Allgemein: Großbritannien: PEGI wird Standard - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Großbritannien: PEGI wird Standard

Schon seit einiger Zeit hatte in Großbritannien der Kampf der Einstufungsverfahren getobt: Das British Board of Film Classification (BBFC) erhob den Anspruch, weiterhin als der auf der Insel akzeptierte Standard für die Altersklassifikation zu gelten, die Hersteller hingegen pochten auf das bereits etablierte europäische PEGI-System.

Mehrfach hatte es zwischen den Publishern und der BBFC geknatscht, hatte die Behörde doch beispielsweise mit aller Vehemenz versucht, die Veröffentlichung von Manhunt 2 zu blockieren, und war deswegen sogar vor Gericht gezogen.

Nachdem die Kinderpsychologin Prof. Tanya Byron im Auftrag der Regierung die bestehenden Verhältnisse untersucht hatte, versuchten beide Parteien, die Ergebnisse der Studie für die eigene Position zu vereinnahmen.

Jetzt hat die Regierung sich festgelegt: Zukünftig sollen auf der Insel die PEGI-Einstufungen verbindlich sein. Zusammen mit dem Video Standards Council und den Testern wolle man sicherstellen, dass die neuen Kennzeichnungen angemessen gestaltet werden und auch im UK-Markt funktionieren. Das BBFC soll wie einst nur zuständig für die Klassifizierung von Filmen sein.

Kommentare

tramposo84 schrieb am
hier mal die stellungnahme! gerade den letzten satz sollte man sich zu herzen nehmen!!!
Gamesonly.at nimmt stellung zur Indizierung:
Deutsche Bürger nicht mündig?
21. Juni 2009 - 13:45
Deutschland vor dem Abgrund der Zensur-Diktatur?
Auf Grund ständiger Anfragen und Gerüchten, möchten wir uns nun zum Thema BPjM und Jugendschutz kurz zu Wort melden.
Nachdem wir das Treiben der letzten Tage miterlebt haben, halten wir folgendes fest:
Bereits im Mai 2008 erhielten wir als größter österreichischer Videospielhändler ein Schreiben von der BPjM. Die Hintergründe sind bekannt. Unsere Rechtsabteilung hatte dreimal Einspruch erhoben, dreimal wurde diesem nicht stattgegeben - jedoch bleiben unsere Anwälte weiterhin hartnäckig.
Wir vertreiben weder Kinderpornografie noch sind wir Waffenhändler. Wir handeln mit Unterhaltungssoftware!
Derzeit verfolgen deutsche Politiker einen Kurs, welcher nur auf Zensur/Verbot/Bevormundung in jeglicher Form ausgerichtet ist:
Deutschland will
- Spiele ab 18 verbieten
- Filme ab 18 verbieten
- gametrailers.com verbieten
- Amazon England verbieten
- Youtube verbieten
- Paintballspielen verbieten.
Deutschland verbietet bereits Solarienbenutzung für Jugendliche!
Die Innenminister überschreiten damit eindeutig die verfassungsmäßigen Kompetenzen mit den Beschlüssen von Bremerhaven.
Liebe deutsche Bundesbürger, überlegt euch gut, wem Ihr bei den kommenden Wahlen euer Vertrauen schenkt bzw. eure Stimme gebt.
tramposo84 schrieb am
hab grad mal mitbekommen, das die hp gamesonly mittlerweile in deutschland indiziert ist!
wie kann denn bitte eine ausländische hp in deutschland verboten werden? dachte das interent ist grenzenlos:)
probierts aus, über google suchen und siehe da, keine ergebnisse, die zur hp führen!
so einfach ist das, der deutsche bürger bekommt nur das zu sehen, was gut für ihn ist!
mich kotzt dieses land langsam immer mehr an!!!
Shedao schrieb am
häufig ist die gesamte Videothek auf dem Papier ein "ab-18" Bereich
tramposo84 schrieb am
Therak hat geschrieben:
Shedao hat geschrieben:Da kann man sich genaus fragen, warum es nirgends "ab 18"-Bereiche für Spiele gibt..

Die Ironie dabei ist ja, dass selbst auf Spiele spezialisierte Läden wie GameStop sowas nicht bieten ;) Aber jede drittklassige Videothek oder Ankaufladen hat sowas zur Hand.
War da nicht ein Gesetzesentwurf in der Luft, der alle 18er-Artikel in diese Extraräume verbannt? Dann müßten die großen Verkäufer endlich Iniative ergreifen und sowas einrichten. Aus dem Programm schmeißen können sie die Artikel ja nicht, verdient man doch zu viel dran ;)

wobei bei meinen videotheken sogar madworld, prototype oder wolverine im "familienbereich" zu finden sind!?! komisch!
Therak schrieb am
Shedao hat geschrieben:Da kann man sich genaus fragen, warum es nirgends "ab 18"-Bereiche für Spiele gibt..

Die Ironie dabei ist ja, dass selbst auf Spiele spezialisierte Läden wie GameStop sowas nicht bieten ;) Aber jede drittklassige Videothek oder Ankaufladen hat sowas zur Hand.
War da nicht ein Gesetzesentwurf in der Luft, der alle 18er-Artikel in diese Extraräume verbannt? Dann müßten die großen Verkäufer endlich Iniative ergreifen und sowas einrichten. Aus dem Programm schmeißen können sie die Artikel ja nicht, verdient man doch zu viel dran ;)
schrieb am

Facebook

Google+