Allgemein: Frontal 21 über Videospiel-Verdummung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Frontal 21: Kinder werden immer dümmer

Heute Abend sendet das ZDF-Magazin Frontal 21 einen Beitrag zum Thema "Kinder werden immer dümmer". Ab 21 Uhr geht es darum, warum der maßlose Konsum von Fernsehen, Computer- und Videospielen zu schlechteren Leistungen in der Schule führt. Als empirisches Fundament dient eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KfN) zum Thema "Medienverwahrlosung als Ursache von Schulversagen und Jugendkriminalität", die mit 20.000 Teilnehmern zu den größten ihrer Art in Europa gehört. Man darf gespannt sein, ob auch die positiven Aspekte des geregelten Spielkonsums erwähnt werden, die gerade in Großbritannien diskutiert werden. Dort geht man laut BBC so weit, dass man für Games sogar einen Platz im Schulunterricht fordert, da sie ein Teil der sozialen Entwicklung darstellen.

Kommentare

johndoe-freename-73613 schrieb am
Ja aber komm nicht mit Krone. du und ich wissen das es eine dreckszeitung ist, vergleichbar mit der Bild in Deutschland. Reisserisch geschrieben um den Pöbel zu beeintrucken und zu unterhalten. Das wars dann auch schon denn von Sachlichkeit oder Objektivität ist keine spur zu finden.
-----------------------------------------------------
Ich weiß, aber leider glauben sehr viele Leute das ganze Zeug was da drin steht (leider haben nur wenige die Dokumentation auf Arte gesehen ;) ).
Und da unser Staatsfeind Nr. 1 (unsere Unterrichtsministerin) den selben Blödsinn verzapft, ist es für viele Leute sonnenklar dass die \\\"unfähigen\\\" Lehrer an allem Schuld sind. Das is in etwa so weit hergeholt, wie wenn man Arnold Schwarzenegger für den Irakkrieg verantwortlich machen würde.
Meronax schrieb am
Ja aber komm nicht mit Krone. du und ich wissen das es eine dreckszeitung ist, vergleichbar mit der Bild in Deutschland. Reisserisch geschrieben um den Pöbel zu beeintrucken und zu unterhalten. Das wars dann auch schon denn von Sachlichkeit oder Objektivität ist keine spur zu finden.
johndoe-freename-73613 schrieb am
Wenn Computerspiele wirklich dumm machen, müssen die Redakteure von dieser Sendung ja sehr viele Computerspiele gespielt haben.
Ich spiele sehr viel Computer und studiere gerade Informatik (was alles andere als leicht ist).
Als ich damals in der HAK anfing onile zu spielen hat sich innerhalb eines Jahres meine Englisch-Note um 2 grade verbessert, ohne dass die anderen Noten schlechter geworden wären. Wie erklären sich die sowas? Bin ich plötzlich zu blöd geworden ne 3 zu bekommen und hab statt dessen nen 1er?
Und beim Österreichischen Bildungssystem gibts ein sehr großes Problem. Und das heißt Frau Unterrichtsminister Gehrer.
In den letzten Jahren hat sie das Bildungssystem beinahe kaputt reformiert und jetzt sind plötzlich alle anderen dran Schuld.
Wie beispielsweise die \"unfähigen\" Lehrer denen sämtliche Ausgaben so extrem zusammengekürzt wurden dass ich mich wundere, dass sich überhaupt noch der Werkunterricht ausgeht.
Die Vorschüler sitzen jetzt in den 1. Klassen drin (wordurch statt einem Vorschullehrer jetzt pro Klasse einer gebraucht wird was in Wien durchschnittlich 3 pro Schule sind), offiziell um Geld zu sparen. Super Ersparniss! 3 Lehrer kosten ja weniger als einer. Und die Erstklässler können sich viel besser aufs Lernen konzentrieren wenn die Vorschüler auch drin sitzen.
Zusätzlich können immer weniger Kinder auch nur einen Bleistift richtig halten, wenn sie in die erste Klasse kommen.
Aber dafür darf man dann in der größten Zeitung Österreichs (Krone) lesen, wie schlecht doch unsere Lehrer und wie arm die Eltern der Schüler sind!
Meronax schrieb am
@Mr. ARP
n kleiner rasist? hast du eine ahnung wie schwer es ist eine sprache zu lernen, wenn du sie von niemandem beigebracht bekommst? Sollen sie sich die bedeutung unserer worte, redewendungen usw aus der nas ziehen?
Möchte mal sehen wie lange du brauchst türkisch zu lernen wenn dir es keiner beibringt, du aber auch keinen fragen kannst weil niemand deine sprache versteht!
Daraus ergibt sich der teufelskreis, das die eltern mit den kindern die in österreich geborn sind in ihrer muttersprache reden und diese dann von kind auf nicht deutsch lernen sonder die muttersprache.
Die leute haben es sowieso nicht so leicht, und durch solche aussagen wie von dir wirds auch nicht besser. Denk mal ein bischen drüber nach bevor du etwas von dir gibst. Die ganzen Vorurteile mit denen sich alle voll quatschen gegen die ausländer hängen mir zum halls raus.
Aber wir sind doch so offen für alles oder? Wir sind immer nett oder? Wir sind gastfreundlich oder? und rasisten gibts bei uns auch nur wenige oder?
Das sind doch immer nur die anderen oder? Aber keiner will sich selber eingestehen das er auch solche eigenschaften hat wie oben beschrieben!
schrieb am

Facebook

Google+