Allgemein: Grünen-Politiker fordert Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Grünen-Politiker fordert Spielkultur

Unsere Kollegen von Demonews haben ein interessantes Interview mit dem nordrhein-westfälischen Grünen-Politiker Markus Beckedahl geführt. Darin wird die kürzlich aufgeflammte Gewaltdebatte noch mal thematisiert, die aus der Sicht von Beckedahl einen Generationenkonflikt darstellt, der parteiübergreifend exisitiert:

"Ich denke also, es wird einen neuen Umgang mit Spielern und der Spielebranche geben, wenn die heranwachsende Politikergeneration einmal das Sagen hat. Die werden dann auch rationaler an die Sache herangehen als es ein Schönbohm z.B. tut." 

Der 27-jährige Spieler und Nachwuchspolitiker verweist auf die gesellschaftliche Akzeptanz des Spiels in Ländern wie Korea oder Frankreich und fordert mehr Spielkultur: "In Deutschland gilt zum Beispiel nur die Oper oder das Theater als Kultur, die gefördert werden müsse. Das entspricht nun mal dem alten Denken der Macht."

Kommentare

Max Headroom schrieb am
@-nin:
ich vermute jetzt mal ganz stark, dass Du Eisregens Orthographie meinst und nicht seine Grammatik.
...war die Syntax nicht korrekt ? War die Phonetik unausreichend ? Am Ende konnte ich den Text problemlos lesen und trotzdem mir ein Bild über seinen Gedanken machen. Und ich denke, in einem Comments-Bereich ist dies nicht fehl am Platze, oder ? Jedenfalls, solange ich keine spezielle Dechiffriermaschine einsetzen muss, nur um Adverbien zu erkennen... (^_^)
Was das Thema angeht, da denke ich mir meine Meinung lieber und bringe sie hier nicht zu Text.
Tja, da hast Du eine andere Meinung zum Thema Kommentar als wir hier. Denn um dem Partner gegenüber klarzumachen, was man zu diesem Thema denkt, versucht man sich kommunikativ auszudrücken. Das geht im Internet zumeist in schriftlicher Form. Jedenfalls, solange niemand seine Gedanken auf Tonband spricht und das digitalisierte Tape in den Comments-Bereich uploaded oder eine Form findet, Gedanken, in einem ZIP-Archiv gepackt, uns zugänglich zu machen (^,-).
Der gute Mann sollte sich vielleicht lieber als Privatmann zu Worte melden und nicht als Politiker und seine Mittel für das Privatvergnügen einsetzen.
Es ist ja bekanntlich nicht gut privates mit geschäftlichem zu vermischen.
IMHO sollte man \"Computerspiele\" (besser: interaktive multimediale Unterhaltung) als neue und eigenständige Form der Freizeitunterhaltung nicht mehr weiter in den dunklen Räumen einer verrauchen Spielhalle belassen, sondern der (deutschen) Welt langsam klarmachen, dass der sportliche Aspekt und die kooperative Komponente auch einen Platz an der Sonne verdient haben.
Unter Computerspiele wird heutzutage immer noch sehr einseitig Informiert. Entweder kommen Titeln wie The Sims oder krasse...
-nin schrieb am
@ Neus,
ich vermute jetzt mal ganz stark, dass Du Eisregens Orthographie meinst und nicht seine Grammatik.
Trotzdem schön, dass wenigstens Du dir Mühe bei der Rechtschreibung gibst.
Was das Thema angeht, da denke ich mir meine Meinung lieber und bringe sie hier nicht zu Text. Nur so viel sei gesagt:
Der gute Mann sollte sich vielleicht lieber als Privatmann zu Worte melden und nicht als Politiker und seine Mittel für das Privatvergnügen einsetzen.
Es ist ja bekanntlich nicht gut privates mit geschäftlichem zu vermischen.
Naja, wie gesagt, den Rest meiner Meinung denke ich mir lieber.
-nin
johndoe-freename-42571 schrieb am
@ -nin:
Sag mal, wie bist´n Du drauf?
Eisregen hat sich wenigstens Gedanken um das Thema gemacht und versucht seinen Beitrag zu leisten.
Das Grammatik nicht sein Steckenpferd ist, sei mal dahin gestellt aber musst Du dich deswegen als \\\\\\\\\\\\\\\"Deutschlehrer\\\\\\\\\\\\\\\" aufspielen?!
Verstehe mich nicht falsch, ich will Dich genauso wenig anmachen, wie Du Eisregen!
mfg
Neusn
-nin schrieb am
Boah Eisregen!
Himmel, ohne Dich jetzt anmachen zu wollen, aber bevor Du etwas von und über dumme(n) Leute(n) schreibst, solltest Du dir mal an den eigenen Kopf packen.
Kopier\\\' Dir deine Texte mal in Word rein und schau\\\' mal, wie viel davon rot unterstrichen ist.
Aber der Höhepunkt ist das Wort \\\"asoziert\\\"! Da schreibste schon normale deutsche Wörter falsch...
und dann fäng\\\'ste auch noch mit Fremdwörtern an...
Weißt Du, was ich jetzt mit Deiner Aussage über dumme Leute ASSOZIIERE?
Sorry, aber das musste jetzt einfach raus!
Eisregen121 schrieb am
vor ca. 2 jahren war es da gab es mal eine diskussion, ob es sinnvoll währe eine Regierung Jünger zu gestallten.
Das ende vom lied war, das poletik etwas für \"menschen mit erfahrung\" ist.
Dies wurde automatisch mit dem alter asoziert.
Natürlich würde ich es auch ab und an begrüßen jungere in der politik zu sehen. Aber sind wir mal ehrlich.
Würde einer der alten hasen sich verdrängen lassen ?
Zudem ist es so das viele eine lange zeit brauchen um sich beweisen zu können (ich möchte echt wissen wie sich die merkel bewiesen hat)
Und es wird immer in der Politik älteres denken geben als es angebracht wäre. Das war im alten Rom so und das wird in 100 jahren noch so sein.
Jüngere bleiben immer unbeachtet so lange sie nicht gerade kriegshelden sind, und da ich das jetzt mal einfach in deutschland ausschliese, denke ich wird sich da nicht viel ändern.
schrieb am

Facebook

Google+