Allgemein
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?
Schreibe einen Test!

Spielinfo Bilder Videos

April, April - Ein Überblick

Allgemein: Aprilscherze im Überblick: iPlay von Apple, Start-Button für Windows 8, Telefon-Mouse etc.
Bildquelle: 4Players
Am 1. April kursieren im Internet wieder allerlei Scherze. Nachfolgend ein kleiner Überblick über das Geschehen bzw. die stellenweise sehr kreativen Falschmeldungen ...

Neben der Ankündigung von Super Duper Street Fighter 4 und dem Auftauchen von Half-Life 4 in der Steam-Datenbank wird Wargaming demnächst Zombies in World of Tanks und World of Warplanes einbauen.

"In World of Tanks wird der Zombie-Eskortierung-Survival-Mode integriert, in dem die Spieler von A nach B gelangen müssen, während sie sich ihren Weg durch Zombiehorden freikämpfen. Der neue Modus ist eher für Hardcorespieler ausgelegt, da es einiges an Panzererfahrung erfordert um die Zombies loszuwerden. Neben ein paar anderen Tricks wird die Armee der Untoten in der Lage sein die Panzercrew zu infizieren, externe Module zu beschädigen und die Hauptkanone zu blockieren. In World of Warplanes tauchen die Zombies als natürliche Spielelemente auf und auch als Bordschützen. Falls ein Bordschütze getroffen wird, verwandelt er sich direkt in einen Zombie wodurch er doppelt so viel Schaden macht als normaler Bordschütze. Ebenso merkt sich die KI den Spieler der sie getroffen hat und visiert nur noch dessen Flugzeug an, bis es vom Himmel geholt wird. Ein weiteres wichtiges Feature für World of Warplanes werden die Baumfrosch-Zombies sein – eine neue Bedrohung für Piloten die ihre Verfolger bevorzugt über Wäldern abschütteln. Je näher sich ein Flieger an Waldgebiete wagt, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Zombie aufs Flugzeug springt und sich an den Flügeln festkrallt, wodurch die Höchstgeschwindigkeit und Manövrierbarkeit direkt beeinflusst wird."

Mit einem Update kann die Razer Naga Mouse in ein Handy umgewandelt werden.


Microsoft bringt nach Kundenprotesten den Windows 8 Startbutton als exklusive Hardware-Erweiterung zurück: "Der Verzicht auf den traditionsreichen Startbutton in der Desktop-Ansicht in Windows 8 hat zu weltweiten Protesten geführt. Jetzt kommt er also doch – als exklusives Hardware-Accessoire unter der Marke 'Surface Buzz'. Der neue Windows 8 Startbutton ist nach strengen Bauhausprinzipien gestaltet worden und basiert auf dem Modern UI Design im Kachel-Look. Als Real-Life-Tile ist Surface Buzz gefühlsechter als jeder andere Startbutton in der Geschichte von Windows. Die innovative Vollhand-Steuerung ist der neueste Coup unter den 'Natural User Interfaces' und trägt zum Stressabbau bei – mit dem Surface Buzz ist Burnout passé, so Microsoft."


Nokia hingegen möchte in Zukunft eine Touch-Screen-Mikrowelle anbieten.


Die Google-Suchergebnisse gibt es jetzt auch mit Geruch. "Die Android-Umgebungsgeruchserkennung erfasst Gerüche über das weltweit geruchsempfindlichste mobile Betriebssystem." Google Maps hat zudem übrigens eine Schatzkarte/Schatzsuche-Funktion spendiert bekommen.


