Allgemein: Bundesrat nickt neue Indizierungskriterien ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bundesrat nickt neue Indizierungskriterien ab

Nachdem der Bundestag bereits vor einigen Wochen über die Erweiterung der Indizierungskriterien für Spiele abgestimmt hat, hat nun auch der Bundesrat das Vorhaben der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen gebilligt, so Heise.

Nach der nun beschlossenen ersten Überarbeitung des Jugendschutzes werden Spiele mit "weitreichenden Abgabe-, Vertriebs- und Werbeverboten" belegt, die "besonders realistische, grausame und reißerische Gewaltdarstellungen und Tötungshandlungen beinhalten, die das mediale Geschehen selbstzweckhaft beherrschen". Bisher sind allein Gewalt oder Krieg "verherrlichende" Computerspiele für Jugendliche automatisch verboten.

Die Novellierung regelt zudem Größe und Platzierung von USK- und FSK-Logos auf den Packungen.

Im Bundesfamilienministerium gibt es derzeit auch Gedankenspiele, das Jugendschutzgesetz weiter zu verschärfen. Dabei geht es vor allem um den Onlinevertrieb und -zugang von Spielen und anderen Inhalten, der in Sachen Alterseinstufung und -kontrolle bisher eher eine Grauzone ist.


Kommentare

Frank West schrieb am
Der erste Server macht dicht
Im Gespräch mit heise online ergänzte Christian Seitz, Vorstand bei der Muttergesellschaft IP Partner AG, dass ein weiteres Engagement in Deutschland nicht mehr in Frage komme. Stattdessen gebe es konkrete Pläne, das Gameserver-Hosting samt Personal in die benachbarte Schweiz umzuziehen, wo eine wesentlich weniger scharfe Jugendschutz-Gesetzeslage herrsche.

Reife Leistung wieder mal! Hut ab!
Smer-Gol schrieb am
Allain-Flagg hat geschrieben:@smer-gol: bevor du dich über die Bedingungen zu so nem Verband informierst solltest du dich mal über Indizierung informieren, denn du scheinst nicht zu wissen was das ist. Als Erwachsener darfst du Index-Spiele spielen (falls sie nicht den Tatbestand der Vollksverhetzung oÄ erfüllen).
Kann mir bitte, bitte mal jemand erklären warum so eine News erwachsene Gamer stören kann?!

Es geht (wie andere schon erwähnt haben) mir nicht um Indizierungen, sondern darum das Erwachsene Spiele ab 18+ nicht ungeschnitten kriegen. Z.b. Age of Conan ist 18+, trotzdem ist es geschnitten. Also werde ich als 30 jähriger vom Staat als Jugendlicher behandelt.
Die Strafe für den Verkäufer solcher Spiele an Jugendliche ist recht knackig (glaube an die 50.000 Euro), so einfach ist es nicht an solche ranzukommen. Wenn sie (die Jugendlichen) es trotzdem schaffen und diese spielen können, ist es ein Fehler des Erziehungsberechtigten.
Das geht den Staat nichts an. Er hat durch die Alterseinstufung seine Pflicht schon getan.
Als Erwachsener sollte es mir möglich sein, Spiele für Erwachsene so zu spielen, wie sie gedacht waren
Balmung schrieb am
Tja, ich schau schon seit einer gefühlten Ewigkeit kein Anime mehr auf RTL2, um Conan tut mir das allerdings etwas leid, ich mochte die Serie sehr. Außer an F1 Wochenenden geht bei mir der TV eigentlich nie vor den Simpsons an, die schaue ich immer noch ganz gern, obwohl ich inzwischen wirklich jede Folge bald auswendig kenne. ;)
Alatir. hat geschrieben:
Ähm, das war ein dummes Beispiel mit Naruto, denn schon vor 10 Jahren wurde u.a. bei RTL2 das Wort "töten" aus Anime "geschnitten" bzw. verharmlost.

Hmm.....schon mal Dedectiv Conan angeschaut? Sieht mir nicht so aus als wäre das Wort töten da rausgenommen worden.

Ist merkwürdigerweise in der Tat nicht bei allen Serien so, aber schon damals bei Sailor Moon wurde strickt das Wort "töten" verharmlost, da wurden dann alle nur bestraft und so. ;)
Ok, jetzt aber wieder back to Topic. :oops:
Also ich denke nicht, dass der Jugendschutz so extrem schlimm wird, wie es manche Spieler befürchten. Vorher wird irgendwas passieren, dass diese Entwicklung, falls sie je so weit geht, stoppt. Zum Beispiel könnte ich mir vorstellen, dass irgendwann die Spieleentwickler sich das auch nicht länger mit an sehen.
mr.digge schrieb am
Solange man nicht das Anime Programm auf RTL2 boykottiert wird sich wohl nie was ändern. Was der Sender fabriziert ist nicht im Sinne des Jugendschutzes man verstößt dagegen. Mehr sage ich auch nicht dazu.
Helllord_Alatir schrieb am
Ähm, das war ein dummes Beispiel mit Naruto, denn schon vor 10 Jahren wurde u.a. bei RTL2 das Wort "töten" aus Anime "geschnitten" bzw. verharmlost.

Hmm.....schon mal Dedectiv Conan angeschaut? Sieht mir nicht so aus als wäre das Wort töten da rausgenommen worden. Aber ich wollte auch nicht auf die zensur durch RTL 2 aufmerksam machen, sondern darauf, das man sich in Shootern (etc.) vermutlich bald mit Watte beschießen muss damit das Game nicht verboten wird.
schrieb am

Facebook

Google+