Allgemein: Illinois geht gegen Gewaltspiele vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gesetz bestraft Verkauf von gewaltverherrlichenden Spielen

Das Parlament des US-Bundesstates Illinois hat nach Medienberichten ein Gesetz beschlossen, das den Verkauf von Gewalt darstellenden Spielen unter Strafe stellt. Stimmt auch der Senat zu, ist es künftig verboten, derartige Videospiele an Minderjährige zu verkaufen. Wer als Verkäufer dagegen verstößt, muss mit einer Geldbuße von 1.000,- bis zu 5.000,- Dollar rechnen. Die davon betroffenen Spiele sind außerdem zu kennzeichnen und gesondert zu verkaufen. Entsprechende Jugendschutzvorschriften gibt es bereits in anderen US-Bundesstaaten.

Quelle: MCVgamesmarkt

Kommentare

Max Headroom schrieb am
@Eisregen121:
And again... Nur diesmal meohr OT... sorry (^,-)
MACHT. Wenn man sie hat, freut man sich. Und wenn man sie nicht hat, macht auch nichts.
Der Lensch ist ein Leittier. Soziologen könnten dir Bücher volllabern über dieses Thema. Im Grunde hast Du recht. Der Mensch versucht, sich mit Macht bzw. Gewalt seinen Platz in der Natur zu schaffen. Doch es ist auch in unserer Natur, nicht einfach loszusterben, wenn man keine Chance hat. Einen Überlebenswillen teilen sich alle Menschen dieses Planeten. Manche gehen aber leider wirklich über Leichen.
[/quote]Der mensch glaubt er hat Macht weil er zerstören kann. Macht wäre es aber wenn er erschaffen kann.[/quote]
Schön gesagt. Ich frage mich immer wieder, wieso bei einigen Menschen es \"egal\" ist, wenn Waffen im Hause lagern, aber beim ersten Anzeichen einer Brustwarze gleich das Militär anrufen wollen. Insbesondere in USA muss man das nicht sagen, dort ist Nipplegate mittlerweile das Paradebeispiel für sowas. Einen Amokschützen im Jahr \"dultet\" man genauso wie das Recht, Waffen (zur Verteidigung) zu besitzen. Man hat das Land ja mit diesen Waffen verteidigt, aufgebaut und soll wohl auch damit untergehen. Denn Munition in Massen ist normal, ein Busen aber gilt als atomare Waffe und tötet wohl auf irgendwelche Art und Weise die Moral. Anyway...
Man kann tiere kreuzen, aber die erfüllen keinen sinn im gleichgewicht der natur. Sie sterben entweder oder vernichten die heimischen tierarten.
Survival of the fittiest - der bestangepasste Organismus überlebt. Bekannte Tatsache. Doch nicht immer ist die Biogenetik schuld an allen Aussterben: eingeschleppte Krankheiten durch Tourismus, subtropische Pflanzen und Tiere in unserer Umgebung, ...
Wir sind einfach nur kurzsichtig. Wir glauben welch wunder wie gut wir sind, wir schaffen es im gegenzug tierarten aus zu rotten die wir nicht mal...
Max Headroom schrieb am
@Eisregen121:
Fantastisch geschrieben (^_^). Ich spreche dir zwar zu, distanziere mich aber von dem Leitmotiv der Zensierung. Ich plädiere weiterhin auf Aufklärung (statt Zensierung), denn sie verbietet keine Inhalte und lässt somit keine Person mit schwarzen Löchern im Kopf zurück. Löcher die entstehen, wenn man ein Film/Bild/Musik/Spiel spielt und im Gespräch mit einer anderen Person \"plötzlich\" hört, dass das Ur-Werk in mancher Hinsicht anders war. Eine Zensierung des Titels schützt den Menschen nur mit der Holzhammer-Methode. Eine Aufklärung gibt den Menschen die Möglichkeit, den Titel seinen Kindern zu verbieten, aber weiterhin als Erwachsener in vollen Zügen zu geniessen. Und scheinheilige \"Zensierungen\" von Blut (Rot nach Grün/Grau) oder Bonusspiele, weil es \"das sinnlose Töten\" verherrlicht, sind nun wirklich merkwürdig.
