Allgemein: Der Musikspielmarkt schrumpft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Der Musikspielmarkt schrumpft

Das Musikgenre schrumpft derzeit vom Umsatz, auch wenn die Hersteller in den vergangenen Monaten noch versucht haben, den Trend mit einigen Zahlenspielereien zu beschönigen. Laut eines L.A.-Times-Berichts sind die Einnahmen im US-Markt im vergangenen Jahr um 46 PRozent auf 1,06 Mrd. Dollar zurückgegangen. Kein anderes Genre habe derartig einstecken müssen, so die Marktforscher.

Ein Teil des Rückgangs kann natürlich auch damit erklärt werden, dass die Leute mittlerweile recht gut ausgestattet sind und nicht mehr zu den teuren Instrumenten-Bundles greifen müssen - das würde allerdings nicht die abnehmende Chartpräsenz von Guitar Hero & Co. erklären, geht es dort doch um verkaufte Einheiten.

Guitar Hero 5 habe sich 996.000 Mal verkauft; der Vorgänger, Guitar Hero: World Tour , war 3,4 Mio. Mal über den Ladentisch gewandert. [Der Artikel bezieht sich in diesem Fall wohl auf den US-Absatz. - Anm. d. Red.] Und schon GH: World Tour hatte sich schlechter verkauft als der Rekordbrecher Guitar Hero III .

Mit 1,7 Mio. verkauften Einheiten ist The Beatles: Rock Band mitnichten ein Flop - allerdings scheinen Harmonix und MTV Games doch deutlich mehr Verkäufe eingeplant zu haben, schließlich hatte sich doch Rock Band 2 allein in den USA innerhalb der ersten vier Monate 1,7 Mio. Mal verkauft.

Laut Angaben des Herstellers wurden über eine Mio. Songs für den jüngsten Ableger heruntergeladen. Harmonix hatte seinerzeit verkündet, die Nachschub mit weiterem Zusatzmaterial hänge von der Nachfrage ab - nach der Veröffentlichung von Rubber Soul im Dezember haben sich die Entwickler bis dato zu weiteren Plänen ausgeschwiegen.


Kommentare

Lord Lanze schrieb am
Also ich/wir sind mit Lips zufrieden. Warum soll ich mir noch ein Musikspiel kaufen.....Nöööööö
Ist doch kein Wunder das es irgendwann mal wieder bergab geht.
Das ist wie mit den Castingshows. Alle fanden es erst toll, alle Sender hatten dann auf einmal eine und dann konnte es keiner mehr sehen (ich sowieso noch nie). Nach ein paar Jahren wurden dann wieder neue ausgestrahlt und alle fanden es wieder toll....
KingDingeLing87 schrieb am
Mir ist es egal, denn ich hasse diese Musikspiele.
Für mich ist sowas überhaupt nichts.
Aber das die Einnahmen zurückgehen ist doch auch kein Wunder.
Wie schon im Artikel steht, die leute brauchen keine zehnte Gitarre.
insomniac© schrieb am
Muss ja nicht schlimm sein:
Geringe Nachfrage :arrow: Preissenkung :arrow: niedriger Preis für uns vituelle Rocker :D
Allerdings reden wir hier von Activision & EA, den zwei Großmeistern des Geldscheffelns, da wirds wohl kaum ne Preissenkung geben :)
psyemi schrieb am
jo jeder der ein musikspiel haben möchte hat es inzwischen wohl schon...
da es eh dann immer nur das selbe ist und man es eher nur mal zwischendurch zockt lohnt es sich nicht für ein paar neue songs nochmal 60 euro zu zahlen ;)
können sie sich ja endlich mal wieder auf neue spiele konzentrieren :)
Oynox schrieb am
GoreFutzy hat geschrieben:Endlich wurden meine Gebete erhört...

Meine ebenfalls...:)
schrieb am

Facebook

Google+