Bei Guild Wars 2 wird die Super Adventure Box (Retro-Jump&Run mit drei Levels) beworben, die sogar im Spiel vorhanden ist und zwar bis Ende April. "Wie gelange ich in die Super Adventure Box? Moto hat einen Laden am nördlichen Ende von Rata Sum, nahe des Portals nach Löwenstein, eröffnet. Trommelt eine Gruppe zusammen, betretet die Box und zieht eine Supermünze am Automaten, um sie in den virtuellen Moto einzuwerfen. Stellt für den Fall, dass euch die Leben ausgehen, sicher, dass ihr alle Sphären sichert, die ihr im Inneren der Box sammelt." (FAQ)

Das Update lässt Spieler in eine dreidimensionale Welt voller Pixel-Kaninchen, überdimensionaler Pilze und musikalischer Untermalung im Retro-Stil eintauchen. "Es begann spaßeshalber als eine Idee für ein Nebenprojekt", sagt Colin Johanson, Game Director bei ArenaNet, lachend. "Ursprünglich wollten wir einfach zum Spaß mit einem simulierten Retro-Update experimentieren, aber je mehr sich das Team damit beschäftigte, umso bewusster wurde uns, dass wir damit etwas wirklich Cooles geschaffen hatten. Wir dachten uns: Die Gaming-Community wird das hier garantiert lieben; warum also reizen wir das Konzept der Lebendigen Welt in Guild Wars 2 nicht einfach weiter aus und entwickeln es tatsächlich."

IGN hat die iPlay-Konsole von Apple angekündigt, u.a. mit zahllosen Varianten von Angry Birds.


Eidos Montreal arbeitet momentan an Deus Ex: Human Defiance (einer 8-Bit-Version).

Blizzard spendiert allen Fraktionen aus StarCraft 2 eine neue Einheit und zwar den Kriegshund - die Einheit wurde während der Beta-Phase aus dem Spiel genommen. "Also haben wir den Kriegshund zu Testzwecken erneut in unsere internen Spielversionen übernommen. Es hat sich toll angefühlt, den Kriegshund als Terraner erneut zur Verfügung zu haben. Aber als wir mit unserer Lieblingsspezies (Zerg) gegen sie angetreten sind, hat es sich dann plötzlich nicht so toll angefühlt. Das konnten wir natürlich nicht verantworten und haben entschieden, dass die Zerg den Kriegshund auch bekommen sollen. Nachdem wir uns die Sache reiflich überlegt hatten, ist uns dann aber aufgefallen, dass unsere Lieblingsspezies (Protoss) benachteiligt war, da sie als einzige Spezies keinen Kriegshund hatte. Da haben wir folgenden Entschluss gefasst: Die Protoss sollten den Kriegshund ebenfalls erhalten, schließlich besteht eines der Hauptziele von StarCraft II darin, dass die drei Spezies möglichst gleich stark sind." Alle WBFs, Larven und Sonden sehen am 1. April aus wie der Kriegshund.


Minecraft 2.0 angekündigt:

