Allgemein: Gewalt in Spielen auch in USA ein Thema - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

USA: Amerika verstärkt Jugendschutz

Wie MCVgamesmarkt berichtet, wurde im US-Bundesstaat Illinois ein Gesetzesentwurf gebilligt, der die Jugendfreigaben des Entertainment Software Rating Boards ergänzt bzw. bindend macht. Wird der Entwurf zur beschlossenen Sache, würde der Staat in Zukunft gewalttätige Spiele mit eigenen Altersfreigaben versehen und entsprechende Verstöße mit bis zu 1000 Dollar Strafe ahnden.

Auch in Kaliforniern wurde ein ähnlicher Antrag gestellt, den der zuständige Ausschuss jedoch abgelehnte. Allerdings werde erwartet, dass der Antrag erneut gestellt wird, da die erste Formulierung einerseits zwar gegen die Verfassung verstoßen habe, beim Händlerverband Interactive Entertainment Merchants Association aber auf Interesse gestoßen sei.


Kommentare

johndoe-freename-51493 schrieb am
Ist schon irgendwie seltsam was da abgeht aber man hatte auch mal einen Gesetzesentwurf gemacht der Rockmusik verbietet weil diese angeblich Aids verursachen soll...ja wirklich so war das mal.
Max Headroom schrieb am
@QUAD4:
diese amis.... die geben bestimmt auch den spielen die schuld an dem irak krieg, diese psychos

Bestimmt ?! So pauschal ? Ich dachte, WIR leben in einem Land, das \"Brutalospiele\" in den Medien verabscheut. Man erinnere sich an die \"leicht verdrehten\" Bildüberschriften beim Schulmasakker damals. Von möglichen weiteren Magazinen, TV-Sendungen oder Interviews will ich ja gar nicht mal reden.
Und die dort drüben ? Die kaufen sich Doom 3 + Addon frei im Handel. Und nun macht man sich *doch* mal sorgen um die Blutstropfen die dort zu sehen sind. Finde ich gar nicht mal so schlimm. Dient ja dem Jugendschutz und man sieht es ja sehr gut in unserem Lande, wie gut dieser Schutz vor Schlägereien, Rowdies im Fussbalstadion, Selbsmord, Kinderschändung und Alkoholsucht hilft (^,-).
Diese \"Psychos\" sind in meinen Augen teilw. wesentlich \"normaler\" als viele andere Mitmenschen auf dieser Welt.
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
QUAD4 schrieb am
... die geben bestimmt auch den spielen die schuld an dem irak krieg, diese psychos
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<P>Wie <A href="http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Nnr=178203&Biz=gamesbiz&Premium=N&Navi=01150500&T=1" target=_blank>MCVgamesmarkt</A> berichtet, wurde im US-Bundesstaat Illinois ein Gesetzesentwurf gebilligt, der die Jugendfreigaben des Entertainment Software Rating Boards ergänzt bzw. bindend macht. Wird der Entwurf zur beschlossenen Sache, würde der Staat in Zukunft gewalttätige Spiele mit eigenen Altersfreigaben versehen und entsprechende Verstöße mit bis zu 1000 Dollar Strafe ahnden.</P><P>Auch in Kaliforniern wurde ein ähnlicher Antrag gestellt, den der zuständige Ausschuss jedoch abgelehnte. Allerdings werde erwartet, dass der Antrag erneut gestellt wird, da die erste Formulierung einerseits zwar gegen die Verfassung verstoßen habe, beim Händlerverband Interactive Entertainment Merchants Association aber auf Interesse gestoßen sei.</P><br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispnews&newsid=41367" target="_blank">Allgemein: Gewalt in Spielen auch in USA ein Thema</a>
schrieb am

Facebook

Google+