Allgemein: Harmonix über Guitar Hero-Aus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Harmonix über Guitar Hero-Aus

Während es bei den Tanzspielen derzeit einen kleinen Boom zu verzeichnen gibt, ging es im Reich der Plastikinstrumente seit 2008 umsatztechnisch nur noch bergab. Nachdem auch Guitar Hero: Warriors of Rock und DJ Hero 2 das Radar der meisten Spieler unterflogen, zog Activision Blizzard in dieser Woche die Notbremse und verkündete die Auflösung der Musikspielsparte. Dort könne man keine Gewinne mehr erwirtschaften, so der Publisher, der im gleichen Zug natürlich auch Personal abbauen wird.

Bei Harmonix dürfte man jene Maßnahmen mit einem lachenden und einem weinenden Auge wahrgenommen haben. Das Studio, das selbst am Umsatzeinbruch im Genre zu knabbern hat und Ende 2010 von Viacom verkauft worden war, hatte schließlich seinerzeit die ersten beiden Guitar Hero-Titel sowie Guitar Hero: Rocks the 80s im Auftrag von RedOctane entwickelt.

In einer offiziellen Mitteilung bedauern die Musikspielspezialisten das Aus der Serie, die man einst miterschuf. Man wünsche allen von den Stellenkürzungen betroffenen Entwicklern viel Glück, so das Studio, das in der vergangenen Woche selbst den Rotstift hatte ansetzen müssen.

Der Produktionsstopp sei eine "entmutigende Nachricht für Fans des Bandspielgenres." Harmonix werde sich aber auch weiterhin auf die Rock Band-Marke und andere Musikspiele konzentrieren und diese unterstützen. Die Einnahmen im Retailbereich seien zurückgegangen - das Studio setzte deswegen auch stark auf die digitale Plattform und die große Songbibliothek. Der Rock Band Pro-Gitarrencontroller, eine vollständige Gitarre, die auch als Controller funktioniert, werde demnächst in den Handel kommen. Auch das Rock Band Network werde voll an die Möglichkeit des jüngsten Vertreters der Serie angepasst. Derzeit gebe es bereits über 1000 Stücke auf dem RBN.

Das Studio empfiehlt Fans der Konkurrenz dementsprechend, mal einen Blick auf Rock Band 3 zu werfen, welches ja auch das Gros der GH-Controller unterstützen würde.

"Es war seit 2007 eine Schlacht der Bands, aber wir respektieren und schätzen all die harte Arbeit und die Innovationen unserer Kollegen, die mit uns zusammen im Musikspielbereich tätig waren, und wir freuen uns darauf, auch zukünftig weiter zu rocken."

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+