Call of Duty: Black Ops 4: Rekordstart: Größte digitale Veröffentlichung in der Geschichte von Activision - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Treyarch
Release:
12.10.2018
12.10.2018
kein Termin
12.10.2018
kein Termin
Alias: Black Ops IV , Black Ops IIII
Test: Call of Duty: Black Ops 4
74
Vorschau: Call of Duty: Black Ops 4
 
 
Test: Call of Duty: Black Ops 4
72
Vorschau: Call of Duty: Black Ops 4
 
 
Test: Call of Duty: Black Ops 4
74
Jetzt kaufen ab 31,97€ bei

Leserwertung: 57% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Black Ops 4
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Black Ops 4 Launch-Day-Rekord: Größte digitale Veröffentlichung in der Geschichte von Activision

Call of Duty: Black Ops 4 (Shooter) von Activision Blizzard
Call of Duty: Black Ops 4 (Shooter) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Call of Duty: Black Ops 4 hat einen neuen Launch-Day-Rekord als größte digitale Veröffentlichung in der Geschichte von Publisher Activision aufgestellt. Die digitalen Verkäufe am ersten Tag der Veröffentlichung brachen den Franchise-Rekord von Call of Duty: WW2 aus dem Jahr 2017. Angaben zu den Verkaufszahlen der Box-Fassungen im Einzelhandel wurden nicht gemacht. Konkrete Zahlen behielt das Unternehmen für sich.

Black Ops 4 wurde am vergangenen Freitag veröffentlicht und stellte einen neuen PlayStation-Rekord für den ersten Tag der digitalen Verkäufe von Vollversionen im PlayStation Store auf (weltweit). Der Shooter wurde ebenfalls zum meistverkauften Digitalspiel von Activision am ersten Tag auf der Xbox One (weltweit). Die PC-Version von Black Ops 4, die erste Call-of-Duty-Version, die via Battle.net veröffentlicht wurde, sorgte auch für ein neues Franchise-Hoch. Der durch digitale Verkäufe erzielte Umsatz auf PC verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Anzahl der Personen, die Call of Duty: Black Ops 4 online gespielt haben, stieg gegenüber Call of Duty: WW2.

Letztes aktuelles Video: Das erste Blackout-Gefecht


Quelle: Activision
Call of Duty: Black Ops 4
ab 31,97€ bei

Kommentare

Eifelquelle schrieb am
KillingArts hat geschrieben: ?
16.10.2018 10:26
Ohne SP-Kampagne hat CoD den letzten Reiz für mich verloren. Und ich bin sicher, dass ich da nicht der einzige bin. Es gibt so viele Gelegenheitsspieler, die sich jedes Jahr ihr CoD kaufen und nur die Kampagne zocken. Ich habe im persönlichen Umfeld mehrere davon.
Man kann halt immer nur bedingt von seinem persönlichen auf andere schließen. Bei mir ist es genau anders herum. Ich kenne tatsächlich niemanden, der in der aktuellen Konsolengeneration ein COD wegen der Kampagne gekauft hätte. Dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach schon seit Jahren zu schlecht.
Ich habe (bis auf WWII) alle COD Kampagnen auf der Xbox One oder PS4 gezockt - gekauft habe ich aber keinen einzigen Titel. Die Spiele habe ich alle für ein Wochenende für 5 EUR aus der Videothek ausgeliehen und die Kampagne (die nie länger als 5-6 Stunden ging) am Wochenende durchgespielt.
Für ein soooo kurzes Singleplayer Erlebnis lege ich doch keine 69 EUR hin. Die Investiere ich dann doch lieber in Spiele wie Witcher III, God of War, Horizon Zero Dawn, Assassins Creed oder (um bei Shootern zu bleiben) Wolfenstein. Da passt dann auch das Preis-Leistungverhältnis für Single Player wie mich.
Dazu kommt, dass die Kampagnen in COD zwar immer kurzweilige Unterhaltung boten, aber eben auch nicht mehr. Die hab ich gespielt und dann auch wieder vergessen. Obwohl ich die alle durchgespielt habe, habe ich an die Storys überhaupt keine Erinnerungen mehr. Der bleibende Eindruck war praktisch null.
Mirabai schrieb am
Vin Dos hat geschrieben: ?
15.10.2018 16:53
Mirabai hat geschrieben: ?
15.10.2018 13:27
So viele Schafe - Unglaublich. Warum bezahlt man bitte freiwillig 60 Euro für einen Battle Royale shooter? Es gibt so viele kostengünstige/kostenfreie Alternativen. Die kopieren einen Spielmodus und die Spieler lassen sich freiwillig das Geld aus den Taschen ziehen.
Wenn du nur auf Konsole spielst dann hast du die Wahl zwischen 20fps PUBG auf der Xbox oder Fortnite, was ich Aufgrund des looks und des Bauens nicht anfasse. Was gibt es noch?
Ich muss gestehen, ich kenne nur die ganzen PC spiele, ka was es noch als Alternative auf Konsolen gibt.
Sn@keEater schrieb am
Aber mal Hand auf Herz:
Waren die letzten COD SP wirklich ihr Geld wert? Nach Mw3? oder Bo1 fand ich die ganzen SP parts sehr sehr schwach und vor allem sau kurz. Wenn ich da z,B an MW1/MW2 denke. Das war großes Kino Blockbuster Action mit Hollywood Musik ala HansZimmer/ Lorne Balfe. Oder erinnert euch mal an die Sniper Mission von COD 4.
Die letzten COD im SP waren da eher zum vergessen...
KillingArts schrieb am
Ohne SP-Kampagne hat CoD den letzten Reiz für mich verloren. Und ich bin sicher, dass ich da nicht der einzige bin. Es gibt so viele Gelegenheitsspieler, die sich jedes Jahr ihr CoD kaufen und nur die Kampagne zocken. Ich habe im persönlichen Umfeld mehrere davon.
MannyCalavera schrieb am
Vin Dos hat geschrieben: ?
15.10.2018 16:59

Gibt es eigentlich auch neue maps? Ich glaube das ist der größte Minuspunkt für mich. Kenne die meisten schon aus den Vorgängern und fand sie da schon schlecht.
Also 4 der 14 Maps sind remakes. Jungle, summit, Slums und firing Range. Zählen zu meinen Lieblingsmaps, daher stört mich das nicht. Wenn du sie nicht möchtest, kann?s natürlich schwierig werden. Im November kommt dann noch nuketown. Die restlichen 10 sind neu und mmn nach klasse.
schrieb am