Allgemein: Sony: Microsoft ist keine Gefahr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Next Generation: Der Konsolenkrieg in aller Kürze

Gamespot hat sich durch die japanische Presse gearbeitet und einen Artikel der Asahi Shinbun entdeckt, welcher kurze Kommentare von führenden Köpfen bei Microsoft, Sony und Nintendo zum Kampf um die Next-Generation-Vorherrschaft zusammenfasst.

Microsofts Robbie Bach behauptet z.B. wie gehabt, die Xbox 360 werde im nächsten Jahr ihren Siegeszug zum Marktführer antreten und meint, die PS3 sei zu teuer in der Herstellung. Dadurch will der Vizepräsident der Entertainment-Abteilung wohl zum Ausdruck bringen, dass das Konkurrenz-Gerät die finanziellen Möglichkeiten vieler Spieler überschreiten werde. "Noch kennen wir den Verkaufspreis nicht, aber zumindest lässt sich sagen, dass unsere Produktionskosten die von Sony unterbieten."

Ken Kutaragi von Sony schießt zurück und meint, der Preis wäre nicht ausschlaggebend für den Erfolg eines Produktes. Immerhin sei die Ur-Playstation ihrerzeit beinahe viermal so teuer gewesen wie das SuperNES und habe sich trotzdem durchgesetzt. Interessanterweise vergleicht Kutaragi die Xbox 360 hier mit Nintendos 16-Bit-Konsole, nicht mit dem leistungsstärkeren N64, das nur zwei Jahre nach der Playstation auf den Markt kam. "Microsoft ist uns zwar auf der Spur, stellt aber keine Gefahr dar", schlussfolgert er konsequent und führt weiter aus: "Sie sind gut darin, Produkte weiterzuentwickeln, aber wir werden dank revolutionärer Technologie auf eine höhere Ebene vorstoßen."

Schließlich erhält auch Nintendo-Präsident Satoru Iwata das Wort und hinterfragt den Nutzen leistungsstarker Prozessoren, wenn ein Großteil der Arbeit und des Geldes von Spieleentwicklern in die Grafik und nicht in den Spielspaß fließt. Konsolen seien kein wesentlicher Bestandteil des Lebens, weshalb Nintendo auf eine familienfreundliche Preisgestaltung abzielt. Die Japaner ziehen es vor, den Umsatz des Revolution mit guter Software in die Höhe zu treiben und führt als Beispiel eine DS-Verkaufswelle in Japan an, die dem Hit Nintendogs zu verdanken ist.


Kommentare

ogami schrieb am
@ shaokahn
das begründet sich hier nur dadurch das alle Hersteller ihre Konsole verteidigen, sich dabei aber nicht auf das Niveau von Sony (herunter)begeben und die anderen angreifen (ich sage bewusst hier, da auch ich weiß mit wie vielen white papers M$ normalerweise auf Konkurrenz reagiert) Es ist in diesem Fall nunmal so, das M$ offen sagt, das es Bereiche gibt in denen Sony besser ist, es aber auch Bereiche gibt in denen Sie besser sind. (welche wird nicht genannt, und ist auch ganz gut so, ausser dem Entwicklersupport und Xbox Live hätten sie wahrscheinlich nicht viel aufzuzählen). Sonys Kutaragi sagt hier aber von seinem hohen Ross her er fegt eh alles weg, egal was kommt. Der PS SNES Vergleich (der ja direkt auf Xbox360 und PS3 gemünzt wurde) ist nicht nur an den Haaren herbeigezogen sondern auch mehr als nur arrogant und überheblich. Das ist einfach nicht die feine englische Art. Das man sich darüber aufregt mag aber durchaus berechtigt sein. Setzt dies Sony doch auf ein Niveau herab das bisher immer nur im selben Satz mit M$ genannt wurde.
Nintendo hält sich vornehm zurück, sagt nix weiter und lässt sich die beiden Kampfhähne schönn bekriegen. Erreichen sie doch damit genau das was sie wollen, keiner weiß Daten niemand kann bezüglich Nintendo Ergebnisse vorweisen. Dadurch bleiben sie schön im Gespräch und schaffen Raum für die mutigsten Spekulationen. Und das ganz ohne Konkurrenten auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen ;)
Im übrigen könnte Nintendo zu Sonys Vergleich mit dem SNES wunderbar den GameBoy heranführen. Das leistungstechnisch schwächste Gerät hat sich bisher immer gegen die Konkurrenz durchzusetzen vermocht, ganz egal wer kam (Segas GameGear, Ataris Lynx (der immer noch eine große englische Fangemeinde hat) SNKs NeoGeoPocket(Color), Bandais WonderSwan, Nokias NGage). Und preislich lag er meistens drunter.
Es gibt also durchaus Gründe Kutaragi für diese Worte zu steinigen (im übrigen kann man das mit Tecmos Itagaki...
johndoe-freename-72134 schrieb am
Ok Zierfish zum Teil hast du recht. Nötig hat Sony so etwas nicht. Allerdings war Ken Kutaragi schon immer so, ich denke, Sony selbst hätte soetwas nie gesagt. Aber wenn du sagst, er solls Maul halten und nicht so rumprollen, soll Steve Ballmer oder Bill Gates oder Bach ebenfalls das Maul halten. Denn die sind nicht besser als alle anderen, wenn nicht sogar schlimmer.
Und ja es geht hier um die Aussagen ALLER Konsolen Hersteller, aber komischerweise wird nur die Ausage von Sony schlechtgemacht...
hajdukimotski schrieb am
Was für´n schrott, ist doch was ganz Normales, so Verkauft man sich.Und als MS mit der XBOX nicht behauptete; sie haben die beste Konsole,wir sind die besten KAUFT XBOX.Und jetzt ist halt Sony dran,die nächsten 5Jahre dasselbe von sich zu behaupten.Na dann Kaufen, Kaufen sie die PS3..........PEACE,nicht böse sein........
ogami schrieb am
halodium
ist schon witzig nun wird sich in den chefetagen schon so unterhalten wie hier im Forum ;op
schrieb am

Facebook

Google+