Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Minderjährige werden aus MMORPGs ausgeschlossen

Wie die Nachrichtenagentur Interfax berichtet, hat die chinesische Landesregierung allen Jugendlichen, die noch keine 18 Jahre alt sind, das Nutzen von Online-Titeln mit PvP-Kämpfen untersagt. Liu Shifa vom Kultusministerium bezeichnet derartige Spiele als "gefährlich für junge Menschen." Um das Verbot durchzusetzen, müssen Publisher entsprechender Software eine Methode zum Identitätsnachweis in ihre Programme implementieren.

Das Verbot trifft knapp 50 Prozent aller im chinesischen Raum gespielten Internet-Titel, u.a. das letzten Monat gestartete World of WarCraft . Ein führender Angestellter einer chinesischen Onlinespiele-Firma teilte Interfax allerdings mit:

Wir haben kein Interesse daran, das Authentifizierungs-System in unsere Spiele einzubauen. PK-Inhalte (Player Kills, Anm. d. Red.) sind ein wichtiger und attraktiver Bestandteil der meisten MMORPGs. Die neue Regelung wird gravierende Folgen für den chinesischen Onlinespiele-Markt haben.

Der Angestellte sagte weiterhin, dass es für die Regierung unmöglich sein werde, das Verbot in voller Stärke durchzusetzen. Nicht zuletzt würden die Publisher Wege finden, das Gesetz zu umgehen.

Die Regierung hielt außerdem Betreiber von Servern an, Gamer vom Server zu trennen, nachdem sie eine bestimmte Zeit online gewesen sind. Damit soll verhindert werden, dass Spieler zu viel Zeit vor dem Monitor verbringen.


Quelle: Interfax

Kommentare

Alastor schrieb am
4P|Evin hat geschrieben:Würd ich nciht ganz so sehen. Internt-(Spiele) können tatsächlich zur Sucht werden. Sobald dies geschieht kann/sollte da tatsächlich (vom Staat) eingegriffen werden.
Auch die normalen Spiele können süchtig machen. Es gab eine Zeit in der ich mind. 9 Stunden täglich gespielt habe :roll: bin froh,dass ich das dann wieder in den Griff bekommen habe,seitdem zocke ich weniger.
Eisregen121 schrieb am
hier geht es nicht um Kinder & deutschland, sondern um Kinder und verbote.
Es soll so sein das PvP Spiele ab 18 in china sind, also fallen Jungendliche als MMORPG zocker weg.
Es geht darum das du auch in china nicht einfach wo hin kannst und was unternehmen kannst, und wenn du dann dich zurück ziehst und spielen willst, auch das nicht mehr in der form geht. Zudem darf man nicht vergessen das der Konsolen und PC support in china erbärmlich ist.
In china besteht dein leben aus verboten. China hat mit abstand die meisten totesstrafen, darunter auch an Studenten und Jugendlichen.
China ist eine tickende Zeitbombe.Es geht darum das alle (und auch immer mehr in deutschland) verdammt gut im verbieten sind, aber ganz schlecht in der neugestalltung.
Mal abgesehen das ich wenigstens auführlich meine meinung kund tue wärend du einen blubber kommentar schreibst, der von der länge fast schon als spam einzuordnen ist...
Sowas nennt man forum / diskussion. und das geht nur wenn es verschiedene meinungen von verschienden personen gibt.
ArtMC schrieb am
Sich nach so einer Meldung über die Zustände in Deutschland aufzuregen ist ja wohl mehr als erbärmlich!
- Art
johndoe-freename-82921 schrieb am
rising_fury hat geschrieben: Und Spieler vom Server trennen zu wollen ist eine bodenlose Frechheit! Es liegt allein im Ermessen des Spielers wieviel Zeit er online verbringt!
Würd ich nciht ganz so sehen. Internt-(Spiele) können tatsächlich zur Sucht werden. Sobald dies geschieht kann/sollte da tatsächlich (vom Staat) eingegriffen werden.
Eisregen121 schrieb am
ich gebe neo][cool voll und ganz recht.
Allerdings ist es echt schwer geworden kinder zu beschäfftigen.
Deutschland scheint an Land zu werden das Kinder immer mehr hasst, bzw. das kein Platz für sie da ist.
Ich wohne in einer doch sehr ländlichen Gegend.
bei uns am Bahnhof ist ein riesen platz, dort spielten jahre lang Jugendliche Fussball.
Jetzt haben alle Platzverbot obwohl nichts vorgefallen ist.
Im Nachtbar ort traut sich an die Öffentlichen sportplätze keiner mehr hin, weil da das gesindel rum hängt, die kindern ihr geld abnehmen, drogen unter die leute bringen, und auch Jacken und Fahrräder klauen.
Den Jugenzentren werden die Gelder gestrichen, so ist jetzt das Jugenzentrum nur noch 1 mal in 14 tagen auf und das für 2 stunden.
Den Leitern die das alles unentgeldlich machen, werden von immer jüngeren schläge anmgeroht (bei denen diese Kinder natürlich nie alleine kommen, sondern mit älterer verstärkung)
Die wiesen und wälder die wir haben sind super, dort fliest ein kleiner Bach, aber wenn dan mal paar jugendliche noch mit der Hand fischen gehen, und sagen wir mal 3 forellen haben, wird ihnen gleich mit einer Geldstrafe von 5000 euro gedroht.
Zudem dürfen sie die wiesen nicht betreten.
Da lobe ich mir länder wie schweden, in denen es einen öffentlichen besitz gibt. Sprich, gehört ein grundstück keiner privat person, kann es jeder nutzen, bzw. du kannst angeln, jagen usw...
Ich frage mich echt wo diese Kidds hin sollen, ich will auch nicht das sie am PC oder der Konsole versauern. Aber es wird echt schwer für kinder noch hobbys zu finden die nicht alle 5 minunten 5 euro verschlingen.
Man darf nicht nur verbieten. Man muss alternativen finden. das trifft auf uns und die chinesen zu.
schrieb am

Facebook

Google+