Allgemein: Energieverbrauch der Konsolen: Connected-Standby-Modus ist Energiefresser (PS4, Xbox One) und Wii U deklassiert Konkurrenz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Energieverbrauch der Konsolen: Standby-Modus ist Energiefresser (PS4, Xbox One) und Wii U deklassiert Konkurrenz

Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Allgemein (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Das US-amerikanische Natural Resources Defense Council (NRDC) - eine gemeinnützige Umweltschutzorganisation mit Sitz in New York City - hat einen detaillierten Bericht über den Energieverbrauch der "neuen" Konsolengeneration veröffentlicht. Basierend auf den Hochrechnungen und Jahresprojektionen verbraucht die Xbox One (plus Kinect) mehr Strom im Standby-Modus oder beim Abspielen von Videos als beim tatsächlichen Spielen der Spiele. Bei der Einzelbetrachtung der häufigsten Nutzungskategorien liegt der Energieverbrauch der PlayStation 4 beim Spielen, Navigieren und Video-Streaming in Führung, dafür ist der Standby-Modus nicht so energiehungrig.

Energieverbrauch der Konsolen aufgeteilt nach Nutzungskategorie
Energieverbrauch der Konsolen aufgeteilt nach Nutzungskategorie

Insgesamt verbrauchen PS4 und Xbox One mehr als zwei- oder dreimal so viel Strom wie die jeweiligen Vorgängergeräte. Während die Xbox One z.B. weniger Energie im normalen Betriebszustand verbraucht als die PS4, ist es so, dass der "connected Standby-Modus" deutlich mehr Strom schluckt als beim Sony-Pendant. Fast die Hälfte des projizierten (jährlichen) Gesamtenergieverbrauchs der Xbox One entfällt auf eben diesen Standby-Modus. Bei der PS4 ist dieser Wert bei einem Drittel, was u.a. darauf zurückgeführt wird, dass die USB-Anschlüsse permanent aktiv seien, obgleich kein Gerät angeschlossen sein muss. Zudem seien die Konsolen sehr ineffizient bei der Wiedergabe von Filmen, da sie beim Video-Streaming im Vergleich zu Apple TV oder Google Chromecast ca. 30 bis 45 Mal so viel Energie verbrauchen würde. Der große Gewinner der Studie ist hingegen die Wii U von Nintendo, da sie sogar weniger Strom verbraucht als die Wii.

"Connected Standby" ist der größte Energiefresser bei Xbox One.
"Connected Standby" ist der größte Energiefresser bei Xbox One.


Vergleich des Energieverbrauchs der aktuellen Konsolen-Generation mit den jeweiligen Vorgängern
Vergleich des Energieverbrauchs der aktuellen Konsolen-Generation mit den jeweiligen Vorgängern

Die Autoren der Studie fordern die Hersteller generell auf, den Energieverbrauch im Standby-Modus zu reduzieren, die TV-Funktion der Xbox One zu optimieren sowie das Video-Streaming zu verbessern.

Die Studienmethodik wird in diesem Dokument dargelegt. Die Erhebungsgrundlage bilden die jeweilige Konsolen (Stand: Mitte April 2014).

