Allgemein: Player Panels: Spieler mit Behinderungen arbeiten mit Entwicklern zusammen, um Zugang zu Spielen zu erleichtern - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Player Panels - Spieler mit Behinderungen arbeiten mit Entwicklern zusammen, um Zugang zu Spielen zu erleichtern

Mit Player Panels wurde ein Projekt ins Leben gerufen, über das teilnehmende Entwickler und Forscher mit Spielern mit Behinderung zusammenkommen. Es soll einen Dialog ermöglichen, durch den zum einen Spiele selbst zugänglicher für solche Spieler werden und zum anderen Eingabegeräte entstehen, die den Zugang erleichtern. Da jede Behinderung anders ist, sollen Teilnehmer die Besonderheiten ihrer Herausforderungen schildern, damit funkionierende Lösungen entwickelt werden können.

Die Teilnahme soll finanziell entlohnt werden, wobei die Höhe der Bezahlung offenbar im Ermessen der jeweiligen Entwickler und Forscher liegt. Voraussetzung ist laut offizieller Webseite, auf der man sich auch für Player Panels anmelden kann, eine Behinderung sowie die Liebe für Videospiele. Englischsprachige sind ebenso willkommen wie internationale Teilnehmer.

Ins Leben gerufen wurde Player Panels von AbleGamers, der University of York, nicht näher genannten Publishern, sowohl großen als auch Independent-Entwicklern und weiteren Organisationen. AbleGamers ist ein wohltätiges Unternehmen, das Eingabergeräte herstellt, mit denen Menschen mit Behinderung Videospiele spielen können. Diese reichen von kleinen Modifikationen herkömmlicher Geräte bis hin zu kompletten Neuentwicklungen oder gar ganzen Räumen.
Quelle: Pressemitteilung AbleGamers

Kommentare

cM0 schrieb am
Die Idee finde ich sehr gut aber ich glaube nicht dass viel vom dem was erforscht wird, auch wirklich in die Spieleentwicklung einfließen wird. Der Markt ist einfach zu klein, zumal es ja zig verschiedene Arten von Behinderungen gibt. Entwickler bzw. eher Publisher tun sich ja schon schwer einige Genres zu bedienen oder bei einigen Spielen eine Lokalisierung anzubieten, weil der Markt als zu klein erachtet wird.
Spezielle Eingabegeräte für einen relativ hohen Preis könnte ich mir hier schon eher vorstellen. Andererseits... Wie viele Linkshändermäuse gibt es? Mir fällt keine ein, obwohl der Linkshänderanteil bei 10 - 15% liegt (auch wenn nicht alle die Maus mit links benutzen).
Buumpa schrieb am
Ob auch Linkshänder eingeladen werden? *scherz*
Find ich ne gute Sache!
Bei Twitch gibt es einen bis zum Hals gelähmten Menschen, der Starcraft 2 Muiltiplayer spielt und streamt.
schrieb am