Allgemein: Amazon veröffentlicht kostenlose Engine, die auf CryEngine basiert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Amazon veröffentlicht kostenlose Engine, die auf CryEngine basiert

Mit "Lumberyard" stellt der Online-Versandriese Amazon interessierten Entwicklern ab sofort eine Engine zur Entwicklung von Spielen kostenlos zur Verfügung, die auf der CryEngine basiert. Nach Angaben von Engadget hatte man im vergangenen Jahr eine Lizenz für die Technologie des deutschen Studios erworben und auch das von Amazon gekaufte Studio "Double Helix" wirkte an Lumberyard mit.

Die mitgelieferten Tools umfassen u.a. Character Animation, Camera Frameworks, Animations- und Partikel-Editoren, Audio-Werkzeuge, Wettereffekte sowie KI-Routinen. Den Download findet man hier.



Quelle: Engadget

Kommentare

Dr. Fritte schrieb am
Ich bin mal gespannt, was wir so in 10 Jahren für eine Welt haben... Amazon mischt ja in immer mehr Geschäftsfeldern mit - und kann da aufgrund des finanziellen Hintergrunds auch ernsthaft mitmischen... :roll:
Sir Richfield schrieb am
Natürlich ist das nicht kostenlos. Irgendwer bezahlt irgendwo immer irgendwas.
Amazon macht das nicht aus reiner Menschenliebe.
Für Amazon ist es wichtig, dass möglichst viele eng in ihr Ökosystem kommen. Also wie bei Google, Apple, Facebook, etc.
(Nebenbei, Amazon ist der Onlineversandhandel, der keine Geräte mehr führt, die ihre VoD Platform nicht unterstützen. Bzw. keine Geräte führt, für die Amazon keine Unterstützung ihrer VoD Platform anbietet...)
Meine Glaskugel sagt, dass die Bedingungen für die Nutzung der Engine, bzw. was das Endprodukt "darf" im Laufe der Zeit verschärft werden.
Ich würde gerne zu anderen Schlüssen kommen, bzw. an andere Gründe glauben, aber gerade große Firmen haben in den letzten Jahren keinen Grund zu Optimismus geboten.
Wuschel666 schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Aus der FAQ, nur kurz reingeschnuppert:
Can my game use an alternate web service instead of AWS?
No. If your game servers use a non-AWS alternate web service, we obviously don?t make any money, and it?s more difficult for us to support future development of Lumberyard. By ?alternate web service? we mean any non-AWS web service that is similar to or can act as a replacement for Amazon EC2, Amazon Lambda, Amazon DynamoDB, Amazon RDS, Amazon S3, Amazon EBS, Amazon EC2 Container Service, or Amazon GameLift. You can use hardware you own and operate for your game servers.

Wenigstens sind sie ehrlich und sagen das in leicht verständlichem Englisch
greenelve schrieb am
Naja, kostenlos ist es dadurch weiterhin, es entstehen praktisch keine Kosten durch die Bindung an Amazondienst. Es ist ein Nachteil, dass die Vorteile durch Steamworks fehlen. Das ist kann ein gewaltiger Haken sein, wenn man sich dafür entscheidet. Das ist dann ein Abwägen der jeweiligen Vor- und Nachteile.
Temeter  schrieb am
Hm, der Steamworks-Bann ist gerade für kleine Entwickler ein gewaltiger Haken. Ganz kostenlos ist es also doch nicht.
schrieb am

Facebook

Google+