Allgemein: Raubkopien im Jahr 2010 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

GVU: Raubkopien im Jahr 2010

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. hat bei einer Untersuchung von Raubkopien auf Filehoster-Portalseiten (bzw. Links) im Jahr 2010 einige Veränderungen festgestellt. So stieg das Angebot an Verweisen zu illegalen Spieledateien besonders bei der PlayStation 3 drastisch an und auch Raubkopien im Handheld-Sektor waren weit verbreitet. Die Anzahl von Links zu PC-Spielen war dagegen rückläufig. Insgesamt wurden 43 viel besuchte (deutschsprachige) Filehoster-Portalseiten untersucht, "die Internetnutzern Zugang zu einem breiten illegalen Angebot an aktuellen Inhalten der Kreativwirtschaft ermöglichen."

"Auf diesen illegalen Angeboten ist der Anteil der elektronischen Verweise auf PC-Spiele am gesamten illegalen Games-Angebot von 48 Prozent (Ende 2009) auf 31 Prozent (Ende 2010) zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum vervielfachte sich der Anteil an katalogisierten Links zu Spieledateien für Handhelds von 34 Prozent auf 49 Prozent. Der Anteil an gelisteten Konsolenspielen zog insgesamt um zwei Prozentpunkte an. [...] Mit nahezu 2.230 Links stieg das Games-Angebot für die PlayStation 3 seit September vergangenen Jahres unter den Konsolenspielen explosionsartig - bei Zuwachsraten von bis zu 200 Prozent im November." 

"Damit vermittelten Filehoster-Portalseiten Ende 2010 am häufigsten Zugang raubkopierten Spieledateien für die beiden Konsolen von Sony (PS2 und PS3 zusammen 9.281 Links), gefolgt von Games für die Nintendo Wii (8.041 Links) und an dritter Stelle Titeln für die Microsoft-Konsolen (zusammen 6.505 Links)."


