Allgemein: USA '07: Umsatz mit PC-Spielen sinkt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

USA '07: Umsatz mit PC-Spielen sinkt

Nachdem die NPD Group in der vergangenen Woche einen Rückblick auf den US-Konsolenmarkt 2007 warf, gab nun der US-Publisherverband ESA auch ein paar Zahlen bezüglich des PC-Marktes auf der anderen Seite des Atlantiks bekannt.

Wurden dort 2006 noch 970 Mio. Dollar mit PC-Spielen umgesetzt, so waren es in vergangenen Jahr nur noch 910,7 Mio. Dollar. Konsolen sind in den USA fast schon traditionell ungleich beliebter: Mit Spielen für jene Plattformen, Handhelds inklusive, wurden dort 2007 insgesamt 8,6 Mrd. Dollar erwirtschaftet. Nimmt man noch die Hardwareverkäufe dazu, so kommt man auf einen Gesamtumsatz von 17,9 Mrd. Dollar, was einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr (12,5 Mrd Dollar) entspricht.

Für PCs wurden insgesamt ungefähr 36,4 Mio. Spiele abgesetzt, auf Wii & Co. waren es 153,9 Mio., für DS und PSP wanderten knapp  77,5 Mio. Stück über den Ladentisch.

Angemerkt sei, dass die NPD Group keine durch online vertriebene Spiele oder Spieleabos erwirtschafteten Einnahmen erfasst. MMOGs wie World of Warcraft (2,5 Mio. Nutzer in Nordamerika) tauchen also höchstens einmal auf dem NPD-Radar auf, nämlich dann, wenn sich ein Spieler den Titel im Laden zulegt. Das gilt allerdings natürlich auf für den Konsolenbereich, wo Einnahmen durch Xbox Live Gold, Xbox Live Marktplatz, PlayStation Network und Wii Shop nicht berücksichtigt werden.

Die ESA schlüsselte außerdem die Marktanteile der Spiele entsprechend ihrer Alterseinstufung auf. Nur 15,5 Prozent der verkauften Titel entfielen auf die "M-Rated"-Kategorie, die für Spieler gedacht ist, die 17 Jahre alt oder älter sind. Für 56,5 Prozent galt: "Everyone 10+" (10 Jahre oder älter) oder eine niedrigere Einstufung. 28 Prozent hatten das T-Siegel (Teen). Stark zulegen konnten Spiele, die sich an die ganze Familie richten, mit einem Marktanteil von 17,2 Prozent. 2006 waren es noch 9,1 Prozent gewesen.

Die Spieleindustrie spreche also an ein breites Spektrum an Spielern an und biete größtenteils familientaugliche Unterhaltung, lässt die ESA verlauten und bittet quasi unterschwellig, die Branche nicht immer auf die öffentlich kontrovers diskutierten, an Erwachsene gerichteten Produktionen zu reduzieren.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

glas3k schrieb am
Naja wenn hardware so stark verkauft wird aber spiele weniger liegt das an den raubkopiern
soviele spiele gabs eh noch nie dank der xbox und japanischen entwickler
SchmalzimOHR schrieb am
WIESO liest man immer von der Bugfreiheit von Konsolengames?
Das WAR mal so.
Seit Konsolen HDDs besitzen ist auch das patchen bei Konsolen mit von der Partie.
Alpha eXcalibur schrieb am
BoeserAffe hat geschrieben:Ich kann das voll und ganz verstehen warum der umsatz fällt weil Pc is einfach zu teuer man muss imer aufrüsten und das kostet geld und dazu kommt das Aktuelle Spiele wie Stalker oder Crysis auch noch voller Bugs sind

Soll ich dir mal die Bugs bei Ubi Schrott Konsolen Games auflisten? :>
Von hängen bleiben an Wänden, bishin zu Spielstandverlust habe ich da schon alles erlebt. Nur weil Spiele nicht gepatcht werden, heißt es ja nicht das sie vollkommen Fehlerfrei sind..
Stubbinator schrieb am
Naja Ego Shooter waren auch nicht immer das vorzeige Genre auf Konsolen.
Es ist immer eine Frage wie man es den leuten verkauft niemand will ne vermurkste Portierung. Aber ein gutes Stragiespiel auf der Konsole mit tollen MP modus würde sich auch verkaufen.
Es gibt mittlerweile so viele alte PC Veteranen die auf Konsole umgestiegen sind und auch eingesessene Konsoleros sind mittlerweile viel aufgeschlossener.
Es wird über kurz oder lang keine Konsolen oder Pc Genres geben das wird sich mehr und mehr vermischen.
Seit einiger Zeit können ja sogar schon Konsoleros und Pcler gegeneinander in manchen MP game antreten
Alpha eXcalibur schrieb am
Noch ein Faktor ist wichtig. 2007 war ein Rekordjahr in Sachen verkaufte PC Grafikkarten Chips. (ja Betonung PC, bevor die Bash0rboyz mit der Chipherstellung für Konsolen kommen... hust) Allein in Deutschland eine Steigerungsrate von 30%. Ja, das zeigt wirklich das es mit Spiele PC's zu Grunde geht. 30% mehr verkaufte Grafikkarten, aber der PC stirbt aus.
Ich denke der MMO Markt macht wirklich einen imensen Anteil des Rückgangs an verkauften Spielen am PC aus. Die verkauften Grafikkarten sind der Beweis. Schließlich ist da nicht die Rede von Onboard Karten sondern richtigen Spiele Chips. Wer kauft schon eine Grafikkarte um sie an die Wand zu nageln? Wenn allein WoW weltweit 10 Millionen aktive Spieler vorweist, dann sind das 10 Millionen verlorene Kaufkraft für andere Games. Ich behaupte einfach mal das zwischen 50-80% der MMO Spieler nebenbei keine anderen Spiele kaufen. Bei mir wars jedenfalls so. Ein MMORPG das gut gemacht ist, erlaubt keine Koexistenz anderer Spiele. Manche kaufen und spielen natürlich trotzdem welche nebenbei, aber das ist ein kleiner Teil.
Würde man DoaC, GW und andere MMO dazurechnen (Ragnarok, Herr der Ringe, Everquest) kommt man sicher Richtung 20 Millionen MMO Spieler. Nicht zu vergessen ettliche, am Pc KOSTENLOSE Games dieser Art. RF Online, Solkroad, Rappetz. Es gibt genug Freeware die inzwischen mehr gespielt wird als komerzielle Spiele. Auch das trägt zu sinkenden Software Verkäufen bei. Wer gute Spiele (kein Hämmer, einfach nur gute Spiele) gratis zocken kann tut es auch. Nen PC hat nunmal jeder, und die Graka und bisschen RAM und schon kann man quasi fast alles zocken. Außer man ist eben Highend verwöhnt - aber das sind wohl die wenigsten casuals... :>
schrieb am

Facebook

Google+