Battlefield: Bad Company 3: Gerüchte: Fortsetzung von Bad Company 2; Gunplay mit mehr Skill; viel Zerstörung - 4Players.de

 
Shooter
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
2018
2018
2018
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Battlefield: Bad Company 3 - Gerüchte: Fortsetzung von Bad Company 2; Gunplay mit mehr Skill; viel Zerstörung

Battlefield: Bad Company 3 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield: Bad Company 3 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Der YouTuber AlmightyDaq hat in einem Interview mit TBAG Gaming nicht nur über "Battlefield WW2" (2018) gesprochen, sondern auch weitere (vermeintliche) Informationen über das bisher nicht offiziell angekündigte Battlefield: Bad Company 3 verraten, das unter Umständen 2019 erscheinen soll.

Basierend auf den kolportierten Details soll in der Story-Kampagne die ursprüngliche Bad-Company-Truppe zurückkehren. Die Story von Battlefield: Bad Company 2 wird direkt fortgesetzt (russische Invasion in Alaska). Es wird Vietnam-Rückblenden zwischen den Missionen geben, die in etwa wie bei Call of Duty: Black Ops 2 inkl. Zeitsprüngen funktionieren werden. Somit werden die Zeiträume Vietnamkrieg und der Kalte Krieg abgedeckt.

Die Zerstörung der Spielwelt wird sich an Battlefield: Bad Company 2 orientieren, aber auf der Zerstörungsengine von Battlefield 1 fußen. Es wird keine Behemoths und keine geskripteten Levolution-Ereignisse (Battlefield 4; dynamisches Schlachtfeld) geben. Theoretisch soll Levolution möglich sein, da die Spieler nahezu alles zerstören können, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Neu: Die Soldaten werden sich auf den Boden (Bauchlage) legen können.

Bei dem "Gunplay", also der Nutzung der Schusswaffen, soll der "Bullet Drop" (das Absinken eines Projektils auf längere Distanz) eine wesentlich größere Rolle spielen. Generell sollen "höhere Fertigkeiten" (Skill) vom Spieler gefordert werden - wie bei Bad Company 2, wobei es stärkere Ähnlichkeiten zu Battlefield 4 und weniger zu Battlefield 1 aufweisen soll. Flugzeuge oder Jets wird es nicht geben, höchstens Helikopter. Bei den Fahrzeugen stehen Transportvehikel im Vordergrund. Panzer gibt es zwar, spielen jedoch eine untergeordnete Rolle. Die Karten sind vornehmlich auf den Rush-Spielmodus zugeschnitten. Die Gefechte werden sich eher in "engen Bereichen" abspielen (wie bei Bad Company 2). Zehn Multiplayer-Karten sollen zur Veröffentlichung im Jahr 2019 zur Verfügung stehen.

Battlefield: Bad Company 3 wird ziemlich viele Individualisierungsoptionen im Vergleich zu Battlefield 1 und Battlefield: Bad Company 2 bieten. Die Möglichkeiten zur Anpassung der Soldaten werden auf dem Niveau von Battlefield 4 oder umfangreicher sein. Die Anpassung der Soldaten soll es elementarer Bestandteil des gesamten Individualisierungssystems sein. Die Gewaltdarstellung wird sich an Battlefield 4 orientieren. Battlepacks (Lootboxen) werden nur kosmetischer Natur sein. Ob es einen Premium Pass oder einen Season Pass geben wird, ist unklar.

AlmightyDaq hatte in der Vergangenheit einige Details zu Battlefield 1 vorab verraten, die sich im Nachhinein als korrekt erwiesen hatten. Seine Angaben bezieht er aus einer (seiner Ansicht nach) vertrauenswürdigen Insiderquelle. Electronic Arts und DICE haben sich zu diesen Gerüchten bisher nicht zu Wort gemeldet.

