Allgemein: Cage: Mir geht es nicht ums Geld - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cage: Mir geht es nicht ums Geld

In einem äußerst umfangreichen Interview bei Develop plaudert David Cage über seinen Einstieg in die Spielebranche und weiß dabei mit der einen oder anderen Anekdote aufzuwarten.

So stand Quantic Dream kurz vor der Pleite, als Cage sich 1997 mit einem PC im Rucksack nach London aufmachte, um dort reichlich verschwitzt mit The Nomad Soul bei Eidos vorstellig zu werden. Der Publisher sei damals noch "rock & roll" gewesen und habe dem Team nach der Demo umgehend ein Vertragsangebot unterbreitet, welches bereits am nächsten Tag in finaler Form vorlag. Mit den Verkaufszahlen des Spiels sei er aber letztendlich nicht zufrieden gewesen.

"Es hat sich verkauft ... näh, das würde ich jetzt so nicht sagen. Die USA haben immer ein Problem mit meinen Spielen, um ehrlich zu sein. Nomad Soul war das erste, das dort Schwierigkeiten hatte. Wir wurden gebeten, den Namen zu ändern, also wurde es 'Omikron: The Nomad Soul' - aber dennoch war man nicht überzeugt davon, dass es sich in den Staaten gut verkaufen würde, also wurde es nicht unterstützt/beworben."

Auch im Falle von Fahrenheit hatte Quantic Dream in den USA bekanntermaßen Änderungen vornehmen müssen - dort wurde das Spiel als Indigo Prophecy verkauft. Was Cage folgendermaßen kommentiert: "Fucking stupid name."

"Die Spiele, die ich mache, haben keine Knarren. Die US-Marketingabteilungen haben damit sehr oft ein Problem. Sie haben diese Vorstellung davon, dass waffenliebende Rednecks ihr Markt sind. Das ist vollkommen falsch."

Es habe Riesenstreits mit Atari (US) über Fahrenheit gegeben. Man habe dem Publisher gesagt, er mache einen großen Fehler, wenn das Spiel nicht ausreichend unterstützt wird. Die Entwickler hätten aber kein Gehör gefunden.

Die Wertungen in den USA seien noch besser ausgefallen als in Europa. Das Spiel habe sich ganz gut verkauft, aber letztendlich nur einen Bruchteil des Absatzpotenzials ausgereizt, da es kein Vertrauen seitens des Publishers gab.

Die Branche sei eben sehr konservativ, führt Cage weiter aus. Für einen Shooter könne man die Marketingleute umgehend begeistern.

"Wenn man hingegen mit einem Spiel ankommt, das auf einer Story basiert. Oder einem Spiel basierend auf einer Kindesentführung, dann denken sie: 'Du liebe Güte.' Es ist für sie sehr schwer, irgendetwas zu unterstützen, was auch nur leicht anders ist."

Die einzige mögliche Lösung sei es, einfach seine Projekte durchzuziehen und so immer mehr Vertrauen zu erwerben. Mit dem Erfolg könne man hoffentlich irgendwann die Branche verändern.

Dass Quantic Dream nicht an einer Fortsetzung zu Heavy Rain arbeiten wird, hatte Cage schon recht deutlich durchblicken lassen. Im Interview betont er einmal mehr: Es gehe ihm nicht darum, einfach nur Geld zu verdienen.

"Ich habe Heavy Rain geschrieben, weil ich es aufregend fand, weil es etwas zu sagen gab. Ja, ich könnte Heavy Rain 2 machen, aber das, was ich zu sagen hatte, habe ich gesagt. Es ist die Stärke von Quantic Dream, die Kapazität zu haben, neue Ideen zu erschaffen, etwas Bahnbrechendes zu machen."

Bei aller Kritik an den Herstellern spiele er natürlich auch noch andere Spiele. Er habe nichts gegen bestimmte Produkte und respektiere die Entwickler. Er selbst wäre wohl nicht in der Lage, solche Titel abzuliefern. Das Problem sei aber: Alle würden das Gleiche machen. Die Branche drehe sich nur noch um "racing, shooting, jumping." Spiele seien - nicht wie so oft behauptet - Mainstream, sondern nach wie vor eine Nische.

Quantic Dream ist nach wie vor eigenständig. Wie würde Cage denn auf ein Übernahmeangebot von Sony reagieren?

"Natürlich wäre das eine Versuchung. Natürlich. Ich mag Sony wirklich, ganz ehrlich. Sie sind einige Risiken eingegangen mit Entwicklern wie Fumito Ueda und Media Molecule. Ich empfinde da schon eine gewisse Loyalität ihnen gegenüber."

Auch Quantic Dreams nächstes Projekt werde für Sony entwickelt. Das Spiel soll auf dem Fundament von Heavy Rain aufbauen, aber dennoch einen "ganz anderen Weg einschlagen".

Kommentare

LePie schrieb am
Zitat:
ich würde drauf wetten das God of war 4 garantiert noch kommt xD
Die Wette wirst du vermutlich gewinnen.
Das Facebook-Profil und der Teaser von Playstation Mexico haben sich als Fake herausgestellt. Möglich wäre ein weiteres Spiel im GoW-Franchise, aber ein nach GoW III angesiedeltes GoW IV ist sehr unwahrscheinlich.
Master Chief 1978 schrieb am
Geht ihm nicht ums Geld aber trotzdem den Gebrauchtmarkt anprangern! Der gute Herr wieder spricht sich doch selbst wenn ihr mich Fragt.
Upps das mit dem Gebrauchtmarkt war ja ein anderer Quantischer Träumer, sorry. :oops:
BenB92 schrieb am
dogsmack hat geschrieben:Fahrenheit war damals ein wirklich tolles Spiel, in dem ich mich richtig verloren habe ..... dann wurde quantic von sony aufgekauft und das war der tag, an dem dieser tolle developer in meinen augen gestorben ist - leider nur, da ich keine PS3 habe und mir niemals eine anschaffen werde! xD aber schade ist es wirklich allemal .... :(
keinesfalls aufgekauft...wie im artikel beschrieben ist QD immer noch eigenständig. sony hat nur die publisher-rolle übernommen (natürlich nur für ihre konsole) und da sie mit heavy rain alles richtig gemacht haben, wird QD das nächste spiel ebenfalls für sony's konsole machen
Laner schrieb am
Ich bin nicht der größte David Cage Fan aber wie er so zu seinen Spielen steht, das gefällt mir einfach.
Heavy Rain ist wirklich was besonderes und ich freue mich auf jedes neue Spiel. Bitte lass den nächsten Titel auch noch für die PS3 erscheinen und nicht erst für die PS4. Bitte,bitte,bitte!!
Laner schrieb am
Ich bin nicht der größte David Cage Fan aber wie er so zu seinen Spielen steht, das gefällt mir einfach.
Heavy Rain ist wirklich was besonderes und ich freue mich auf jedes neue Spiel. Bitte lass den nächsten Titel auch noch für die PS3 erscheinen und nicht erst für die PS4. Bitte,bitte,bitte!!
schrieb am

Facebook

Google+