Allgemein: Platinum: Ambitioniert & "tief betrübt" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlatinumGames: Ambitioniert und "zutiefst betrübt"

Fünf Jahre nach der Gründung von PlatinumGames blickt Tatsuya Minami auf dem firmeneigenen Blog auf das bisher Erreichte zurück. Das Studio sei mit dem Ziel gegründet worden, Spieler zu überraschen und ihnen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Im Laufe der Jahre habe man mehrere Titel abgeliefert, mit denen man das geschafft hätte, sinniert der Präsident des Studios. PlatinumGames sei mittlerweile eine anerkannte Marke.

Jetzt sei es an der Zeit, einen neuen Kurs zu setzen für das Studio, das weltweit gerne ein Leuchtturm der japanischen Branche sein möchte.

Spiele seien dazu da, den Nutzern immer wieder frische Überraschungen zu bieten. Deswegen sei man bei Platinum auch immer bestrebt, neue Dinge zu erschaffen. Die japanischen Hersteller im Allgemeinen täten sich allerdings immer schwerer damit.

Die einst führende Branche habe ihren Elan verloren und überrasche die Spieler immer seltener. Serien würden immer länger, während es immer weniger neue Marken und Konzepte gebe. Bei PlatinumGames sei man angesichts der aktuellen Lage "zutiefst betrübt".

Das Studio sei einer der wenigen Hersteller in Japan, denen es momentan gut gehe. Den Entwicklern sei jetzt klar geworden, dass man das Erschaffen von Spielen auch als Mandat begreifen muss.

Der "Japanische Bannerträger im globalen Wettbewerb" sei das Leitmotto, das man sich für die Zukunft des Studios auserkoren hat. Man wolle nicht nur den Spielemarkt allgemein, sondern auch die Heimat bereichern.

"Wir wollen den Spielern weltweit Freude bringen. Wir versuchen, ein Revival der japanischen Spiele anzustoßen. Unsere Truppen sind bestens motiviert."

Das Team sei sich bewusst, dass dies ein langfristiger Kampf wird.

Kommentare

superboss schrieb am
Mir hat Vanqish gut gefallen. Wenn PG weiterhin gelungene und konsequente Spiele macht, können sie sich von mir aus sich für die Größten halten.
Nur wenn wenns wie bei vielen anderen großen Firmen oder
Peter Molinieux endet, bekommt zu viel Gequatsche irgendwann einen bitteren Beigeschmack.
Invisible Orange schrieb am
So ein Statement von anderen Entwicklern würde ich als belangloses Geschwätz einstufen.
Platinum Games aber haben mit jedem ihrer Spiele absolute Top Qualität abgeliefert von daher können die sich ruhig mal selbst auf die Schulter klopfen.
Xris schrieb am
Leider hat das Game keinen MP, wäre hier ein guter Vorhanden, bräuchte ich wohl keinen weiteren Shooter.

Und... du fändest das Spiel im MP ohne die hohe Geschwindigkeit noch gut? So ganz normal laufen und so? Die würde für den MP nämlich komplett und den Tisch fallen. Du trifst vll. Gegner die sich mit normaler Geschwindigkeit bewegen, aber keinen der genauso schnell unterwegs ist. Und Bullet Time funktioniert im MP so nicht. In der Form wäre Vanquish nur noch 0815.
Naja wie auch immer, es gibt genügend MP Shooter. Ich hätte lieber mehr Spielzeit, bzw mehr Wiederspielwert gehabt.
D.V.T. schrieb am
Mit Bayonetta und Vanquish hat das Studio seine Qualitäten bereits bewiesen - zu den anderen Titeln kann ich nichts sagen, da ich die entsprechenden Plattformen nicht besitze. MadWorld sieht allerdings recht witzig aus...
Grundsätzlich scheint man bei Platinum Games begriffen zu haben, wie man japanische Spiele auch einem westlichen Publikum (also mir) schmackhaft machen kann, ohne sich diesem dabei allzu sehr anzubiedern. Bleibt zu hoffen, dass P* diesen Weg konsequent weitergeht.
saxxon.de schrieb am
Crewmate hat geschrieben:Es ist P* Anspruch zu den besten Japans gehören zu wollen. An dem Ziel an sich ist mMn nichts auszusetzen

Kann mich auch nicht erinnern, daran etwas ausgesetzt zu haben.
schrieb am

Facebook

Google+