Allgemein: Vorweihnachtliches Konsolen-Wettrennen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Vorweihnachtliches Konsolen-Wettrennen (USA)

In den Vereinigten Staaten beginnt die Weihnachtseinkaufssaison traditionell am Freitag nach Thanksgiving, der "Black Friday" genannt wird. Meistens locken zu dem Zeitpunkt viele Händler und Hersteller mit Rabattaktionen. Und auch an diesem "Black Friday" (23.11.2012) bzw. in der Woche vom 18. bis 23. November 2012 verzeichneten Sony, Microsoft und Nintendo nennenswerte Absatzzahlen in den USA.

Microsoft konnte über 750.000 Xbox 360-Konsolen in der "Black Friday"-Woche in den USA verkaufen und verzeichnete damit die höchsten Absatzzahlen. Im vergangenen Jahr wanderten noch 960.000 Geräte über die Ladentheke. Dafür erhöhten sich die Verkäufe von Xbox Live Gold-Abos um 50%.

Auch Sony war zufrieden, denn mehr als 525.000 Exemplare der PlayStation 3 und 160.000 Fassungen der PlayStation Vita wurden verkauft - bei diesen Verkaufszahlen ist allerdings der 24.11.12 (Samstag) noch mit inbegriffen. Insbesondere der Absatz von Bundles war wohl ziemlich ertragreich, schließlich sei das "Ultimate PlayStation Value Bundle" (250 GB PlayStation 3, Uncharted Dual Pack und inFAMOUS Collection) für 199 Dollar sogar landesweit ausverkauft gewesen. Gleiches gilt für Vita-Bundles mit jeweils Assassin's Creed III: Liberation, Call of Duty: Black Ops - Declassified und Lego Batman 2: DC Super Heroes.

Nintendo konnte in dem Zeitraum ungefähr 400.000 Exemplare der Wii U verkaufen - in den USA startete der Verkauf der Konsole am 18.11.2012. Des Weiteren wanderten 300.000 Wii-Konsolen, 275.000 DS-Handhelds und 250.000 Exemplare vom 3DS über die US-Ladentheken.

Überblick:
Xbox 360: 750.000
PlayStation 3: 525.000
Wii U: 400.000
Wii: 300.000
Nintendo DS: 275.000
Nintendo 3DS: 250.000
PlayStation Vita: 160.000

Quelle: majornelson.com; de.gamesindustry.biz, ign, yahoo

Kommentare

Poolitzer schrieb am
da hat nintendo mal richtig schön abgesahnt! find ich super. Ist mir persönlich immernoch das sympathischste der 3 unternehmen (auch wenn ich nur ne ps3 besitze)
Pfoerti schrieb am
Game&Watch hat geschrieben:Interessant, wie so viele Leute immernoch bereit sind eine dreistellige Summe für so ein vollkommen veraltetes Stück "Technik" wie die 360 es ist auszugeben. Mir wär das Ding keine 50 Euro mehr Wert.
Was nützt einem ein NASA Rechner Zuhause wenn keine Spiele dafür erscheinen....
Mal von schlechten Ports und Indie Spiele abgesehen, die die bessere Hardware kaum nutzen.
PC Exclusiv Titel mit bombast Grafik kann man an einer Hand abzählen..
saxxon.de schrieb am
Andererseits, manch einen interessieren vielleicht Videospiele und nicht Hardware. Soll ja vorkommen.
Game&Watch schrieb am
Interessant, wie so viele Leute immernoch bereit sind eine dreistellige Summe für so ein vollkommen veraltetes Stück "Technik" wie die 360 es ist auszugeben. Mir wär das Ding keine 50 Euro mehr Wert.
oldkiller schrieb am
Amerika ist eben ein sehr patriotisches Land :D
schrieb am

Facebook

Google+