Allgemein: Klage: Die teure Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Klage: Die teure Xbox

Neues aus dem Kuriositätenkabinett der US-Schadensersatzklagen: Ein Student der Yale University will laut Cinncinati Enquirer US Airways vor den Kadi zerren. Der junge Mann hatte in seinem Gepäck auch eine Xbox 360 transportiert, musste nach der Ankunft und der Abholung jenes Gepäcks aber feststellen, dass die Konsole nebst Zubehör wohl aus der Tasche gestolen worden war.

Das Gerät sei aufgrund einer "speziellen Festplatte und anderer Komponenten" doch ca. 1000 Dollar wert gewesen, so das Opfer, welches auch noch anmerkt: "Das Ding war mein DVD-Player!"

Nachdem sich Gespräche mit insgesamt fünf Angestellten der Fluglinie als nicht sehr hilfreich erwiesen, entschied sich der 21-Jährige dazu, US Airways zu verklagen. So fordert er 1700 Dollar für den Verlust seiner Hardware und Schadensersatz für den Aufwand und erlittenen Stress im Bereich von 25.000 bis zu einer Mio. Dollar.

Bei US Airways konnte man Vorfall nicht kommentieren, hatte man dort doch nichts von der Klage gehört. Es gebe eine Standardversicherung für Gepäck, die Verluste im Wert von bis zu 3,300 Dollar abdeckt. Allerdings sei Elektronik in aufgegebenem Gepäck explizit davon ausgeschlossen.


Quelle: EvilAvatar

Kommentare

Ugauga01 schrieb am
Nene, bin ausm Rheinland (Kreis Aachen) ^^
Linden schrieb am
Ugauga01 hat geschrieben:Eins muss man dem Amokläufer lassen. Er hat sich von den Bullen abknallen lassen mit saftiger Action, statt sich feige selber zu richten.
Hört sich zwar makaber an, aber WENN, dann richtig...
Okey du machst mir Angst, du kommst nicht vielleicht aus Hannover? >_> Weil ich den genau gleichen Absatz zu meinen Arbeitskollegen auch sagte...
Ugauga01 schrieb am
GoreFutzy hat geschrieben:Und schon wären wir wieder bei der systematischen Verbreitung von Angst...
Du vergisst hoffentlich nicht, dass der Mensch auch nur ein Tier ist und dass in jedem Menschen irgendwo das Recht des Stärkeren lebt, oder?
Wenn also eine Regierung dafür sorgt, dass eine Nation nur auf Intrigen aufgebaut ist (wie es am Paradebeispiel Deutschland zu sehen ist) braucht man sich nicht zu wundern, wenn eines Tages einer ne Waffe schnappt und es auf den Punkt bringt.
Aber zum Glück haben wir endlich wieder "Killerspiele" dick auf allen Zeitungen stehen. Dachte schon die Medien/Politiker hätten dieses tolle Wort vergessen. :roll:
GoreFutzy schrieb am
Und schon wären wir wieder bei der systematischen Verbreitung von Angst...
@tp
Neu kaufen, nicht heulen.^^
Ugauga01 schrieb am
Eins muss man dem Amokläufer lassen. Er hat sich von den Bullen abknallen lassen mit saftiger Action, statt sich feige selber zu richten.
Hört sich zwar makaber an, aber WENN, dann richtig...
Ist zwar echt Scheiße, was da passiert ist, vor allem weil viele Unschuldige (ich meine die Schüler damit und nicht die Lehrer) ihr Leben wegen sonem RL-Versager verloren haben, aber was soll man tun? Soll ich um Leute trauern, die ich noch nichtmal im RL gesehen habe? Wenn wir uns an allem in diese Richtung aufhalten würden, würden wir jeden Tag in Trauer verbringen. Ehrlich...
schrieb am

Facebook

Google+