Allgemein: Erstes Videomaterial aus 1666: Amsterdam aufgetaucht, dem Projekt des Creative Directors der ersten beiden Assassin's-Creed-Teile - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Erstes Videomaterial aus 1666: Amsterdam aufgetaucht, dem Projekt des Creative Directors der ersten beiden Assassin's-Creed-Teile

Aus 1666: Amsterdam, dem "großen Konsolenspiel" von Patrice Désilets (Creative Director der ersten beiden Assassin's-Creed-Teile), ist erstes abgefilmtes Videomaterial aufgetaucht. Laut Brandon Sheffield steuert der Spieler in 1666: Amsterdam eine mysteriöse Figur, die Tiere kontrollieren und fürchterliche Halluzinationen hervorrufen kann. Die Prämisse des Spiels war: "Sei böser als der Teufel". Der Hauptcharakter konnte Ratten, Raben, schwarze Katzen und andere Tiere kontrollieren, die mit "schwarzer Magie" in Verbindung gebracht werden. 1666: Amsterdam war für PlayStation 3 und Xbox 360 vorgesehen. Der Clip soll auf einer mehr als zwei Jahre alten Version basieren.



Das Spiel war bei THQ Montreal in Entwicklung. Nach der Insolvenz des Unternehmens hatte Ubisoft das Projekt mit der Übernahme von THQ Montreal quasi geerbt. Nachdem Désilets erst zurück bei seinem einstigen Arbeitgeber begrüßt wurde, musste er später das Unternehmen verlassen. Die Produktion des Titels wurde eingestellt. Der alte Arbeitsvertrag (THQ) von Désilets sah allerdings vor, dass er die kompletten Rechte an dem Projekt zurückerhält, falls es eingestellt werden sollte. Ubisoft hatte darauf verwiesen, dass 1666 nicht den eigenen Ansprüchen genügte und schon zu THQ-Zeiten in Verzug war. Daraufhin entbrannte ein Streit über die Rechte an 1666, die Désilets mittlerweile zurückerhalten hat. Jedoch arbeitet er nun an Ancestors: The Humankind Odyssee.

Quelle: Brandon Sheffield, Polygon, Kotaku

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+