Allgemein: Mojang & Bleszinski fordern mehr Flexibilität von den Konsolenherstellern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mojang & Bleszinski fordern mehr Flexibilität von den Konsolenherstellern

Im vergangenen Herbst hatte Cliff Bleszinski seinen Abschied von Epic Games verkündet. Seitdem genießt der Designer seine Freizeit, trifft sich aber auch mit allerlei Herstellern und Entwicklern.

Bleszinski hatte schon durchblicken lassen, dass er eventuell ein eigenes Studio aufbauen will. Gegenüber GI.biz merkt er aber auch an: Angesichts der aktuellen Unruhe in der Branche sei jetzt nicht unbedingt der beste Zeitpunkt für eine Rückkehr. Derartige Turbulenzen habe es nicht seit dem großen Crash in den 80er Jahren gegebem. So kann sich Bleszinski durchaus vorstellen, dass Nintendo vielleicht das Hardwaregeschäft aufgeben wird. Der Mobile-Markt wachse, aber auch der PC erlebe eine Phase der Renaissance.

Um erfolgreich im Kampf der Konsolen zu bestehen, müssten die Hersteller zwar die Stabilität ihrer Plattformen wahren, diese aber auch mehr öffnen und sie zugänglicher für Entwickler gestalten wie PCs und Tablets. Dabei beruft sich Bleszinski auf eigene Erfahrungen:

"Als wir Gears of War 2 veröffentlichten, fanden wir heraus, dass unser Netzcode nicht richtig funktionierte - es hat drei Monate gedauert, bis das Update draußen war. In der Zeit waren die meisten Nutzer schon zum nächsten Spiel gewandert oder hatten es [Gears 2] in Zahlung gegeben.

Wenn Microsoft und Sony erfolgreich sein wollen in der nächsten Generation, dann müssen sie diese Zeit so weit wie möglich reduzieren, außerdem von Nutzern unterstützte Mods und Indie-Games zulassen und jene Mauer entfernen, die es auf Konsolen so schwierig macht, diese Spiele zu finden, selbst wenn es sie gibt."

Nur wenn die Hersteller die Sperren lockern, könnte ein Spiel wie Minecraft auch auf den Konsolen passieren, so Bleszinski.

Die Entwickler des Indie-Phänomens kommentierten bei Develop übrigens ihrerseits die Enthüllung der PlayStation 4. So hofft Daniel Kaplan darauf, dass Sony die Entwicklung vereinfacht, indem man nicht mehr auf "DevKits, verwirrende Verschwiegenheitsklauseln und andere seltsame Vereinbarungen" besteht, die sich als Hürden erweisen würden. Shuhei Yoshida hatte zwar verlauten lassen, man werde die PS4 noch zugänglicher und offener gestalten als die PS3 - DevKits würden aber in jedem Fall benötigt.

Ein Fan des Dualshock 4 ist Kaplan nicht unbedingt, habe Sony dort doch sehr viel Funktionaliät auf sehr kleiner Fläche verstaut. Auf die Share-Funktion freue er sich hingegen: Youtube & Co. seien schließlich sehr wichtig für die Minecraft-Gemeinde.

Kommentare

Neophyte000 schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Neophyte000 hat geschrieben: Ich hoffe doch nicht das Nintendo aus dem Hardwaregeschäft aussteigt. Von wem soll denn dann Sony kopieren. :wink:
Von sich selbst. Haben sie beim PS2 Kontroller auch geschafft. :wink:
Na klar. Aber das war ja nur eine weiter Entwicklung. Aber ich weiß was du meinst. Aber schon Interessant das sie seit 1994 den selben Controller benutzen. Nur mit leichten Modifikationen.
Bin aber mit dem Controller von Sony zufrieden.
greenelve schrieb am
Neophyte000 hat geschrieben: Ich hoffe doch nicht das Nintendo aus dem Hardwaregeschäft aussteigt. Von wem soll denn dann Sony kopieren. :wink:
Von sich selbst. Haben sie beim PS2 Kontroller auch geschafft. :wink:
CandyBlock schrieb am
Minecraft ist ja schon auf der Konsole, nur eben sehr abgespeckt und ohne Mods, Texture Packs etc.
Neophyte000 schrieb am
@ 4players
Bleszinski hatte schon durchblicken lassen, dass er eventuell ein eigenes Studio aufbauen will. Gegenüber GI.biz merkt er aber auch an: Angesichts der aktuellen Unruhe in der Branche sei jetzt nicht unbedingt der beste Zeitpunkt für eine Rückkehr. Derartige Turbulenzen habe es nicht seit dem großen Crash in den 80er Jahren gegeben. So kann sich Bleszinski durchaus vorstellen, dass Nintendo vielleicht das Hardwaregeschäft aufgeben wird. Der Mobile-Markt wachse, aber auch der PC erlebe eine Phase der Renaissance.
Habe es mal für euch geändert.
Was hat jetzt 3 Monate gedauert. Das Update zu Programmieren, oder die Zertifizierung. Wenn es Epic nicht schafft, zum Release einen Funktionierenden Netzcode zu haben, dann müssen sie sich auch gedulden, wenn sich MS die Zeit nimmt. Zumindest wenn die Zertifizierung gemeint ist.
Ich hoffe doch nicht das Nintendo aus dem Hardwaregeschäft aussteigt. Von wem soll denn dann Sony kopieren. :wink:
schrieb am

Facebook

Google+