Quelle: AlmightyDaq, TBAG Gaming, Reddit: Jake_Sigh

Kommentare

Stormrider One schrieb am
Erste teil ist überraschende weise eine gutes spiel gewiesen ....aber wir reden hier Von EA und was die momentan treiben juckt mir nicht die Bone ,daher könne sie von mir aus machen was die wollen,EA war ein mal Vorreiter heute sind sie Bedeutungslos für mich ,qualitative spiele sehen anders aus ....was EA heute zu tage liefert ist Eine Schickimicki Grafik mehr aber auch nicht!!
MFG
UAZ-469 schrieb am
So lange die SP-Kampagne genauso amüsant ist wie im Erstling und mit sympathischen, durchgeknallten Charakteren (Zugegeben habe ich den nur wegen der Story gekauft) aufwartet... :mrgreen:
Okay, habe den zweiten Teil nicht gespielt, unter anderem weil dort die Figuren mitsamt Geschichte ziemlich verhunzt worden sein sollen, darum mache ich mir durchaus Sorgen, was den Plot hier angeht. Doch wenn man sich auf das besinnt, was BC1 gut gemacht hat, könnte man eventuell eine Handlung mit parodistischen Zügen kreieren - wat weiß ich, vielleicht etwas wie "Haggard und die goldene Lootbox of Doom".
flo-rida86 schrieb am
Man ich will doch nur ein grafisch zeitgemäßes bf2 oder bf 2142. :(
Aber ein Bc2 in schön wäre auch top.
Wenn ich das bei bc3 schön höre mehr Aufsätze usw.Gerade Bc2 hatte kaum was davon gehabt oder generell unlocks waren da rare.Kann ja ein bisschen mehr werden aber ich weiss leider wie dice geworden ist.
Auch das mit dem höherem Tempo,macht doch einfach einen richtigen cod verschnitt unter einem anderen Namen und lasst bf bitte bf sein.
Auch das bf für 2018,gut finde ich dort das es angeblich neben USA,rus auch de und Japan geben soll und das die waffen an der jeweiligen Fraktion gebunden sind hat jedenfalls ein bisschen was von ro2/Rising storm.Aber der Rest naja.dice geht weg von ea bevor ihr auch noch auf deren Friedhof landet.Ich wette das Bioware nah dran ist wenn anthem auch flopt.
L337 schrieb am
Raksoris hat geschrieben: ?
30.12.2017 07:44
Ein neues Bad Company wäre sowas von geil.
BC 2 war so ein gutes Spiel es hat soviel Laune gemacht
richtig es spiele es auch heute noch sehr gerne, aber das was bereits angekündigt ist, ist doch wieder nur ein schlechter Abklatsch davon
Beispiel:
Viel Individualisierung? Als ob jemand 50 verschiedene Waffen braucht, lieber 10 Stück und die dafür ausbalanciert
Man darf sich hinlegen? Toll dann gibt es so viele Camper die in Büschen liegen wie in den anderen BFs
Wenn die Maps dazu so unübersichtlich gemacht sind wie in den anderen neueren Dice Titeln Bravo
Nicht falsch verstehen, aber da BC2 für Mich das beste Battlefield überhaupt ist (vom spielspaß her natürlich nicht von den Effekten), und sie die letzten Spiele dank des schrecklichen Spieldesigns so vergeigt haben, glaub ich sie werden es hier wieder versauen
und das schlimmste ist viele von denen die jetzt noch BC2 spielen, werden trotzdem mal kurz reinschnuppern, und die Server sind dann wahrscheinlich komplett leer, und werden sich davon auch nicht mehr erholen... :(
Temeter  schrieb am
Sindri hat geschrieben: ?
30.12.2017 13:48
Temeter  hat geschrieben: ?
29.12.2017 22:05
Battlepacks (Lootboxen) werden nur kosmetischer Natur sein
Glaub ich erst wenn ich es sehe.
Aber dafür mit Season Pass, wetten?
Season Pässe finde ich jetzt nicht so schlimm. Ist ne miese Masche, aber wenn sich die Leute von EA über den Tisch ziehen lassen wollen, warum nicht...
schrieb am