Klar, in der heutigen Zeit sind die Eltern nicht gerade immer für ihr Kind da, aber das ist nicht die Schuld des Spieleentwicklers oder des Grafikers, der den \"Schweiss\" des erschossenen Monsters Rot einfärbt. Ich finde, es unterliegt keineswegs den Spieleentwicker, ihr Produkt möglichst \"kinderfreundlich\" zu gestalten. Ein Spiel im Universum von Herr der Ringe wird kaum Benjamin Blümchen als Helden auflisten und in einem Mortal Kombat wird seltenst Peter Lustig seine Tips verkünden. Und wenn ein solcher Titel \"AB 18\" aufgedrückt bekommt, dann heisst es für mich, dass dieser Titel für *reife* und *erwachsene* Menschen erdacht wurde und weniger für pubertierende 13-jährige Zocker. DANN allerdings dürfte man auch als erwachsenen Menschen ein vollständiges Produkt erwarten und nicht ein \"verändertes\". Egal wieviele Väter mit Bierbauch da auf ihrem Sofa liegen, ein Resident Evil sollte als Resident Evil erscheinen - inklusive der Bonusspiele, die kaum einen Massaker von Littleton simulieren.
Ich bin mir sicher das spiele einen zum teil gefährlichen einfluss haben...
Sabrehawk schrieb am
Worüber regt ihr euch auf ? Bei uns sind indizierte
Titel seit Jahrzehnten gang und gäbe und das auf
dem gesamtem \"Kultur\" Sektor nicht nur bei Spielen.
Da wurden teils schon Sachen indiziert das man nur
noch von politischer Zensur bzw von Zensur aus
Ignoranz der Materie sprechen konnte.
Eigentlich hat Zensur in diesem Staat ja keinen
Platz, angeblich. Doch findet sie täglich unter
aller Augen statt. Nur wir merken es einfach nicht
mehr. Es ist ja ok wenn terroristische Agitation
und Anleitung zum Mord Hass etc verboten wird,
und offensichtlich rechtwidriges . Aber was sonst
so einfach mal gedeckelt wird, nicht ins Regal
kommt, nicht im TV, Radio usw, das geht in diesem
Staat auf keine Kuhhaut, trotz der negativen
Vergangenheit die wir haben - es wird fröhlich
weiter zensiert und gegängelt. Und ich spreche
hier von Zensur die Erwachsene betrifft und nicht
heulende Teenies die ihr geliebtes Horrorvideo
oder Ballerspiel nicht offiziel kaufen dürfen.
Und sonst...
Der Verkauf von indizierten Titeln an unter 18
jährige ist in Deutschland schon lange verboten.
Richtig duchgesetzt wird das ja eh nirgends.
Osama_Bin_Donkey schrieb am
Eisregen for President!
Also ernsthaft. Was du in deinen Posts sagst ist mir auch schon zig mal durch den Kopf gegangen. Frage ist aber, ob das hier so viel anklang findet =).
PS: Ich weiß mein Nick ist beschissen :P
Eisregen121 schrieb am
Stimmt, und du hast ein interessantes Wort bei dem Thema verwendet.
\"MACHT\"
Der mensch versucht immer macht aus zu üben, und wenn er dies nicht kann, erzwingt er sie. Das liegt in der Natur des menschen. Schon ein Kind testet wie weit es in welcher situation gehen kann.
Aber zu verstehen das wie eigentlich keine Macht haben und nie haben werden. Das kann der mensch nicht.
Der mensch glaubt er hat Macht weil er zerstören kann.
Macht wäre es aber wenn er erschaffen kann. Und das kann er nicht, zumindest nicht in pferktion. Und das wird er auch nie. Ja man kann mit gen technik schon schafe erwecken, die aber nicht das reale sterbe alter erreichen.
Man kann tiere kreuzen, aber die erfüllen keinen sinn im gleichgewicht der natur. Sie sterben entweder oder vernichten die heimischen tierarten.
Wir sind einfach nur kurzsichtig. Wir glauben welch wunder wie gut wir sind, wir schaffen es im gegenzug tierarten aus zu rotten die wir nicht mal kennen. Wir sind am mond, planen eine mars reise, und kennen nicht mal das heimische Meer.
Wir entwerfen Atom bomben und eine flutwelle zeigt das sie das viel leichter kann, und theoretisch auch schlimmer könnte.
Um so mehr wie schaffen, um so mehr bewegen wir uns in unsere eigene zerstörung. das nenne ich ironie.
Es heist nicht das ich jetzt im Bambus hütten wohnen möchte, und friede freude eierkuchen machen will.Ich will auch nicht drauf gehen und sagen, \"JA SO IST HALT DIE NATUR\" ,aber es ist so das wir in einem risen kreislauf der macht sind, und wie nicht raus kommen, egal was wir uns einfallen lassen. Bestimmte MÄCHTE werden immer stärker sein als wir, und das ist im ernstfall auch gut so.
schrieb am

Facebook

Google+