Allgemein: Schärfere USK-Kontrollen gefordert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Schärfere USK-Kontrollen gefordert

Obwohl wir in Deutschland schon eines der strengsten Jugendschutzsysteme haben, geht die Arbeit der USK den hiesigen Politikern noch nicht weit genug. Der jüngste Vorstoß für schärfere Kontrollen kommt von den Justizministern der Länder, die sich auf der 80. Justizministerkonferenz in Dresden auf einen entsprechenden Beschluss geeinigt haben.

Als Grundlage für ihre Forderung für schärfere Kontrollen beziehen sich die Minister - wie könnte es auch anders sein - auf eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts von Dr. Christian Pfeiffer, die zu dem Schluss kommt, dass die USK in der Vergangenheit das Mindestalter vieler Spiele zu niedrig angesetzt hat. 

Deshalb wird eine Stärkung der Länder im Freigabeprozess gefordert. Zudem soll der Prüfungszeitraum, der momentan bei zehn Tagen liegt, verlängert werden.    

Quelle: Gamestar.de

Kommentare

IRKCI AimBot schrieb am
wens nach denen gänge,würden die noch ne ab 22,26,30 usw.. usk einstufung vergeben
Cheshire Cat schrieb am
Vielleicht wird man ja sogar verfolgt und erschossen wenn man ein "Killerspiel" besitzt.
*anknüpf an Stasi 2.0*
Zappes schrieb am
Silithusa hat geschrieben:hey,... ich mag Deutschland. Da wird wenigstens noch die Kreativitaet geprueft! Ich mein, wir werden nun gezwungen unsere Spiele woanders herzubekomen (auf "besonderen Wegen") und muessen uns immer zweimal umschauen bevor wir die Spiele spielen koennen.
Ich mein, bald sieht man nichtmehr den typischen Dealer an der Straßenecke mit Drogen,.. NEIN! Da sieht man so nen typen mit langem Ledermantel und ner Quake-Taetowierung, ein etwas schmaechtiger Kerl kommt zu ihm und fragt: Hey,.. ehm...hast du "Shooter"?
Jawoll. Und so, wie man heutzutage etwas Bammel beim Auspacken des Hanfharzes hat, weil es ja doch nur Schuhcreme sein könnte, wird man dann immer befürchten, dass sich in der US-Hülle doch nur ein Datenträger mit USK-Siegel verbirgt. ;)
Silithusa schrieb am
hey,... ich mag Deutschland. Da wird wenigstens noch die Kreativitaet geprueft! Ich mein, wir werden nun gezwungen unsere Spiele woanders herzubekomen (auf "besonderen Wegen") und muessen uns immer zweimal umschauen bevor wir die Spiele spielen koennen.
Ich mein, bald sieht man nichtmehr den typischen Dealer an der Straßenecke mit Drogen,.. NEIN! Da sieht man so nen typen mit langem Ledermantel und ner Quake-Taetowierung, ein etwas schmaechtiger Kerl kommt zu ihm und fragt: Hey,.. ehm...hast du "Shooter"?
Cheshire Cat schrieb am
Und nur mal so am Rande:
wieso gibt es eigentlich noch Horror-Filme?
Jeder Durchschnittshorrorfilm ist doch mindestens 2x brutaler als ein Durchschnittsshooter.
In Horrorfilmen wird ja eh nurnoch sinnlos geschlachtet, hauptsache Blut, Schmerz und was weiß ich was,...
Shooter haben da ja im Vergleich eine weniger primitive und tiefsinnigere Kernidee ,... beispielsweise Taktikshooter (man denkt nach, ja, da gibts auchnoch liebe CDU 8O).
schrieb am

Facebook

Google+