Allgemein: Chris Taylors PC-Loblied - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Chris Taylors PC-Loblied

Dass man auf dem PC durchaus noch viel Geld verdienen kann, findet Chris Taylor. Der Boom einer Plattform wie Steam sei ein Zeugnis der wachsenden Beliebtheit jener Systemklasse. Er sei überzeugt davon, dass sich die PC-Version von Dungeon Siege 3 in Sachen Absatz auf Augenhöhe mit den Konsolenfassungen bewegen wird.

"Vor zwei oder drei Jahren hätte ich auf die 360-Version getippt, weil der PC-Markt erlahmt war. Jetzt gibt es Steam - wo sie vor anderthalb Jahren verkündet haben, dass sie 25 Mio. zahlende Mitglieder haben. Nicht nur Leute, die gerade Accounts angelegt haben. Beim nächsten Mal sind es vielleicht schon 40 oder 50 Millionen."

Fast jedes größere Unternehmen hätte in der jüngeren Vergangenheit Geld in eine Firma gesteckt, die PC-Spiele produziert. Google hätte in Zynga investiert, Disney habe Playdom gekauft, EA habe sich Playfish genehmigt, und Gamestop habe die Flash-Plattform Kongregate geschluckt.

Außerdem habe Bobby Kotick verlauten lassen, dass 70 Prozent des Umsatzes von Activision Blizzard vom PC stammen.  (Kotick bezog sich mit jener Aussage eher auf den Gewinn, nicht auf den Umsatz. - Anm. d. Red.) John Riccitiello werde vermutlich ähnliche Geschichten zu erzählen haben nach dem Verkaufsstart von Star Wars: The Old Republic , auch wenn das Spiel sicherlich nicht so erfolgreich sein werde wie World of WarCraft , mutmaßt Taylor.

Es sei allerdings nicht so, dass der Konsolenbereich schrumpft - alle Märkte würden wachsen.


Kommentare

KeinName schrieb am
Messenjah hat geschrieben:Steam ist der letzte Müll den es auf dem PC überhaupt gibt. Erst neulich habe ich mir Heroes V Gold für 10 ? bei Amazon bestellt, bei Steam hätte ich 35? blechen müssen :evil:
Wenn man noch bedenkt dass ich nichts weiter als eine Lizenz für zu teures Geld bekomme und nichts Handfestes besitze, setzt das dem noch die Krone auf. Ich hoffe Dungeon Siege 3 kommt mit einem Kopierschutz raus, der keine Online Verbindung benötigt, um es überhaupt installieren zu können.
Frage an 4P: Gibts eigentlich Staatlich geprüfte Steam-Hater? :D

Und warum ist Steam deswegen Müll?
Du musst die Artikel ja nicht kaufen, wenn der Preis schlecht.
Bei deren Aktionen widerrum sind die Preise meist sehr gut und oft auch besser als bei Amazon und co.
Und Geschichten wie Steam sind nunmal (leider) die Zukunft. Schau dir doch mal an, wieviel Prozent der neu erscheinenden Spiele über Steam oder eine ähnliche Online-Plattform, bzw. über einen Aktivierungszwang verfügen. Denn auch wenn du ein Spiel schön im Laden kaufst, setzt es ja oft auf Steam oder vergleichbares und du unterliegst damit ähnlichen Nutzungsbedingungen.
Und dieser Trend lässt sich nciht mehr umkehren, er wird sich höchstens noch verstärken.
MaV01 schrieb am
EvilNobody hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben:
EvilNobody hat geschrieben:Selbst "Die Siedler 7" hat sich nur 70.000 mal verkauft, das ist erschreckend. Man ging von mindestens 200.000 verkauften Einheiten aus.

Wenn man jetzt noch belegen könnte, dass die restlichen 130.000 vom Kopierschutz abgeschreckt wurden... :twisted:

Ja, das wäre echt mal ein sehr deutliches Signal. Aber wie mag es in der Realität aussehen? Wieviele haben wegen dem Kopierschutz verzichtet? Ich nehme mal an, nicht mehr als 20% der 130.000 Nichtkäufer. Wenn überhaupt...
Oder unterschätze ich das vielleicht?

MELD !!! genau so wie mit AC2, SH5 und SC:C durch mich kein umsatz generiert wurde (auch nicht illegal). jetzt schon 5 games, die ich defenetiv gekauft HÄTTE
EvilNobody schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
EvilNobody hat geschrieben:Selbst "Die Siedler 7" hat sich nur 70.000 mal verkauft, das ist erschreckend. Man ging von mindestens 200.000 verkauften Einheiten aus.

Wenn man jetzt noch belegen könnte, dass die restlichen 130.000 vom Kopierschutz abgeschreckt wurden... :twisted:

Ja, das wäre echt mal ein sehr deutliches Signal. Aber wie mag es in der Realität aussehen? Wieviele haben wegen dem Kopierschutz verzichtet? Ich nehme mal an, nicht mehr als 20% der 130.000 Nichtkäufer. Wenn überhaupt...
Oder unterschätze ich das vielleicht?
Sir Richfield schrieb am
EvilNobody hat geschrieben:Selbst "Die Siedler 7" hat sich nur 70.000 mal verkauft, das ist erschreckend. Man ging von mindestens 200.000 verkauften Einheiten aus.

Wenn man jetzt noch belegen könnte, dass die restlichen 130.000 vom Kopierschutz abgeschreckt wurden... :twisted:
KONNAITN schrieb am
gh0 hat geschrieben:Chris Taylor ist schon derjenige, der uns so Sachen wie Wing Commander beschert hat, ja?
Was will der gute Mann auch sagen? War ja schon immer ein PC Liebhaber.

Nein, das war Chris Roberts.
schrieb am

Facebook

Google+