Beschreibung der Nutzungskategorien
Beschreibung der Nutzungskategorien


Quelle: Natural Resources Defense Council

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Meine Güte.
Das Standard-Akku vom Gamepad WiiU hat ca. 1500 mAh und hält 3-5h (laut Hersteller-Angaben). Ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass es bei ZombiU nicht mal 3h gehalten hat, oder gerade mal so 3h, bei Donkey Kong widerum nach 4h noch nicht leer war.
Der Standard-Akku vom DS4 hat ca. 1000mAh und hält 7-10h (Hersteller-Angaben, persönliche Erfahrung konnte ich mangels einer PS4 noch nicht machen).
Fazit: Das Gamepad der WiiU hält bei 50% mehr Kapazität gerade mal halb so lange wie der DS4, sprich der Stromverbrauch ist mehr als doppelt so hoch wie beim DS4.
Aber auch das verwundert nicht. Allein die Größe des Bildschirms, sowie die neuartige verzögerungsfreie Koomunikation zwischen Konsole und Gamepad fordern ihr Tribut. Wenn man zum Beispiel mit der PS Vita das Remote-Play nutzen möchte, so hat man einen sehr merklichen Lag. Diesen Lag gibt es bei der WiiU beim Remote-Play überhaupt nicht.
Dazu kommt, dass man bei der WiiU nicht gezwungen ist das Gamepad zu nutzen, sondern Alternativen hat, zum Beispiel das Gamepad Pro. Aber selbst wenn das WiiU Gamepad nochmal das doppelte an Stromverbrauch hätte, als sie schon hat, käme man nicht mal in die Nähe des Stromverbrauch der anderen Konsolen. Daher ist das Thema sowas von obsolet.
Was mich eher ärgert ist, dass Nintendo selbst ein Akku mit ganzen 1000mAh mehr für das WiiU Gamepad selbst verkauft, was die Laufzeit des Gamepads fast verdoppelt. Dieser Akku hätte von Anfang an im Gamepad sein sollen. Aber nun gut, kann man nicht ändern.
Miree schrieb am
:D Noch nicht fertig?
http://www.konsolentreff.net/anhaenge/i ... -jpg.9850/
http://wiiudaily.com/wp-content/uploads ... attery.jpg
Das sind die Akkus. Der vom Gamepad kann etwas mehr aufnehmen, die Ladezeiten sind trotzdem gleich. So um die 2 - 2,5 Stunden. Die Akkulaufzeit beim Gamepad beträgt ungefähr 3,5 bis 5 Stunden, beim Dualshock 4 ca. 7 bis 10 Stunden, je nachdem welche Spiele man spielt und wie beide Controller jeweils genutzt werden. Das kann man alles googlen, falls jemand Quellen braucht. :P
Die Wii U kann aktuell nur 1 Gamepad unterstützen, die Ps4 aber 4 Dualshocks. Was nun? Was ist besser. 1 Gamepad und 3 Wiimotes bzw. Classic-/ Pro Controller, im Gegensatz zu 4 Dualshocks? :lol: Ehrlich, es macht keinen Sinn das noch weiter zu spinnen. Es kommt eben einfach darauf an wie man die Konsolen nutzt.
Denn wenn Controller so wenig verbrauchen dass es gar nicht erwähnenswert ist, und der Dualshok nur ca. doppelt so lang hält wie das Gamepad, dann kann man davon ausgehen dass man das Controller-Argument komplett weglassen kann. Zumal das Argument hier, welches gegen diese Studie poltert ja hauptsächlich folgenes ist: Die Ps4 und XBox One können mehr, deswegen verbrauchen sie auch mehr. Gegenargument: Das Gamepad kann mehr, deswegen... :wink:
Stalkingwolf schrieb am
Meine kompletten Geräte im Wohnzimmer hängen an einer hochwertigen Steckdosenleiste.
Diese wird bei Bedarf ein und ausgeschaltet.
Es gibt 3 Geräte die den ganzen Tag laufen dürfen
- Kühlschrank
- Telefon
- Router ( weil auch das Telefon dran hängt )
Alles andere wird deaktiviert.
So schön auch der Schnellstart der Xbox One ist, dafür verbraucht mir das Gerät zu viel Strom.
AtzenMiro schrieb am
Zubz3ro hat geschrieben:Nur dass man Dank Gamepad auch den Drölfzigtausend Zoll Plasma-TV auslassen kann ;)
Um was zu machen? Zu spielen? Unterstützen die meisten Spiele nur leider nicht.
Oder einfach nen Pro/Classic/Nunchuck etc. anschließt.
Wo wir wieder bei einem anderen Thema wären, das hier nun aber nicht reingehört.
Zum Thema PC und Stromverbrauch:
Ich denke da sollte man ne klare Grenze zwischen Tower und Notebook/Ultrabook ziehen. Natürlich auch beim Preis :D
Das Thema Stromverbrauch ist sowieso müssig, vorallem bei PCs. Daher sollte man auch PCs bei diesem Thema außen vorlassen.
Trumperator schrieb am
Nur dass man Dank Gamepad auch den Drölfzigtausend Zoll Plasma-TV auslassen kann ;)
Oder einfach nen Pro/Classic/Nunchuck etc. anschließt.
Zum Thema PC und Stromverbrauch:
Ich denke da sollte man ne klare Grenze zwischen Tower und Notebook/Ultrabook ziehen. Natürlich auch beim Preis :D
schrieb am

Facebook

Google+