Allgemein: Free Radical: Insolvenz bestätigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Free Radical: Insolvenz bestätigt

Nachdem es gestern Berichte gegeben hatte, dass Free Radical Design (TimeSplitters ) vor dem Aus stehen könnte, heißt es jetzt bei ThisIsNottingham, dass das Schicksal des Unternehmens zumindest derzeit noch nicht vollends besiegelt ist: Das Studio hat sich am Mittwochnachmittag wohl in die Hände eines Insolvenzverwalters begeben. Der soll innerhalb der nächsten drei bis vier Tage die finanzielle Situation Free Radicals analysieren und dann entscheiden, was noch zu retten ist.

Bis auf ein Kernteam seien die meisten der 185 Angestellten nach Hause geschickt worden, bis feststeht, was passieren soll - die Dezembergehälter seien immerhin noch ausgezahlt worden. Die meisten Mitarbeiter werden angesichts der Perspektive allerdings kaum die Entscheidung des Insolvenzverwalters abwarten und bereits nach neuen Arbeitgebern Ausschau halten - viele davon dürften binnen kurzer Zeit bei anderen Firmen Unterschlupf gefunden haben.

Den Informationen von Edge Online zufolge hatten die Briten fast zwei Jahre lang an Star Wars: Battlefront III gearbeitet, haben das Projekt aber im Oktober verloren. Warum der Auftrag abhanden kam ist unklar - eine Möglichkeit wäre, dass das Studio seinen vertraglichen Pflichten nicht nachgekommen ist und mit dem Spiel im Verzug war. Damit sei, so Edge, wohl auch eine Vereinbarung mit LucasArts über weitere Projekte hinfällig geworden - auf die hatte man sich aber beim Entwickler verlassen.

TimeSplitters 4 sei seit über einem Jahr in Produktion gewesen, allerdings sei es aufgrund des nur mäßig erfolgreichen Shooters Haze und des geplatzten LucasArts-Deals schwer gewesen, einen Publisher zu finden, der sich des Titels annehmen hätte wollen. In der vergangenen Woche habe es wohl einen letzten erfolglosen Versuch gegeben, TS4 unterzubringen.

Zwei der Gründer des Studios sollen bereits eine frische Firma namens Pumpkin Beach aus dem Boden gestampft haben und versuchen wohl, dort ca. 20 Angestellte aus der alten Firma unterzubringen. Bei jenem Hotel-Meeting seien zudem auch Vetreter von Codemasters und Monumental Games anwesend gewesen zu sein - beide Firmen haben Studios in der Umgebung und könnten dementsprechend ebenfalls ein paar frische Mitarbeiter anheuern.

Kommentare

GamePrince schrieb am
Bild
Bild
Jaja, Timesplitters 4 ... wird es jemals kommen?
rag1984 schrieb am
es ist schade das free radical insolvenz beantragen musste :(
die timesplitters reihe ist das beste stück egoshooter auf konsole ever.
so geilo mit den charakteren und allein der multiplayerpart - goldeneye 007 lässt grüssen.
auch second sight hat bock gemacht - mit den psychokräften rumspielen :twisted:
und wieso hat keiner timesplitters 4 haben wollen, ea hatte doch ts3 als publisher fungiert. echt idioten.
hoffentlich kommt ts4 auch für wii, weil das wäre schon geilo mit der wiimote und dem nunchuk den chimps einen auf den pelz brennen :):):):):)
hail to the freaks!!!
Diablokiller999 schrieb am
Das es so schwer ist für einen so renomierten Titel wie TimeSplitters einen Publisher zu finde, kann ich nicht verstehen. Gerade wenn das Game für die Wii produziert werden soll, hoffentlich wartet ein Publisher darauf das Dingen jetzt fürn Schnäppchenpreis zu kaufen und Free Radical wird von Ubisoft oder so geschluckt, hauptsache das Studio lebt weiter - verdient haben sie es sich doch allemal!
Leitungswassser schrieb am
Es is mir egal welches Team TS 4 macht, es is egal welcher Publisher TS 4 veröffentlicht! Hauptsache es kommt und kann an die alten anschließen!
crewmate schrieb am
Die Entwickler sind mit der Schließung Radicals ja nicht tot.
Die kommen schon woanders unter.
So war es auch bei Clover, den Okami Machern.
Die sind jetzt Platinium Games (+ einigen Jungs vom ersten DMC)
Platinium entwickelt gerade ein Spiel mit SinCity Flair für die Wii.
Und Haze war verzeihbar. Kein völliges Versagen wie bei "BlackSite"
Schade war das inzwischen verbrauchte Djungelsetting bei Haze.
Im ersten Trailer war noch eine niedergebrannte Stadt zu sehen.
Von der seichten Story und der blöden KI ganz zu schweigen.
Mehr Progressivität würde der typische Shooterfan auch gar nicht aushalten!!!
schrieb am

Facebook

Google+