Allgemein: Jack Thompson: Bald Hobby-Anwalt? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Jack Thompson: Bald Hobby-Anwalt?

Jack Thompson, der wohl öffentlichkeitswirksamste unter den Kämpfern gegen gewaltlastige Spiele, hat schon seit einiger Zeit Ärger mit der Anwaltskammer des US-Bundestaates Florida. Dort nämlich wirft man dem Rechtsanwalt Fehlverhalten im Amt in 27 Fällen vor, war er doch u.a. schon mehrfach durch Missachtung des Gerichts aufgefallen.

In einer Anhörung zur Sache machte Thompson laut GamePolitics seinem Ruf alle Ehre. Die Richterin untersagte ihm, eine Einspruchserklärung laut vorzutragen. Das wiederum kam beim obersten GTA-Gegner gar nicht gut an: Thompson ließ verlauten, die Richterin sei keine Richterin, auch sei die Anhörung völlig irrelevant - stürmte dann wütend aus dem Raum und ward nicht mehr gesehen. Vorher hatte es wohl schon Diskussionen um die Platzierung des Podiums gegeben.

In Abwesenheit Thompsons legten Vertreter der Anwaltskammer dann ihre Sicht der Dinge dar und fordern nun, dem Anwalt seine Zulassung zu entziehen. Er soll sich frühestens in zehn Jahren wieder bewerben dürfen.


Kommentare

Max Headroom schrieb am
Seine Lizenz ist er wohl mit 99,9%iger Sicherheit nach der letzten Aktion los. Kann mir nicht vorstellen, dass er mit nur irgend einer Strafe noch davon kommt.
Exaktamundo ! Normalerweise könnte das Gericht hier ein Äugelein zudrücken und ihn nur mit einem Verweis vom Platz gehen lassen - wenn die Richterin extrem gutütig ist und es nur ein einmaliger Ausrutscher in der Geschichte des Anwaltes ist.
Nun... dieser Mann hat ein Ticket mit 27 Fehlverhalten an der Stirn getackert, die merhfache Missachtung des Gerichtes spricht sich ebenfalls schnell rum und ein weiterer, ziemlich wütend-lauter "Ausrutscher" und eine glasklare Beleidigung des Gerichtes und der Hoheitsperson Richterin im speziellem ist in diesem Falle wohl mehr als Grund genug, diesen Herrn Thompson selbst zu bestrafen. Die Anzahl der Delikte, die dieser Herr vor dem Gericht bot ist um einiges höher als die der beschuldigten Spieler und Hersteller in ihrem gesammten Leben ;)
Die mangelnde Beweiskraft aller seiner Anschuldigungen, und die nahezu martialische Durchführung seiner "Kreuzzüge" haben wohl deutliche Anzeichen eines fundamentalistischen Gedankengutes. Er "glaubt" an seine Arbeit und will, ja verlangt regelrecht nach einer Durchführung seines Dogmas, seiner Weltanschauung - ganz konträr zur realen Welt, die mit diesem "frevelhaften" Laster ganz gut auskommt und anscheinend keinen wahren Zusammenhang zwischen Gewalttaten auf der Straße und der von ihm kritisierten dargestellten Gewalttat in einem Computerspiel aufbauen kann. Oder glaubt einer ernsthaft, dass die Nutzung der aufklappbaren Communicators in den alten Star Trek Folgen mit Kirk und Spock dazu führte, dass die Amerikaner ganz heiss auf Cell Phones (Handys) wurden ?
Lion33 schrieb am
das ist auch gut so hotohori ;-)
Balmung schrieb am
Na du musst ja viele Ami Anwälte kennen, wenn du das so gut einschätzen kannst. :P Immer diese Pauschalisierungen, weil man von irgendwelchen Deppen mitkriegt, die eh aus dem Rahmen fallen oder noch schlimmer: nach dem was in TV Serien läuft.
Seine Lizenz ist er wohl mit 99,9%iger Sicherheit nach der letzten Aktion los. Kann mir nicht vorstellen, dass er mit nur irgend einer Strafe noch davon kommt.
Xris schrieb am
Er macht wenn überhaupt "amerikanische Anwälte" lächerlich, bezweifle aber das es deren Ruf schädigt, bei dennen sind das doch "normale Verhältnisse", Amis halt. :lol:
Abendländer schrieb am
Naja was erwartet ihr von einem Mann der Briefe an Bill Gates wegen Halo 3 und einen Brief an die Mutter von irgendwem (ich glaube eines TAke2 Vorstandes) wegen GTA IV schreibt?
Wird auch langsam mal Zeit das er aufhört Anwälte lächerlich zu machen (und sich selbst auch)
schrieb am

Facebook

Google+