Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wachsende Produktionsbudgets

Wer mit dem Gedanken spielt, spontan mal ein Spiel für PC, Xbox 360 & Co. zu produzieren, der darf sich schon mal auf einen gewaltigen Griff in den Geldbeutel gefasst machen, so er denn nicht zur Sparvariante greifen will: Laut den Marktforschern von M2 Research beträgt das durchschnittliche Produktionsbudget eines Multiplattform-Titels zwischen 18 und 28 Mio. Dollar. Spiele, die nur für eine Plattform produziert werden, schlagen im Schnitt immerhin 'nur' mit zehn Mio. Dollar zu Buche.

Manche Großproduktionen gehen naturgemäß noch deutlich über jene Marken hinaus. So geht beispielsweise Kazunori Yamauchi davon aus, dass die Entwicklung von Gran Turismo 5 mindestens 60 Mio. Dollar verschlungen haben dürfte. Call of Duty: Modern Warfare 2 dürfte Activision Blizzard einer Schätzung zufolge 40 bis 50 Mio. Dollar gekostet haben - für das Marketing soll der Publisher dann zusätzlich noch über 150 Mio. Dollar ausgegeben haben. Laut eigener Schätzung könnte Grand Theft Auto IV ein knapp 100 Mio. Dollar großes Loch in Rockstars Konto genagt haben, bevor es endlich veröffentlicht wurde.

Kommentare

Brotkruemel schrieb am
Ares101 hat geschrieben:Wenn die Werbung und Vermarktung das 3fache der eigendlichen Produktionskosten kostet dann machen die Leute echt was verkehrt.
Naja, also der Erfolg gibt Ihnen ja eindeutig recht. Mehr als 1 Milliarde Dollar Umsatz bei 50 Millionen Dollar Produktionskosten? Wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass sie die Milliarde aller Wahrscheinlichkeit nach ohne das intensive Marketing nie geknackt hätten, haben sie in der Tat alles richtig gemacht.
Ares101 schrieb am
Wenn die Werbung und Vermarktung das 3fache der eigendlichen Produktionskosten kostet dann machen die Leute echt was verkehrt. Ich glaube zum Beispiel das Werbung im Fernsehen wie das Ubisoft gerne macht das Geld was es kostet nicht einspielt. Bei Casualtitel mag das vieleicht noch funktionieren, aber wir die Zielgruppe informieren uns doch lieber im Internet wo die Werbung ungleich präsenter und billiger zu haben ist. Trailer zu produzieren sollte auch nicht Millionen kosten wenn man es richtig macht, mal abgesehen von so Animationsleckerbissen wie der von ToR oder im Herbst der Sacred Ashes Trailer von Dragon Age.
AI2019 schrieb am
Vielleicht sollte man nicht vergessen, das teuere Titel im Schnitt je auf allen System gemacht wird.
Also der Rückschluss, das eine Portierung auf allen System um das doppelte kostet, sich nicht schließen lässt.
F4r0 schrieb am
Also ist ja nicht so,dass die Kosten irgendwo anders runtergehen. Wer ein vernünftiges Spiel entwickeln will,muss halt auch investieren. Schließlich bezahlt der Gamer ja für Konsolen Titel im Durchschnitt 60?.
schrieb am

Facebook

Google+