Allgemein: Deutschland: Die Branche legt zu - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Deutschland: Die Branche legt zu

Der Bundesverband für interaktive Unterhaltung gab Einblick in die Zahlen der ersten drei Quartale des Jahres und kann sich zufrieden die Hände reiben: Der Umsatz mit PC- und Konsolenspielen betrug insgesamt 929 Mio. Euro. Damit konnte die Vorjahresmarke um 14 Prozent überboten werden.

Den Zuwachs hat man besonders dem Konsolenbereich zu verdanken: Bei der Software für Wii, Xbox 360 und PS3 konnte man insgesamt eine Steigerung um 48 Prozent verbuchen. Der Handheldmarkt wuchs um 16 (Umsatz) bzw. 24 Prozent (Stückzahl Software).

Weniger rosig sah es aus der Sicht des Handels im PC-Bereich aus, wo der Umsatz um 17 Prozent auf 268 Mio. Euro zurückging. Damit ist jenes System allerdings nach wie vor die zweitbeliebteste Plattform in hiesigen Gefilden. (Einnahmen durch Digitaldistribution und Abo-Gebühren werden von GfK & Co. allerdings nicht berücksichtigt. - Anm. d. Red.)

Für das laufende Jahr rechnet der Branchenverband insgesamt mit einem Umsatzplus von 20 Prozent.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

dextroD schrieb am
Ich denke, DRM für Konsolen wird kommen und Microsoft (und co) werden nichts dagegen tun. Ist ja eigentlich auch ne Sache der Publisher.
Naja...back to topic:
Hat mich nicht verwundert, dass der Konsolenmarkt so stark wächst. Ein Konsolenspieler gibt bekanntlich auch mehr für ein Spiel aus (obs gerechtfertigt ist, hängt von Spiel ab).
Gerade Wii Spiele und welche, die nicht so teuer zu produzierende sind, sich aber gut verkaufen, werden auch viel damit zu tun haben, dass die Wachstumszahlen so hoch schnellen.
Ich persönlich bleib lieber bei meinem PC. Klar ist es da nicht so "einfach" wie bei ner Konsole (einlegen -> spielen), aber wenn man nen guten PC hat, kann man meißtens alles aus nem Spiel rausholen, was es zu bieten hat.
ThePlake0815 schrieb am
Ich finde, dass hier viel zu viel Wind um die Aussage eines Entwicklers gemacht wird! Zumal sich andere bereits positiv zum 2. Handgeschäft geäussert haben. Sowas wird niemals durchgehen... erst recht bei den XBox Kunden. Wenn die den Code einmal eingegeben haben und die Konsole wird dank RRoD ausgetauscht, ist das Spiel futsch...
Ugauga01 schrieb am
Ich will es nicht hoffen, aber alles spricht dafür.
Die dreckigen Publisher sollen mal lieber mehr Kapital in die Qualität der Spiele stecken, statt massenhaft Geld in Schutzmechanismen zu implementieren, die sowieso nur das Gegenteil bewirken.
Bei der 360 oder Xbox3 kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen, dass solch ein "Kopierschutz" auch eingeführt wird. Ich denke Microsoft spielt da nicht mit.
Die bemühen sich jetzt seit Jahren die Spieler zu ihrer Konsole zu bewegen und wenn dann EA und Co solche Spieler-abschreckenden Methoden verwenden, wird MS das bestimmt nicht toll finden...
Linden schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben: Wenn du ein generelles Problem mit einschränkendem Kopierschutz hast, wirst du auf den Konsolen in der nächsten Gen. wahrscheinlich auch nicht glücklich werden...
Ich behaupte das wird noch in der jetzigen Konsolengeneration passieren. Alleine schon Ideen wie "Code eingeben für den Endboss".
Ugauga01 schrieb am
GTAtor hat geschrieben:- Lästiger Kopierschutz (der heutzutage aber Sinn macht)
Bild
schrieb am

Facebook

Google+