Allgemein: New York: Relikte der Computergeburt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

New York: Relikte der Computergeburt

Unter dem Motto "The Origins of Cyberspace: A Library on the History of Computing, Networking & Telecommunications" veranstaltet das renommierte Auktionshaus Christie`s ab morgen in New York den Ausverkauf von Archivalien und Relikten aus der Brütezeit des Computers. Zum Fundus des Ausstellungskataloges gehören vor allem Briefe, Korrespondenzen, Studien und Akten - darunter erste Aufzeichnungen eines "Erinnerungstisches" aus dem 17. Jahrhundert.

Aber es gibt auch optisch Skurriles, wie das "Brainiac Electric Brain Kit", das Edmund Berkeley 1966 nutzte, um das Wesen der digitalen Computertechnik zu erklären:






Dann gibt es Kuriositäten, die im Zeitalter von fingerkleinen Datenmonstersticks und Rechenpower in der Handtasche fast schon grotesk wirken: Noch Anfang der 50er-Jahre waren kiloschwere Datenscheiben nötig, um ein paar Textabsätze zu speichern. Der Begriff "Think Tank" hatte da noch sprichwörtliches Gewicht:



Unter der Verkaufsnummer 244 könnt ihr den Urahn des USB-Sticks für geschätzte 200 bis 300 Dollar ersteigern.



Kommentare

AnonymousPHPBB3 schrieb am
Unter dem Motto "<A href="http://www.christies.com/promos/feb05/1484/overview.asp" target=_blank>The Origins of Cyberspace: A Library on the History of Computing, Networking & Telecommunications</A>" veranstaltet das renommierte Auktionshaus Christie`s ab morgen in New York den Ausverkauf von Archivalien und Relikten aus der Brütezeit des Computers. Zum Fundus des Ausstellungskataloges gehören vor allem Briefe, Korrespondenzen, Studien und Akten - darunter erste Aufzeichnungen eines "Erinnerungstisches" aus dem 17. Jahrhundert.<BR><BR>Aber es gibt auch optisch Skurriles, wie das "<A href="http://www.christies.com/LotFinder/sear ... False&AN=1" target=_blank>Brainiac Electric Brain Kit</A>", das Edmund Berkeley 1966 nutzte, um das Wesen der digitalen Computertechnik zu erklären:<BR><BR><IMG src="http://static.4players.de/premium/Conte ... R><BR>Dann gibt es Kuriositäten, die im Zeitalter von fingerkleinen Datenmonstersticks und Rechenpower in der Handtasche fast schon grotesk wirken: Noch Anfang der 50er-Jahre waren kiloschwere Datenscheiben nötig, um ein paar Textabsätze zu speichern. Der Begriff "Think Tank" hatte da noch sprichwörtliches Gewicht:<BR><BR><IMG src="http://static.4players.de/premium/Conte ... ><BR>Unter der Verkaufsnummer <A href="
schrieb am

Facebook

Google+