Allgemein: China bekämpft Spiel- und Internetsucht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Klinik für Spielsüchtige in China eröffnet

Wie CNN berichtet, hat China die erste staatliche Klinik für Internet- und Spielsüchtige eingerichtet. Immer wieder wird in China seit der wirtschaftlichen Öffnung und der damit wachsenden Rolle des Internets darüber berichtet, dass Benutzer - und vor allem Videospieler - an Schlafstörungen und Depressionen leiden, die laut chinesischen Medien sogar schon bis hin zum Selbstmord und Tötungsdelikten geführt haben sollen.

Einen Grund für dieses Phänomen sieht die Psychologin Dr. Kimberly Young in den plötzlich verfügbaren, neuen Technologien:

"They are catching up with a lot of our technology, and certainly at that juncture, are now able to run into some of the same difficulties", so Young.

Entsprechend argumentieren chinesische Regierungsvertreter immer öfter mit der Gefahr, die das Internet auf die Gesellschaft ausübe. So ist vom moralischen Verfall die Rede und immer mehr Internet-Cafés werden geschlossen.

 

  


Kommentare

johndoe-freename-83466 schrieb am
Nur weil China und die damaligen Europäer schon vor 3000 oder 5000 jaheren miteinander gehandelt haben muss es ja nicht gleich heißen, das sich China nicht von alleine entwickelt hat.
Naja aber das mit der Spielesucht is ja erst in der Entstehungsphase und wird in den nächsten jahren zunehmen also wieso nicht schon jetzt anfangen dagegen zu kämpfen?
Eisregen121 schrieb am
Wader finde ich, ist der Härteste von allen, er nimmt kein blatt vorm mund, wenn man das lied Paplo ansieht, dann leuft es einem mehr als nur kalt den rücken runter. Der Mey spricht viele altags themen an, und auch politische Themen, aber eben mehr so das sie jeder versteht und es jeden betrifft. Wärend wader auch heute noch seinen kriegshass zum ausdruck bringt, was keineswegs verkehrt ist.
Wecker ist jemand der von Humor auf ernst schaltet, seine Willy reihe ist eine herforagende erzählung, und mit liedern wie \"America\" beweißt er viel humor zum ernsten thema. Jedoch lieder wie \"Sag nein\" lassen einen erschaudern.
Alle haben ihre vorzüge. Ich mag die zwischen dialoge von Mey sehr gerne, seine erzählungen, das zwischen menschliche eben.
Es ist aber immer wieder schön zu sehen das sie heute noch riesen musik sähle füllen und in dem Puplikum sehr sehr viele jüngere sitzen. Da weiß ich immer das noch nicht alles auf welt falsch ist.
Ich bin halt so aufgewachsen. Meine Mutter hatte frühger selber viel gesungen, und darunter viele alte lieder von Mey und wader.
Ich bin erst in der schule wieder auf Wader aufmerksam geworden, da hatten wir in Deutsch und Musik (wurde zusammen gelegt in diesem fall) das lied \"Wir werden sehen\" durchgenommen. So hab ich angefangen neben meiner rockmusik, und Gothic wieder die liedermache zu hören. es sind hunderte bands gekommen und gegangen die ich für gut befunden habe, die liedermacher sind in alle den jahren geblieben. Das spricht für sie.
Im übrigen kann ich dir eine CD ans herz legen, auf dem Wecker/Wader/Mey zusammen singen
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... 35-6498156
Das schöne an allen ist eigentlich das sie lieder haben, die erst immer mehr an bedeutung gewinnen um so älter man wird. Lieder wie \"Komm schenk...
ogami schrieb am
gaz klar OT
Eisregen121 hat geschrieben:Dabei werden sie mit den neuen liedern fast besser.

hm ... besser ... Reinhard May wird auf alle Fälle ernster und kritischer. Aber das was ich an ihm so genial finde ist, das sein ganzes Liedgut eigentlich immer direkt aus dem Leben gegriffen ist. Und immer aktuell (Guantanamo Bay .. herbes Lied).
Auch wenn er im Alter leicht kauzig wird (wer verklagt denn seinen Nachbarn weil ihm die übertrieben gründliche Rasenpflege auf den Geist geht)
Was Wader und Wecker angeht ... ist nicht ganz mein Fall, und Hirsch muss ich zu meinem Erschrecken feststellen, kenn auch ich nicht ... aber danke das versüßt mir das nächste Stöbern im CD Regal ^^
Im übrigen Liedermacher, ... das ist ein Begriff der heute eh am aussterben ist. Die wenigsten der großen schreiben ihre Tracks noch selbst, und wervon denen hatte denn das Glück von sich aus zur Musik zu gehen und sich durch eigenen Antrieb zu etablieren ... dafür hüpfen halt zu viele Casting Groups über den Bildschirm.
Da warte ich lieber weiter auf neues von den Prinzen ;op
Eisregen121 schrieb am
TV schauen muss nicht gleich doof machen ^^, zumal ich 8 Doku sender habe lol. Und ich am liebsten dokus sehe.
schrieb am

Facebook

Google+