Oculus Go: Autarkes Virtual-Reality-Headset (ohne Kabel) für 200 Dollar angekündigt

von Marcel Kleffmann,
Oculus Go (Hardware) von Facebook
Bildquelle: Facebook
Oculus VR hat bei der OC4, der Hausmesse von Oculus und Facebook rund um das Thema Virtual Reality, ein neues Stand-Alone-Headset angekündigt: Oculus Go. Das autarke Virtual-Reality-System (ohne Kabel) wird 200 Dollar kosten und soll ab dem 1. Quartal 2018 erhältlich sein. Ein Euro-Preis wurde nicht genannt.



In dem VR-Headset sind ein eigener Rechner (unklare Spezifikationen) und VR-Linsen "der nächsten Generation" verbaut. Die Auflösung des LCD-Panels (WQHD) beträgt 2560x1440 Pixel. Das Headset ist mit kleinen Lautsprechern ausgestattet, aber auch ein Kopfhörer kann angeschlossen werden. Ein eigener VR-Controller ist geplant. Positionserkennung im Raum wird Oculus Go nicht unterstützen. Weitere Details stehen noch aus.



Oculus versucht damit die Nische zwischen High-End-VR (Oculus Rift, HTC Vive) und mobilen Lösungen (Gear VR) zu bedienen. Mit dem Gerät wird man "Filme, Spiele, Sport und Fernsehen" erleben können, heißt es vom Hersteller.

Video: Oculus Go, Ankündigung

Screenshot - Oculus Go (OculusRift)

Screenshot - Oculus Go (OculusRift)

Screenshot - Oculus Go (OculusRift)

Screenshot - Oculus Go (OculusRift)



Quelle: Oculus, Facebook



Mehr zum Spiel
Oculus Go