Allgemein: USA im Januar: PS4 vor der Konkurrenz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

USA im Januar: PS4 vor der Konkurrenz

Nach der extrem umkämpften Weihnachtssaison gönnte sich der US-Markt im Januar wie üblich eine kleine Verschnaufspause. Konkrete Zahlen liegen bis dato nicht vor, laut Sony-Angaben wanderte die PS4 jedoch fast doppelt so häufig über den Ladentisch wie die Xbox One.

Man habe seit dem Launch in den USA im Prinzip jede verfügbare PS4 verkaufen können, so der Hersteller, der natürlich nicht vergisst zu erwähnen, dass man auch noch 52 andere Ländern bedienen musste. Die Xbox One wurde bisher offiziell in 13 Ländern veröffentlicht. Aktuelle Absatzzahlen nannte Sony nicht, man verwies aber darauf, dass die Zahl der Plus-Mitgliedschaften seit dem Verkausstart der PS4 um 90 Prozent gewachsen ist. PS4 und PS3 hätten sich zusammen besser verkauft als die restlichen Systeme.

Microsoft verwies darauf, dass auf Xbox One und Xbox 360 insgesamt 2,27 Mio. Spiele verkauft wurden - fast 47 Prozent des Software-Absatzes. Auch heißt es, die Xbox One habe eine Attach-Rate von 2,7: Jeder Besitzer der Konsole habe bisher im Schnitt 2,7 Spiele erworben.

Der Absatz von 3DS- und Wii-U-Software lag 6 bzw. 26 Prozent über den Vorjahresmarken - Hardware-Zahlen lagen nicht vor.

Die Top 10 der Spiele wurde ausschließlich von Spielen beherrscht, die schon vor Weihnachten veröffentlicht worden waren - größere Titel wurden im Januar nicht vom Stapel laufen gelassen.

  1. Call of Duty:  Ghosts
  2. NBA 2K14
  3. Battlefield 4
  4. Assassin's Creed 4: Black Flag
  5. Grand Theft Auto 5
  6. Madden NFL 25
  7. Minecraft
  8. FIFA 14
  9. Lego Marvel Superheroes
  10. Tomb Raider 

Der Software-Umsatz lag insgesamt 21 Prozent unter der Vorjahresmarke, der Hardware-Umsatz stieg hingegen um 47 Prozent.

Quelle: NPD Group, Gamasutra, neogaf

Kommentare

Pennywise schrieb am
CarterCash hat geschrieben:Seid Ihr Euch sicher, dass es sich nicht um das neue Tomb Raider, also die definitive edition handelt? Oder warum sollte ausgerechnet dieses Spiel nach einem Jahr in die Top 10 zurückkehren. Und es kam es im krassen Gegensatz zu Eurer Aussage als einziger absoluter Toptitel im Januar raus.
Siehe Text weiter unten.
PS4,X1 Fassungen sind damit gemeint.
Bild
Mirabai schrieb am
Tja, selbst in den USA liegt Sony vorn, hoffentlich reagiert MS bald und entwickelt eine brauchbare X-Box, also ohne Kinect und co.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Seid Ihr Euch sicher, dass es sich nicht um das neue Tomb Raider, also die definitive edition handelt? Oder warum sollte ausgerechnet dieses Spiel nach einem Jahr in die Top 10 zurückkehren. Und es kam es im krassen Gegensatz zu Eurer Aussage als einziger absoluter Toptitel im Januar raus.
Baralin schrieb am
Das wäre ja nicht so etwas besonderes, wenn wir nicht über das Xbox-Land USA sprechen würden.
schrieb am

Facebook

Google+