Kommentare

  • Bei allem, was einem da an Selbstironie und Satire angeboten wird, frage ich mich nur, wo die Bösartigkeit der Menschheit ist, wenn man sie mal braucht. Die Scherze treffen so hart wie fluffige, rosarote Wattebäuschen. Und wat is nu, wenn einfach keiner Bock darauf hat, anderen Menschen weh zu  [...] Bei allem, was einem da an Selbstironie und Satire angeboten wird, frage ich mich nur, wo die Bösartigkeit der Menschheit ist, wenn man sie mal braucht. Die Scherze treffen so hart wie fluffige, rosarote Wattebäuschen. Und wat is nu, wenn einfach keiner Bock darauf hat, anderen Menschen weh zu tun? Dann sollte man anfangen, sich um die menschliche Spezies Sorgen zu machen. Auf der einen Seite etwa Abstimmen für EA bei der Wahl zum schlimmsten Unternehmen Amerikas, in der Hoffnung, dass der Laden bald dicht macht und die Mitarbeiter alle arbeitslos werden, auf der anderen Seite schwarzen Humor am Tag des Verarschens verurteilen. Verrückte Welt. Das macht jetzt nicht so wirklich Sinn. Wer wünscht sich denn, dass die Mitarbeiter arbeitslos werden? Nur weil es immer mal wieder ein paar Ärsche gibt, die meinen ihre Hasstiraden auf die Menschheit loslassen zu müssen, spiegelt das doch noch lange nicht die Meinung der Masse wieder. Ich glaube kaum, dass die EA-Kritiker (zu denen ich auch gehöre) den Mitarbeitern die Pest an den Hals wünschen. Da haste wohl was falsch verstanden. Das man sich um die Menschheit Sorgen machen muss, weil sie keinen Spaß daran hat, andere Menschen zu verletzen lasse ich jetzt mal unkommentiert.
  • Dann sollte man anfangen, sich um die menschliche Spezies Sorgen zu machen. Auf der einen Seite etwa Abstimmen für EA bei der Wahl zum schlimmsten Unternehmen Amerikas, in der Hoffnung, dass der Laden bald dicht macht und die Mitarbeiter alle arbeitslos werden, auf der anderen Seite schwarzen Humor  [...] Dann sollte man anfangen, sich um die menschliche Spezies Sorgen zu machen. Auf der einen Seite etwa Abstimmen für EA bei der Wahl zum schlimmsten Unternehmen Amerikas, in der Hoffnung, dass der Laden bald dicht macht und die Mitarbeiter alle arbeitslos werden, auf der anderen Seite schwarzen Humor am Tag des Verarschens verurteilen. Verrückte Welt. Zusammenhang? Es hat doch (hoffentlich) niemand EA zum schlimmsten Unternehmen der USA gewählt, weil sie alle Mitarbeiter auf die Straße wünschen, sondern weil Arbeitsplätze nicht alles rechtfertigen können...auch wenn's da bedeutend schlimmere Firmen als EA gibt. Nehmen wir mal an, Apple hätte z.B. wirklich verkündet, dass ihr neues iPhone nun deutlich billiger sei, weil sie die Herstellungskosten (von angeblich eh nur 8 USD) unglaublich drücken konnten. Wem wäre damit denn geholfen? Wer würde darüber lachen können? Die sowieso schon mies bezahlen Foxconn-Arbeiter sicher nicht. Apple-Fanboys und -girls ebenso wenig - auch die sollen gelegentlich ein Gewissen besitzen, aber selbst wenn sie das nicht täten, liefe es darauf hinaus, dass das iPhone für sie teurer bliebe als erhofft. Apple-Kritiker? Die fühlen sich höchstens in ihrer Kritik bestätigt und kämen noch weniger auf die Idee, sich jemals ein Apple-Produkt zu kaufen. Es braucht schon eine gehörige Portion makabren Sadismus, um darin auch nur im Entferntesten sowas wie Humor zu erkennen.
  • Bei allem, was einem da an Selbstironie und Satire angeboten wird, frage ich mich nur, wo die Bösartigkeit der Menschheit ist, wenn man sie mal braucht. Die Scherze treffen so hart wie fluffige, rosarote Wattebäuschen. Und wat is nu, wenn einfach keiner Bock darauf hat, anderen Menschen weh zu  [...] Bei allem, was einem da an Selbstironie und Satire angeboten wird, frage ich mich nur, wo die Bösartigkeit der Menschheit ist, wenn man sie mal braucht. Die Scherze treffen so hart wie fluffige, rosarote Wattebäuschen. Und wat is nu, wenn einfach keiner Bock darauf hat, anderen Menschen weh zu tun? Dann sollte man anfangen, sich um die menschliche Spezies Sorgen zu machen. Auf der einen Seite etwa Abstimmen für EA bei der Wahl zum schlimmsten Unternehmen Amerikas, in der Hoffnung, dass der Laden bald dicht macht und die Mitarbeiter alle arbeitslos werden, auf der anderen Seite schwarzen Humor am Tag des Verarschens verurteilen. Verrückte Welt.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+