Allgemein: #WeLoveGameDevs trifft auf Gegenliebe bei den Entwicklern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

#WeLoveGameDevs trifft auf Gegenliebe bei den Entwicklern

Diverse Spiele-Entwickler wurden in letzter Zeit vermehrt beleidigt oder sonst wie angefeindet, häufig von so genannten "Fans". Aus diesem Grund hat Keith Stuart vom britischen The Guardian möglichst viele Computer- und Videospiele-Fans dazu aufgerufen, dass sie den Spiele-Entwicklern mittels Hashtag #WeLoveGameDevs ihre Anerkennung übermitteln sollen. Die Aktion ist offenbar ein Erfolg, denn unter dem Hashtag #WeLoveGameDevs finden sich immer mehr (positive) Tweets, die direkt oder generell an Spieler-Entwickler gerichtet sind.



Auch diverse Hersteller und Entwickler haben bereits reagiert und zeigten sich erfreut über die Aktion. Hierzu gehören u.a.: Sony, Guerrilla Games, Naughty Dog, Square Enix, Microsoft, The Behemoth, Platinum Games, Blizzard Entertainment, Insomniac Games, Bethesda Softworks, Gearbox Software sowie Ken Levine, Cliff Bleszinski, Ashraf Ismail, Casey Hudson, Amy Hennig etc.

Quelle: escapistmagazine, gamasutra, craveonline, Twitter

Kommentare

TP-Skeletor schrieb am
Phips7 hat geschrieben:Wann erfindet man endlich das Hasstag? Das würde sich sicher bester Beliebtheit erfreuen.
Sowas wie Likes und dieses #WeLoveGameDevs ist ja einfach nur ein like haben 0 Aussagekraft und dienen nur der selblst beweiräucherung der auch gerne nachgeholfen wird.

Und was wuerden "Hasstags" bringen? Mal abgesehen davon, dass die bereits verfuegbaren Hashtags eh erstmal wertfrei sind? Du koenntest ja auch einfach "WeHateGameDevs" machen und haettest deinen "Hasstag"?
Phips7 schrieb am
Wann erfindet man endlich das Hasstag? Das würde sich sicher bester Beliebtheit erfreuen.
Sowas wie Likes und dieses #WeLoveGameDevs ist ja einfach nur ein like haben 0 Aussagekraft und dienen nur der selblst beweiräucherung der auch gerne nachgeholfen wird.
Weavel[GER] schrieb am
Es gibt leider kaum noch Entwickler denen gegenüber ich überhaupt noch so etwas wie Sympathie verspüre. Zu sehr hat das konsequent kundenfeindliche Verhalten vieler Publisher (DRM, Microtransactions, (On-Disc/Day1-)DLC, Sondereditionenwahnsinn... Und dann noch die Wechselkursverweigerer, Druckkostenminimierer, Smartphoneunterstützer etc... :lol: ) meine subjektive Wahrnehmung der Branche als Ganzes geschädigt. :oops:
UnderOath777 schrieb am
Dasselbe wie bei Micheal Schumacher! Einfach ein beschissner # und die Welt ist wieder in Ordnung. Wie lächerlich
Kajetan schrieb am
LePie hat geschrieben:Die Damen und Herren sollten sich einfach an die weisen Worte von Frau Norris (ihres Zeichens Marketingmanagerin bei Deep Silver) halten:

Mal abgesehen davon, dass ich 100 Marketingmanager am Meeresgrund für einen guten Anfang halte ... sie hat vollkommen Recht! Entweder man weiß, wie man mit Öffentlichkeit umgeht (oder will es lernen) oder man überlässt das Leuten, die wissen wie man das macht.
schrieb am

Facebook

Google+