4Players: Spielkultur: Paare und Spiele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: 4Players

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spielkultur: Paare und Spiele

4Players (Unternehmen) von 4Players
4Players (Unternehmen) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Was gibt es Schöneres, als in trauter Zweisamkeit fette Beute zu machen? Was ist verbindender, als das gemeinsam erlegte Bossmonster? Wann schlägt das Herz höher, als beim Nachladen im Schrotflintenduett? Und wo kann man aufgestaute Aggressionen besser abbauen, als im Ring mit virtuellem Vollkontakt? In unserem zwölften Spielkulturthema dreht sich alles um Paare und Spiele - wir haben fünf Zockerbeziehungen interviewt, die alle ganz eigene Erfahrungen auf der Couch machen.

Kommentare

MCG06 schrieb am
Hmm, Freundin oder Videospiel
Ich kann ausser CDs nichts in die Konsole reinstecken...jedenfalls fühlt sichs nicht gleich an(Nich das ichs schon probiert hätte... :oops: )
Allerdings kann ich meine Freundin nicht mal schnell ausschalten, wenn ich keinen Bock mehr hab, oder sie nachrüsten(Was ich beides gern tun würde!) :D
Ich glaube, man sollte von jedem etwas haben, eins allein würde zumindest mich nicht glücklich machen
Denkt an den 22. August
Balmung schrieb am
Naja, was machen Frauen gern? Sich mit anderen Unterhalten. Wo kann man das in einem Spiel am Besten? In einem MMOG natürlich. Von daher kein Wunder das man Frauen noch am ehsten per MMOG an das Games spielen ranführen kann.
Ich würde mir eh nur noch eine Freundin suchen, die ähnliche Interessen hat und da gehört das definitiv dazu. Ich finde nix schlimmer, als wenn man mit den Hobbies des Partners rein überhaupt nichts anfangen kann, geschweige denn wirklich akzeptieren kann. Das ist ja eigentlich noch das Hauptproblem, nix mit anfangen können ist ja an sich noch nicht so schlimm, schlimm wirds erst wenn man das Hobby nicht akzeptieren kann und das passiert Videospielern wohl doch öfters.
Wenn ich ehrlich bin, wenn ich mich zwischen Videospielen und Freundin entscheiden müsste, ich glaub ich würd mich für Videospiele entscheiden, weil ne andere Freundin findet man irgendwann wieder, ein Hobby in der Art nicht. ;) Ohne Computer kann ich leben, aber ohne Videospiele? Niemals!
FlyingDutch schrieb am
Also ich bin einer der Glücklichen die zusammen mit ihrer Freundin spielen.
Also ich kann das nur empfehlen. Keinerlei Stress was das Gamen angeht :)
Wobei ich auch hauptsächlich MMORPGS spiele, und von sowas kann man eine Frau eher mal überzeugen, als von nem Jump and Run oder gar nem Shooter :wink: (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel)
MCG06 schrieb am
Trotz aller guten Egoshooter, Strategiespielen und den Horrorgames spiel ich immernoch am liebsten Jump & Runs!
J&R rulez
E-G schrieb am
MCG06 hat geschrieben: um seriös zu bleiben sollte ich, genau wie bei Yoshi meiner Freundin zeigen, was man mit einer Zunge alles machen kann...! :Kirsche:
lol klar :lol:
ne bei mir wars banjo kazooi zb...
wobei... yoshis island is eines der heftigsten und schwersten jump&runs die ich je gespielt hab... eines der wenigen die ich nie durchspielen konnte...
hab den kritikern dann mal conkers bad fur day vorgesetzt, da waren die auch recht schnell still
schrieb am

Facebook

Google+