Allgemein: USA im März: March Effect - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

USA im März: March Effect

Konkrete Angaben machte fast wie üblich nur einer der drei Hersteller: Mit 371.000 verkauften Geräten konnte sich Microsofts Xbox 360 in den USA im März mal wieder an die Spitze der Hardware-Charts setzen.

Keine große Überraschung auf der Top-Position der Software-Charts angesichts des Erfolgs der Vorgänger und der Vorbestellungszahlen: Mass Effect 3 war auf der anderen Seite des Atlantiks das bestverkaufte Spiel des vergangenen Monats. Laut EA-Angaben verlief der Launch von Shepards drittem Weltraumausflug mehr als doppelt so gut wie der von Mass Effect 2. Basierend auf jenem Wert müsste die jüngste BioWare-Produktion mindestens 1,14 Mio. Mal über den Ladentisch gewandert sein. Resident Evil: Operation Raccoon City konnte sich trotz der mäßigen Wertungen über 582.000 Mal verkaufen.

  1. Mass Effect 3 (360, PS3, PC)
  2. Resident Evil: Operation Raccoon City (360, PS3)
  3. MLB 12: The Show (PS3, Vita)
  4. NBA 2K12 (360, PS3, Wii, PSP, PC, PS2)
  5. SSX (360, PS3)
  6. Street Fighter X Tekken (PS3, 360)
  7. Mario Party 9 (Wii)
  8. Call of Duty: Modern Warfare 3 (360, PS3, Wii, PC)
  9. Naruto Shippuden: Ultimate Ninja (360, PS3)
  10. Major League Baseball 2K12 (360, PS3, Wii, NDS, PSP, PC, PS2)

Wie schon im Vormonat lag die Branche im Retailbereich deutlich unter der Vorjahresmarke. Mit Einnahmen von 1,1 Mrd. Dollar unterbot man den Wert vom vorherigen März um 25 Prozent.

Quelle: npd group, neogaf, gamasutra

Kommentare

TaLLa schrieb am
Schlimm zu sehen wie Resident Evil mit seiner öffentlichen Hinrichtung seines eigenen Genres solch einen Erfolg hat. In der heutigen Gamerwelt kann man wohl alles verkaufen, brauchst nur nen Namen mit Ruf. wobei...ach eigentlich ist das in jeder Sparte so, naja ich steig dann mal aus...xD
DragonSoldier2k hat geschrieben:In Foren tummeln sich eh nur die Leute rum die gerne "haten".

Lass uns doch haten :(
DragonSoldier2k schrieb am
In Foren tummeln sich eh nur die Leute rum die gerne "haten". Der Vater von meiner Freundin ist 44 und ist leidenschaftlicher zocker und dem interessieren keine Spiele-Bewertungen, er geht nach Cover/Screenshots und Idee eines Spiels.
Und wie hier schon erwähnt wurde. COD ist ein gutes Spiel und unterhaltet einen auch 5-7 Stunden, nur die meisten haben nach 4 fast identischen COD:Warefare Teilen einfach sich satt gesehen.
Man muss sagen das es zwar immer mehr "COD-Ähnliche" Spiele releasen aber dafür auch immer mehr kreative Indie-Titel wie Bastion, Minecraft, Cube, Warp etc.
Kajetan schrieb am
Nefenda hat geschrieben:Alle sagen wie kacke das ist und so, aber wie kommen die zahlen dann bitte zustande?

Weil nicht "alle" sagen, dass CoD kacke ist. Logisch, oder? :)
Nefenda schrieb am
Jo mass effect war gut hätte zwar gern die indok-these am ende gehabt, aber sonst wars das was ich wollte. Ich guckte auch eher auf resi. Naja... Hmm cupcakes... Jetzt muss ich wieder mlp guggn^.^
just_Edu schrieb am
Meckern tun nur die wenigsten.. oder glaubt Ihr, das die Forumzahlen prozentual repräsantativ sind? Es sind vielleicht 10000 die jammern und 1000000 kauft einfach. Spielewertungen sind eine Waffe der Nerds :mrgreen: dem Otto-normal-Spieler gehts nur ums Zocken, auch wenn einige nach Spielen wie Raccoon City doch schon mal ernüchtert werden.. aber alleine die Verkäufe von Spielen wie NfS Undercover oder the Run belegen diese These.
Davon ab.. ME3 is n gutes Game, zwar mit etlichen Fehlern und aufgrund der ver Mainstreamug leider nahe zu völlig auf die falsche Bahn gedrängt, aber dank gutem Drehbuch, welches nun mal mehr als 80% ausmacht eben immer noch gut (das umstrittene Ende mal außen vor gelassen und die "Cupcake" Wahloptionen.. Vorbild oder Abtrünnig resultiert immer im gleichen Ergebnis nur das Sheppards Optik n wenig variiert)
schrieb am

Facebook

Google+