Allgemein: Jerry Lawson: 1940 - 2011 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Jerry Lawson: 1940 - 2011

Mit Gerald "Jerry" Lawson ist am vergangenen Wochenende eines der Urgesteine der Spielebranche im Alter von 70 Jahren verstorben. Die Kollegen von Wired und Gamasutra blicken aus jenem Anlass auf das Leben und Wirken des Tüftlers zurück.

In seiner Freizeit hatte der beim Halbleiter-Spezialisten Fairchild angestellte Ingenieur in seiner Garage einen Spieleautomaten entwickelt. Sein Arbeitgeber sei zuerst gar nicht entzückt gewesen, als man von Lawsons Basteleien erfuhr, habe ihn danach aber mehr oder weniger hinter vorgehaltener Hand gefragt, ob er denn nicht ein Spielesystem für Fairchild konzipieren möchte.

Das Resultat: Das Fairchild Video Entertainment System. Das später in Channel F umgetaufte Gerät war zwar 1976 nicht die erste Konsole auf dem Markt - während jedoch alle bis dahin verfügbaren System auf fest eingebaute Software setzte, war die Channel F erstmals in der Lage, auf Modulen gespeicherte Spiele zu verarbeiten. Es sei kein simples Unterfangen gewesen, ein Wechselsystem zu entwickeln, bei dem die Halbleiter im Gerät nicht durch mögliche statische Entladungen beschädigt werden, erinnerte sich Lawson später. Bis zu jenem Zeitpunkt hatte man keinerlei Erfahrungswerte, auf die man zurückgreifen konnte. Im Endkundenbereich hatte es schließlich noch kein Gerät mit derartigen Wechselmedien gegeben.

Die Channel F war mit insgesamt 26 Spielen zwar die erste ihrer Art - den wirklichen kommerziellen Erfolg feierte allerdings die Konkurrenz mit dem ein Jahr später veröffentlichten Atari 2600.

Lawson gründete 1980 die Spieleschmiede VideoSoft, die insgesamt sieben Spiele produzierte, von denen jedoch nur ein Atari 2600-Titel erschien. Die anderen Werke waren erst vor Kurzem wieder aufgetaucht. Lawson zog sich aus der Spielebranche zurück und war bis zuletzt in zahlreichen anderen Bereichen als Bastler und Erfinder umtriebig.
 
Laut Angaben Wireds erlag Lawson am Samstag im El Camino Hospital Mountain View einem Herzinfarkt.

 


Kommentare

Muramasa schrieb am
Erfinder der austauschbaren Modulen, wahrscheinlich nicht sehr bekannt und gewürdigt,doch ein Held.
R.I.P.
ThePlake0815 schrieb am
Also ist/war er quasi der Vadder der Cartridges.
R.I.P. :(
artmanphil schrieb am
Manchmal sind die echten Visionäre die ganz Stillen.
schrieb am

Facebook

Google+