Allgemein: Google: Virtuelle Welten geplant? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Google: Virtuelle Welten geplant?

Web 2.0, soziale Netzwerke und volle Integration in allerlei Netzangebote - derartige Dinge beschäftigen derzeit viele Firmen, darunter spätestens seit Second Life zunehmend auch Spieleentwickler. So bastelt beispielsweise MMOG-Veteran Raph Koster derzeit an einer Spieleplattform namens Metaplace, 10tacle arbeitet an einer virtuellen Community für MTV, Avatar Reality entwickelt ein ähnliches Konzept auf Basis der CryEngine 2.

Ebenfalls interessiert an solchen Unterfangen könnte ein nicht ganz unbekanntes Unternehmen sein: Google. Der Internetgigant ist wohl derzeit damit beschäftigt, entsprechende Pläne umzusetzen. Das vermuten die VirtualWorldNews und beziehen sich dabei auf einen Bericht eines Studenten der Arizona State University.

Dort hat man nämlich derzeit die Möglichkeit, am Betatest eines MyWorld genannten Produkts einer "großen Internetfirma" teilzunehmen. Im Fragebogen ist auch anzugeben, ob ein Gmail-Account vorhanden ist. VWN spekuliert, dass es sich dabei um ein in Google Earth integriertes Projekt handeln könnte - es sei aber auch möglich, dass der Konzern das eigene Orkut-Netzwerk um eine Avatar-Komponente erweitert. Prinzipiell schaue man da allerdings nicht auf Titel wie Second Life, vielmehr dürfte es Google darum gehen, einen Konkurrenten für in der jüngeren Vergangenheit immens populär gewordene Plattformen wie Facebook parat zu haben.

Kommentare

Wo][rm schrieb am
gracjanski hat geschrieben:hmm virtuelle Welten gibt es dioch schon seit den 90ern und heissen MMORPG. Da habe ich wenigstens noch noch Abenteuer, Spannung und paar Geschichten. Aber mal eine blöde Frage, was passiert da eigentlich in Second Life? Werds mir eh nie anschauen, aber wenigstens etwas wissen, was das ist und was man da drin machen kann, würde ich schon gern wissen.

nah MUD's gibs seid den 70ern :)
Kajetan schrieb am
gracjanski hat geschrieben:Aber mal eine blöde Frage, was passiert da eigentlich in Second Life?

SL ist KEIN Spiel oder gar ein MMO-Spiel im herkömmlichen Sinne. SL gibt Dir nur die Freiheit so ziemlich alles mögliche zu machen, was die Software hergibt. Eigene Avatare erstellen, eigene Welten zu erstellen, Deine architektonischen Gelüste ausleben, dumm rumchatten, Sex mit kleinen Mädchen-Avataren zu haben, echtes Geld in virtuellen Casinos verbraten oder offizielle, live übertragene Pressekonferenzen in SL plötzlich mit Fliegenden rosafarbenen Penissen attackieren, weil Dir diese überbordende Kommerzialisierung gewaltig auf den Sack geht.
SL ist kein vorgefertigtes Spiel, in dass Du Dich einloggst und dann mit vorgefertigten Dingen unterhalten wirst. Wer an SL Spass haben möchte, der muss vor allem kreativ und aktiv sein.
kantiger george schrieb am
Ist doch alles Quatsch! Geht Muckibude und gut is. Dann braucht ihr diesen virtuelle Welt Schwachsinn nicht!
Chickenburgerfürneneuro schrieb am
Ist quasi dasselbe. Allerdings kann es passieren, das Dir anstelle eines Ogers Rainer Calmund entgegen kommt :lol: :lol: :lol:
gracjanski schrieb am
hmm virtuelle Welten gibt es dioch schon seit den 90ern und heissen MMORPG. Da habe ich wenigstens noch noch Abenteuer, Spannung und paar Geschichten. Aber mal eine blöde Frage, was passiert da eigentlich in Second Life? Werds mir eh nie anschauen, aber wenigstens etwas wissen, was das ist und was man da drin machen kann, würde ich schon gern wissen.
schrieb am

Facebook

Google+