Allgemein: SuperData Research: Anteil des Digitalumsatzes wird größer und Ubisoft als Übernahmekandidat - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SuperData Research: Anteil des Digitalumsatzes wird größer und Ubisoft als Übernahmekandidat

Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Allgemein (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: SuperData Research
Basierend auf einer Marktanalyse von SuperData Research wird deutlich, dass der Anteil der digitalen Verkäufe und der dadurch erzielten Erlöse in den letzten vier Jahren deutlich zugenommen hat und mittlerweile sogar den Absatz im Einzelhandel in der Jahresmitte (zweites und drittes Quartal) übertrifft. Während die führenden Publisher im Jahr 2010 knapp 35 Prozent der Erlöse durch digitale Geschäfte machten, ist dieser Anteil im Jahr 2013 auf 47 Prozent angestiegen. Außerdem ist der folgenden Grafik zu entnehmen, dass der Umsatz im Einzelhandel saisonalen Schwankungen unterworfen ist. Höhepunkt des Retailgeschäfts ist und bleibt Weihnachten, während die digitalen Verkäufe nicht von solchen immensen saisonalen Schwankungen betroffen sind.



Die verwendeten Daten stammen aus den Schätzungen und den Quartalsberichten der börsennotierten Unternehmen Activision, Electronic Arts, Ubisoft, Take Two, Square Enix, Konami, Capcom, Disney und THQ.

Des Weiteren geht das Marktforschungsunternehmen davon aus, dass Ubisoft ein möglicher Übernahmekandidat für andere Unternehmen sein könnte, da sie einerseits profitable Marken wie Assassin's Creed, Far Cry und Just Dance im Portfolio hätten, aber andererseits im Digitalgeschäft ziemlich schwach aufgestellt seien. Während EA knapp die Hälfte der Einkünfte mit digitalen Inhalten erzielt, liegt der Anteil bei Ubisoft lediglich bei 15 Prozent. Zudem sei der Marktwert von Ubisoft vergleichsweise "erschwinglich".

Quelle: SuperData Research

Kommentare

The_Outlaw schrieb am
So langsam könnte man sich mal überlegen, Godwin's Law zu erweitern. Demnach sind Diskussionen ja sinnlos, sobald das 3. Reich irgendwie in's Spiel kommt. Im Bereich Videospiele könnte man das auf Auto-Vergleiche übertragen. Ich staune nur noch, zu welchen Themen diese Vergleiche mittlerweile gezogen werden.
Wigggenz schrieb am
maho76 hat geschrieben:wenn du mit deinem Auto einen Unfall verschuldest oder zu schnell bist wird dir ja auch ein komplettes Fahrverbot erteilt, egal mit welchem Auto. gleiches hier.
Sowas von mit meilenweitem Abstand NICHT das gleiche. Nicht im geringsten. In absolut keiner Weise. Was für ein Vergleich... der hinkt an so vielen Stellen, da wüsste ich gar nicht wo ich anfangen sollte. Ganz abgesehen davon dass es völlig selbstverständlich ist, dass bei staatlichen Erlaubnisentziehungen eine Entscheidung absolut immer verhältnismäßig sein muss.... nee, darüber lasse ich mich hier wirklich nicht weiter aus, wenn du es nicht extra wünschen solltest...
Wenn du denkst, es ist gerecht "Genervtsein" der anderen Spieler mit tatsächlichem finanziellen Schaden auszugleichen, der sich nicht nach Schwere des Vergehens, sondern nach der größe der eigenen Steambib richtet, ist das schon wieder eine verquere Denke. Der einzige Grund, dass das überhaupt noch als rechtens durchgehen kann, ist, dass es vertraglich so vereinbart ist. Wir haben hier aber AGB, daher fällt mir gerade auf, dass es auch höchst fragwürdig ist, ob es überhaupt zulässig ist, in AGB einen Permabann der ganzen Bibliothek ohne Rücksicht auf die Schwere des Vergehens überhaupt in Aussicht zu stellen... müsste ich mal schauen, ob es diesbezüglich schon einen Rechtsstreit gab, meine aber nicht, das würde mich nun wirklich mal interessieren.
Kajetan schrieb am
maho76 hat geschrieben:wenn du mit deinem Auto einen Unfall verschuldest oder zu schnell bist wird dir ja auch ein komplettes Fahrverbot erteilt, egal mit welchem Auto.
Es geht hier um Verhältnismäßigkeit. Du zeigst mit diesem Beispiel nur, dass Du unverhältnismäßig argumentierst :)
maho76 schrieb am
wenn du mit deinem Auto einen Unfall verschuldest oder zu schnell bist wird dir ja auch ein komplettes Fahrverbot erteilt, egal mit welchem Auto. gleiches hier. dein VERHALTEN wird gemassregelt, da spielt es keine rolle mit welchem game. du verhälst dich "unfair" (beim cheaten auf jeden fall, beim raubkopieren/fremdkey spielen aus sicht des plattformbetreibers wohl auch, zumindest wart ihr da einer Meinung als ihr den klick bei den AGBs gemacht habt), das wird bestraft. wie gesagt wird selten ein permabann ausgesprochen, meist ist es zeitlich begrenzt, also im Endeffekt halb so wild. sich über die Möglichkeit eines permabanns aufzuregen wäre hier also unverhältnismässig da der nicht jedem ersttäter aufgebrummt wird sondern die härtefälle trifft (und da oft zurecht, wer mal eine cheaterschwemme in einem online-game erlebt hat weiss wie nervig das für alle anderen ist). gibt es Probleme mit EINER Registrierung wende dich an den Service und erkläre das Problem, meist ist wahrscheinlich der bann schneller weg als die antwort da ist wenn du nichts illegales getan hast.
aber gut, ich bin weder ein cheater noch raubkopierer noch versuche ich 5? durch einen ausländischen key zu sparen, von daher hab ich da wohl eine andere sicht auf die dinge, da ich mich nicht durch sowas gefärdet sehe... und ich will hier auch nicht als dlr-verteidiger gelten. ist nur meine Meinung.
Kajetan schrieb am
maho76 hat geschrieben:entschuldige, aber wenn du so viele spiele auf deinem account hast (mehrere hundert euro) und diese dann riskierst weil du ev. EIN mal 5? sparen willst (oder einfach nur keine geduld hast bis das game endlich legal zum billigpreis kommt) oder EIN mal cheatest ... sorry, aber das ist halt nunmal grenzdebil, und da habe ich kein mitleid, denn derjenige weiss ja was er da riskiert, somit ist das eingegangene riskiko unverhältnismässig.
Und das Zauberwort heisst hier ... UNVERHÄLTNISMÄSSIG!
Es wäre eher angemessen, wenn man keinen Zugriff auf dieses eine Spiel bekommt, wo es Probleme mit dessen Registrierung gibt. Aber gleich den Zugriff auf den Rest der Bibliothek sperren? Was ist daran gerechtfertigt, angemessen oder gar fair?
schrieb am

Facebook

Google+