Allgemein: Super Mario als AR-Erfahrung mit HoloLens - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Super Mario als AR-Erfahrung mit HoloLens

Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Allgemein (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Es ist zwar fraglich, ob es jemals eine Konsumenten-Version der Hightech-Brille HoloLens geben  oder Microsoft die Augmented-Reality-Hardware jemals selbst für den Einsatz in Spielen nutzen wird. Abhishek Singh hat nach Angaben von Gamespot allerdings mit der Technologie herumexperimentiert und den ersten Level von Super Mario Brothers für eine reale Plattform-Action in Ego-Ansicht nachgebaut. Alternativ könnte man den Abschnitt aber auch in einer klassischen 2D-Darstellung mit der Brille erleben. Wie das aussieht, zeigt das folgende Video, in dem der Bastler durch den Central Park in New York hüpft und rennt - ob es Microsoft als Inspiration dient, wird sich zeigen. Die Mannen aus Redmond haben es immerhin schon geschafft, um Rahmen einer Tech-Demo für HoloLens das Anarcho-Eichhörnchen Conker durch die reale Welt wirbeln zu lassen.

Quelle: Gamespot

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Stimmt man sieht ja immer nur Bereichsweise und nicht wie in dem Video. Das hatte ich vergessen. Ist dann auch mehr eine Vision..
Kivlov schrieb am
Ich freue mich schon auf den Köpfen von Passanten zu hüpfen, und in der Kanalisation herumzukriechen. ;)
Seitenwerk schrieb am
nach allem was ich innerhalb der kurzen Zeit von ARKit gesehen und gelesen und auch von Entwicklern gehört hab, bin ich der Meinung das damit der Durchbruch geschehen wird der das ganze für die Massen bereit macht. Es ist natürlich ein Unterschied ob ich es als Brille im kompletten Sichtfeld habe, andererseits kann man nicht davon ausgehen das "normale" Konsumenten damit durch ihren Alltag gehen werden.
Das Handy dagegen haben alle dabei, und wenn man dann auch noch keinerlei zusätzliche Hardware mehr benötigt und es einfach nur aus der Hosentasche ziehen muss egal wo man ist, ist das ein großes Plus für die Technologie. Vor allem wenn sie mit dieser Qualität funktioniert.
Hier kann man übrigens bereits erste Testversuche von Entwicklern beobachten: http://www.madewitharkit.com
unknown_18 schrieb am
AR braucht definitiv noch etwas Zeit, hinkt VR ein paar Jährchen hinterher, von daher würde ich auch bei AR von keinem schnellen Erfolg ausgehen.
Allein schon die Optik ist eine ganz andere: während bei VR einfach eine Linse quasi das Bild des Displays vor der Nase über die Augen zieht und für einen gefühlt höher Abstand sorgt, kann man bei AR mit so etwas natürlich nicht ankommen, denn das würde die reale Umgebung völlig verzerren, also muss AR eine völlig andere Optik verwenden und die führt aktuell dazu, dass der Sichtbereich noch beschränkter ist als bei VR. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass bei der Hololens keine kleinen Pixel zu sehen sind, weil dessen Display eben nicht durch Linsen groß gezoomt wird.
Das dürfte so mit der größte Unterschied sein, das Tracking selbst ist keiner, auch VR geht zukünftig mehr Richtung Inside-out-Tracking und wenn sich da mal ein Standard etabliert hat, werden AR und VR Geräte identisches Tracking verwenden.
Leon-x schrieb am
Zumindest gibt es neben Microsoft noch andere die AR Brillen bauen wie z.B Acer.
Mal sehen wie es sich entwickelt.
schrieb am