Allgemein: ONN über "Close Range" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ONN über "Close Range"

Dass The Onion eine gewisse Affinität zur Spieleszene hat, zeigten die Autoren zuletzt mit der vermeintlichen Diskussionsrunde über die Tauglichkeit post-apokalyptischer Spiele. Jetzt geht das Satireportal in einem Bericht auf den voraussichtlichen Titel des Jahres ein: Close Range. Ziel des fiktiven Spiels ist es, "Hunderttausenden von Leuten" einfach ins Gesicht zu schießen. Close Range begeistere vor allem durch eine brillante Story und ausdefinierte Charaktere, heißt es da. In Nebenmissionen dürfe man zur Abwechslung auch Tiere abballern. Im Herbst stehe zudem mit Close Range: Chainsaw Dawn bereits eine Fortsetzung an.

Vorher kann man sich allerdings selbst etwas betätigen: Das Spiel bekam nämlich sogar einen Webauftritt nebst Demo spendiert.

 


Kommentare

insaneRyu schrieb am
naja, theOnion hatte schon bessere gags imho.
der hier ist net so der überreißer find ich.
vielleicht weils zuviele schlechte shooter gibt und diese sartire leider irgendwie noch zu dicht dran ist :/
DenniRauch schrieb am
geb ich dir recht.
the Onion rules!
Pyoro-2 schrieb am
The Onion ist ohnehin mit das beste, was das Internet zu bieten hat :)
Hunk schrieb am
Die Story ist immerhin besser als in 95% aller anderen aktuellen Shooter.
Der entführte Bruder, mysteriöse schwarzhaarige Frau, eine Scheinfirma der Regierung.
Ich hoffe inständig, es gibt eine Fortsetzung.
Das Ende lässt doch Raum für eine.
schrieb am

Facebook

Google+