Quelle: GVU

Kommentare

tschief schrieb am
bouncer19 hat geschrieben:Lesen ist eine Tugend!
Es steht nicht das Pc weniger geladen wird!
Vom PC wird immer noch am meisten Runtergeladen.
Es geht darum wie viel Angeboten wird und da ist ja klar das PC nicht so führt da er auch weniger Top Titel bekommt.
Habe mir ungefähr das gleiche gedacht. Die Anzahl der Angebote sagt noch nichts über die Anzahl der Downloads aus. Ein MW2 wird wohl über einen Link mehr runtergeladen werden als 50 Landwirschaftssimulatoren :roll:
Das hat aber nichts mit den "weniger Top-Titel für PC" zu tun, sondern schlicht und ergreifend damit, dass auf Konsolen halt immer mehr kopiert wird. Das Ganze verbreitet sich jetzt, weshalb der PC-Anteil (am Gesamten) abnimmt. Und: Wo ein Angebot ist, sollte normalerweise auch immer eine Nachfrage bestehen. Soll heissen: Diese Links werden auch entsprechend genutzt. Steht natürlich immer noch in keiner Relation zu den PC-Downloads, aber Konsolen Downloads sind sehr stark im Kommen.
Nur wenige würden Top-Titel für Konsolen auf Websites anbieten, wenn Sie niemand herunterladen würde. Jetzt wo die PS3 geknackt wurde, sind die PS3 Angebote in den Himmel geschossen, weil jetzt auch eine (potentielle) Nachfrage besteht.
Nochmals zur Verständlichkeit:
Was mich stört ist, dass du schreibst, dass die Anzahl Angebote mit der Anzahl Top-Titeln zu tun hat, was ja aber so eher eine fadenscheinige Aussage bleibt. Wie gesagt, die Nachfrage muss gegeben sein, wenn die nicht vorhanden ist, wird sich die Angebotsmenge nicht gross verändern/erhöhen. Die PS3 und die 360 hatten ja auch vor 4 Jahren Top-Titel, und trotzdem gab es dort nicht "mehr Links" als für den PC.
nekojaghen schrieb am
EdEdison hat geschrieben:Raubmordvergewaltigungskopie
:anbet: :Applaus: :tanzen: :banane: :Farben: :Katze: :hehe: :lol:
@Topic: Ich kann Kopierer nicht nachvollziehen. Heutzutage, wo, gerade für die PS3, jeder Hampelmann im Ausland zu Schleuderpreisen bestellen kann, ist das doch nur unnötiges Risiko, Mühe und irgendwie ätzend, zumal man mit gecrackten Konsolen tunlichst nicht online gehen sollte... mal von der Illegalität der ganzen Geschichte abgesehen. Wer nämlich bei einem Preis von 30 bis 40 Euro für ein neues Spiel und 15 bis 30 für ein nicht mehr brandaktuelles riskiert, dass die Schergen des Imperiums bei ihm auf der Matte stehen, dem ist echt nicht zu helfen. Sämtliche Moral mal völlig außen vor gelassen.
Outsider schrieb am
VanZerg69 hat geschrieben:
mahik303 hat geschrieben:Ja, früher war alles schöner und ich hatte noch keine Haare auf dem Rücken.
Was neben Steam für den PC spricht, ist eindeutig die Preisgestaltung. Neue PC-Spiele ~ EUR 50,--, meist nach 2 Monaten für EUR 30,--.
Aktuelles Beispiel Mafia 2 bei Jupiter EUR 29,99 (Bei Steam EUR 50,--)
Und das sind faire Preise,
Ja und ich hatte noch Haare auf dem Kopf.
...mhhh da könnten wir uns doch irgendwie einigen oder? :lol:
Ja 30 ist gut. Ich habe mir zum Beispiel Bad Company 2 für 30 ergattert.
Und bin rundum zufrieden. Ich gebs zu, nicht immer war da so.
Aber ich kann nur empfehlen Spiele lieber zu kaufen, statt zu saugen.
1.Mann weis die Spiele eher zu würdigen
2.Sucht sich Spiele sorgfältiger aus
3. Kann Multiplayer zocken
4.Hat in dieser Sache ein reines Gewissen
(Downloads sind einige Zeit lang nachvollziehbar.
5. Kostet die Spiele Voll aus.
Womit ich mich aber noch nicht richtig anfreunden kann sind die DLCs.
Wenns nur Gimmicks sind okay. Aber DLCs die einem einen Vorteil gegenüber anderen verschafft sind nur Assi.
Gerade deinen Punkt 1 trifft es Perfekt hatte es gerade vor kurzem noch bei einer Disskusion im Bekantenkreis so erlebt die Leute mit RS Account die sich ihre DVD Rohlinge im Hunderterpack Kaufen sind auch die die am Lautesten schreien die Spiele von Heute wären so schlecht, dabei ist diese Ansicht für mich kein wunder immerhin rennen sie durch die Spiele als wäre der Belzebub Persönlich hinter ihnen her und Argumentiert wird dann mit es liegen ja noch 50 andere im Schrank....
Das kann ich dann Traurigerweise sogar Nachvollziehen den als ich einmal im Shoppingrausch einen Gebrauchthändler halb leergekauft habe war es bei...
Muramasa schrieb am
140dm die schöne zelda kassette von majoras mask njom njom. konnt ich mir damals leider nicht leisten -.- und wollte auch nie wirklich billiger werden.
ruffygx schrieb am
dasraupe hat geschrieben:Immer werden die Leute angeprangert die sich die Games downloaden. Klar ist das asozial und das steht auch garnicht zur Debatte. Aber denkt doch mal nach, selbst wenn sie die Games nicht downloaden könnten würden sie die Spiele immer noch nicht kaufen und somit bleiben die Verkaufszahlen niedrig. Das Problem liegt eher daran dass die Games oft zu teuer sind oder ebend mittlerweile sein Geld bei weitem nichtmehr wert sind. Ich z.B. konnte mir bis ich 18 Jahre alt war nichtmal annähernd ein Vollpreis Spiel kaufen da die mit 40-60? teuren Spiele ins 30? monatliche Taschengeld keinen Platz finden. Da bleibt einem dann nur sowas wie 2nd Hand Spiele(Wovon die Publisher auch rein garnichts haben) oder in meinem Fall Games die einem wenigstens auf sehr lange zeit Spaß machen also MMORPGs z.B. WoW oder damals Guild Wars. Die einzigen Games die sich bei mir in letzter Zeit gelohnt haben waren auch nur CoD MW1, 2 war eig ganz geil bis außer dass es halt keine Ded. Server gab und jetzt Black Ops war ein totaler Fehlkauf, ich werd mir auch die nächsten Teile nichtmehr holen. BC2 fand ich persönlich scheiße aber es war trz ein solider Titel. Sonst begeistern mich mittlerweile nurnoch Indie Games durch ihre Innovation.
Oooh, du bekommst nur 30? im Monat und kannst dir deswegen keine Spiele leisten ?
Stell dir vor, ich bekomme nur 15 ? Taschengeld und kann mir die Spiele die ich haben will trotzdem kaufen. Wie ich das mache? Ich SPARE.
Vier Monate kein Taschengeld ausgeben? No Problem^^ Wenn ich erst
zum Realese des Spiels anfange zu sparen kann ich sogar ZWEI Spiele kaufen, da das gewünschte Spiel bis dahin garantiert höchstens 30? kostet.
Btw. vielleicht solltest du mal mit WoW aufhören, da hast du dann gleich 13? mehr im Monat für andere Spiele oder zum sparen (außer natürlich du spielst auf illegalen Servern, wobei du dir dann die gewünschten Spiele gleich saugen könntest
schrieb am

Facebook

Google+