und Aufzucht machen Spaß. Leichte Bedenken habe ich noch was die Langzeitmotivation angeht, da die Art neue Dinovarianten zu entdecken nicht besonders spannend ist. Man schickt ein Team auf eine Expedition, das findet dann diverse Fossilien etc. welche man analysiert. Diese tragen dann eine gewisse Dino DNA in sich. Nach mehreren analyisierten DNA-Proben der selben Art kann man diese dann ausbrüten.
Bisher macht die Kampagne durchaus Laune, ist aber jetzt nicht bahnbrechend. Eine besondere Spieltiefe oder Herausforderung scheint das...
Nuracus schrieb am
Zumindest der erste Jurassic Park hatte offensichtlich außer den Dinosauriern nicht viel an Schnickschnack zu bieten. War aber wohl auch nicht für die Besuchermassen eines Jurassic World konzipiert.
schrieb am