Allgemein: Analysten: 2019 wird es 80 Mio. PlayStation 4 geben - und 57 Mio. Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Analysten: 2019 wird es 80 Mio. PlayStation 4 geben - und 57 Mio. Xbox One

Laut Analysten von Strategy Analytics werden Anfang 2019 80 Mio. Exemplare der PlayStation 4 und 57 Mio. Xbox-One-Konsolen in Umlauf sein. Das entspräche einem Unterschied von 40 Prozent, gibt GamesIndustry das Ergebnis eines aktuellen Berichts des Forschungsunternehmens wieder.

Die Analysten heben hervor, dass die im ersten Jahr nach Verkaufsstart abgesetzten 18,5 Mio. Geräte der PS4 den 20,1 Mio. der PlayStation 2 während der gleichen Zeitspanne ähneln würden. Auch die Xbox One sei mit 12,4 Mio. Verkäuen im ersten Jahr schneller gestartet als ihr Vorgänger, allerdings sei der Vorrat an Xbox-360-Konsolen beschränkt gewesen. Die Xbox One leide derzeit unter ähnlichen Problemen wie die PS3, darunter der im Vergleich zur Konkurrenz höhere Preis.

Der Wii U bescheinigt der Bericht übrigens ein "ansehnliches Comeback", vor allem aufgrund der von Nintendo vertriebenen Spiele. 2019 werde die Konsole ihren Zenit allerdings überschritten haben. Etwa 15 Mio. Wii U würden der Vorhersage nach dann in Umlauf sein.




Quelle: GamesIndustry

Kommentare

Resistanc3 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:
Resistanc3 hat geschrieben:Also die Vorhersagen sind doch stark zu bezweifeln.
Die PS4 und Xbox One sind schon jetzt veraltet. Ende 2016 hat jedes Durchschnittshandy mehr Rechen- und Grafikpower (ok, vermutlich noch weniger Speicher). Das Bild auf den Fernseher werfen, VR-Brille und zusatz-Controller ist ja bereits da. Ausserdem wird Streaming bis 2019 mit Sicherheit immer mehr an Bedeutung gewinnen...da braucht man keine PS4 mehr wie es sie jetzt gibt.
Da bezweifle ich mal beide Aussagen.
a) Das Handy war ein Beispiel fuer die Entwicklung. Es wird bis 2018 neue Plattformen geben, siehe Shield, die leistungsfaehiger sind als PS4 und co. Und wenn ich von Fernseher und Zusatzcontroller spreche, ist das Handy auch nicht im Stromsparmodus :)
Alle grossen Softwareunternehmen und Hardwarehersteller investieren in diese Richtung. Kleinere Transistoren und neues Chip Design heben die effiziens von Chips jedes Jahr erheblich - mehr Leistung, weniger Stromverbrauch. Und wenn du von Strom redest: Die PS4 zieht nur 130W, mein PC unter vollast 500...wenn der Stromverbrauch doch nur equivalent der Grafikqualitaet der Spiele waere. Aber das nur am Rande, das Leistung Leistung erfordert ist durchaus richtig...allerdings vergleicht man ja auch nicht Bananen und Erdbeeren. Die PS4 hat Technik von 2012, ein Handy 2016 Technik von 2016.
b) Cloud Computing kommt. Im grossen Stil. Wirklich. Wann die Hersteller Latenzprobleme usw. fuer die neuesten Ego-Shooter in den Griff bekommen weiss ich nicht, aber Spiele Streaming kommt. Ganz sicher. Das Leute mit schlechtem Internetanschluss oder hohen Latenzzeiten (LTE) dabei Probleme bekommen interessiert niemanden, die Masse wohnt in der Stadt.
Raskir schrieb am
Die WiiU vorhersage halte ich auch für leicht pessimistisch. Man muss aber bedenken, dass Nintendo, vielleicht schon in 2 spätestens 3 jahren eine neue Konsole vorstellen wird. Ansonsten halte ich alle Zahlen für zu niedrig. Damit lege die Summe aller current gen kosolen zusammen weit unter der last gen in einem ähnlichen Zeitraum (ich glaube es waren ca 230 Millionen und 2019 wären es knapp über 150)
edit
oder meinen die mit im Umlauf befindlichen Konsolen nicht die verkauften Einheiten? dann könnte es ja schon passen, da sich ja viele Leute 2-4 Konsolen insgesamt kaufen da ihre alten kaputt gehen. Dann lägen die im Umlauf befindlichen logischerweise unter den verkauften Einheiten und es könnte wieder stimmen.
DARK-THREAT schrieb am
Resistanc3 hat geschrieben:Also die Vorhersagen sind doch stark zu bezweifeln.
Die PS4 und Xbox One sind schon jetzt veraltet. Ende 2016 hat jedes Durchschnittshandy mehr Rechen- und Grafikpower (ok, vermutlich noch weniger Speicher). Das Bild auf den Fernseher werfen, VR-Brille und zusatz-Controller ist ja bereits da. Ausserdem wird Streaming bis 2019 mit Sicherheit immer mehr an Bedeutung gewinnen...da braucht man keine PS4 mehr wie es sie jetzt gibt.
Da bezweifle ich mal beide Aussagen.
Handyspiele haben jetzt nicht einmal die Qualität der PS2, eher zwischen PS1 und PS2. (siehe die Qualität von GTA:SA, FIFA15, einige Rennspiele usw)
Vor allem wird das nicht passieren, da die Rechenleistung ordentlich Strom verschlingt.
2019 und Streaming. OK... und das im Internet-Neuland. :mrgreen:
Gestern wurde erst die Klage gg Vodafone abgewiesen, da sie LTE-Zuhause ab spätestens 30GB Traffic Drosseln, wo es kein DSL/Kabel gibt.
Im Übrigen wird fast nur noch LTE ausgebaut, in Gegenden wo es "nicht wirtschaftlich" genug ist, DSL/Kabel zu verlegen. Wurde sogar in der Internet-Agenda von Bundeskasperin festgelegt. Sogar DVB-T hat man nun dafür beerdigt.
Resistanc3 schrieb am
Also die Vorhersagen sind doch stark zu bezweifeln.
Die PS4 und Xbox One sind schon jetzt veraltet. Ende 2016 hat jedes Durchschnittshandy mehr Rechen- und Grafikpower (ok, vermutlich noch weniger Speicher). Das Bild auf den Fernseher werfen, VR-Brille und zusatz-Controller ist ja bereits da. Ausserdem wird Streaming bis 2019 mit Sicherheit immer mehr an Bedeutung gewinnen...da braucht man keine PS4 mehr wie es sie jetzt gibt.
Steppenwaelder schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:Die Vorhersage für die Wii U halte ich für deutlich untertrieben.
Allerdings. Sie is jetzt schon bei rund 10Mio... Demnach dürfte sie sich in den nächsten Jahren nur noch 5 Mio mal verkaufen?
Analysen bis 2019 sind eh rechter Schwachsinn... da kann noch so viel passieren.
schrieb am

Facebook

Google+