Allgemein: Olyphant über Hitman-Film - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Olyphant über Hitman-Film

Zuletzt war Timothy Olyphant vor allem als Bösewicht in Stirb Langsam 4.0 umtriebig, bald wird der Schauspieler als Agent 47 in der Hitman-Verfilmung zu sehen sein. ComingSoon unterhielt sich nun mit Olyphant über das Projekt und die Dreharbeiten. Er selbst habe die Spiele nicht gespielt, sondern vor allem das Internet genutzt, um Informationen zu recherchieren. Der Regisseur, Xavier Gens, hingegen, sei ein großer Fan der Reihe und ein begeisterter Zocker im Allgemeinen.

Man habe dem Original treu bleiben wollen, sich allerdings auch die Freiheit genommen, sich nicht in jedem einzelnen Detail "sklavisch" an die Vorlage zu halten. Die Inszenierung der Action und der Gewalt im Film erinnere ihn an ältere John Woo-Filme, so Olyphant. Sollte Hitman erfolgreich werden, kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass Agent 47 die Leinwand erneut unsicher machen wird - wie in diesen Fällen durchaus üblich hat sich Olyphant jedenfalls schon mal vertraglich verpflichtet, für etwaige Fortsetzungen zur Verfügung zu stehen.


Kommentare

lopad schrieb am
Also mit John Woo verbinde ich eigentlich auch ziemliche überzogene Action, was zum Hitman aber absolut nicht passt.
Alles in allem bin ich sowieso skeptisch was Spiele Verfilmungen anbelangt.
gracjanski schrieb am
irgendwie sagt es mir was, irgendwie auch nicht. kenne halt john woos filme nach seinem weggang aus asien und die filme finde ich fast alle schrott, weil komplett irreal und sinnlos action eben.
onkel-marcel schrieb am
garcjanski falls du den Film HARD BOILED uncut kennst, würde sich deine frage erübrigen. Aber diese Art Film war noch nie so gemacht, dass es 1:1 real ist. Darum gehts doch auch gar nicht, die Spiele um Agent 47 sind auch nicht ultra realistisch, da gibts schon so einige sachen, bei denen ich kaum glaube das sie in der realität so ablaufen könnten.
Freu mich auf den Film, solange er sich denn im Rahmen der Spiele bewegt. Aber da kann man zuversichtlich sein, immerhin kommt der Film nicht von Uwe Boll
johndoe137077 schrieb am
Denkst du denn wirklich, Hitman wird realistisch? au revoir
gracjanski schrieb am
Die Inszenierung der Action und der Gewalt im Film erinnere ihn an ältere John Woo-Filme
oh gott, und waren die alten schinken genauso unrealitisch wie die jetzigen? wenn ja, au revoir.
schrieb am

Facebook

Google+