Allgemein: Brian Reynolds: Zurück in Strategiegefilden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Brian Reynolds: Zurück in Strategiegefilden

Wie Gamasutra berichtet, begibt sich Brian Reynolds wieder zurück in ihm bestens bekannte Bereiche. Im März gründete der Strategieveteran mit SecretNewCo ein neues Studio und werkelt dort für Nexon an einem bisher nur mit dem Codenamen SecretNewGame versehenen Projekt, welches in Richtung Civilization 2 gehen soll.

Als Führer eines Stammes müsse man sein Volk aus der Steinzeit durch allerlei Epochen der Menschheitsgeschichte leiten, dabei Allianzen bilden, mit Freunden handeln und natürlich auch Kriege führen. Da Nexon involviert ist und auch einen Minderheitsebteiligung an SecretNewCo erworben hat, dürfte es nicht verwundern, falls es sich dabei um einen Spiel auf Free-to-play-Basis handelt.

Reynolds hatte als Lead-Designer sowohl Civilization 2 als auch Alpha Centauri maßgeblich geprägt. Später gründete er dann Big Huge Games, welches zuerst mit Rise of Nations und Rise of Legends das Echtzeit-Strategiegenre beehrte, sich später mit Kingdoms of Amalur an einem Action-RPG versuchte. Reynolds hatte dem Studio allerdings schon den Rücken gekehrt, als THQ Big Huge Games an 38 Studios verkaufte. F2P-Expertise konnte Reynolds dann in seinem nächsten Job erwerben: Er wurde von Zynga als Chief Creative Officer angeheuert und war dort u.a. für Frontierville zuständig. Vor einigen Monaten verließ er den Hersteller dann allerdings, um sich selbstständig zu machen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+