Allgemein: Die Zukunft der Casual Games? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft vor Sony dank Casual Games?

Die Onlineausgabe von Business Week hat sich in einem Artikel dem Thema Casual Games gewidmet und zeichnet das Bild einer ertragreichen Zukunft für kleine Publisher. Diese produzieren für wenige tausend Euro Spiele, welche außer Konkurrenz des Angebots der großen Namen laufen, da Blockbuster-Titel aus dem Hause Activision, EA etc. für wesentlich mehr Geld produziert werden, um hohe Verkaufszahlen unter Hardcore-Zockern zu erzielen. Casual Games wenden sich jedoch vorrangig an eine breite Bevölkerungsschicht, die bereit ist, wenige Euro für ein paar Minuten oder Stunden Unterhaltung zu investieren. Unabhängige Teams haben daher dank der geringeren Kosten eine gute Chance, über diesen Bereich in die Spieleentwicklung einzusteigen.

Und die vermeintliche Sparte sieht sich einem großen Wachstum gegenüber, denn mit der steigenden Anzahl an Haushalten, die über einen Breitbandanschluss verfügen, werden auch die Casual Zocker - Interessierte aller Altersgruppen - stets mehr. Immerhin sollen Casual Games laut DFC Intelligence im Jahr 2010 zu fünf Prozent des gesamten Spieleabsatzes beitragen. Im Vergleich dazu: Momentan liegt deren Anteil bei gerade mal einem Prozent.

Vor allem kleine Publisher hegen ein starkes Interesse am Markt abseits der Investitionen in Kaliber ala F.E.A.R. oder FIFA 06 , aber auch die "Großen" hören die Kassen bereits klingeln: Activision z.B.: rief Activision Value Publishing ins Leben, Microsoft will den Markt Ende dieses Jahres mit Xbox Live Arcade beleben (wir berichteten) und viele der weiteren Publisher tun es ihnen mit ähnlichen Portalen gleich.

Gerade im Konsolenbereich sei das Interesse an den Casual Games groß, nicht zuletzt komme Nintendogs - das Spiel, welches Nintendos DS-Verkäufe in ungeahnte Höhen schießen ließ - eben aus dieser Ecke. Business Week Online vermutet sogar, dass ausgerechnet Xbox Live Arcade auf genug Interesse stoßen könnte, so dass Microsoft die Konsolen-Vorherrschaft von Sony übernimmmt.


Quelle: Business Week Online

Kommentare

Max Headroom schrieb am
@Behelith:
Außerdem finde ich es eine gute idee, auf diese weise den weniger Finaziell gesegneten Entwicklerstudios den Weg zum Kunden zu ermöglichen. So beginnen Karrieren.
Ich stimme dir voll zu. Es finden sind sehr viele Talente in der Homebrew-Szene. Die coden nur aus Spass an der Freude. Wie viele kleine Entwickler sind daraus entstanden ? Die nächste Frage... wie viele von ihnen blieben selbstständig ? Die meisten gingen aufgrund der Entwicklungskosten und den niedrigen Verkaufszahlen zugrunde oder wurden schlicht und einfach von den grossen aufgekauft. Klar, dass bei einem 5-Euro Game wohl kaum ein Splinter Cell oder Need for Speed rauskommt. Aber wenn dabei ein Titel wie Darwinia bzw. Uplink rauskommt... whow! Dafür sind die 5 Euro MEHR als gut angelegt. Allerdings werde ich den 2000. Space Invaders/Moorhuhn/Tetris Rätselspiel in der Ecke lassen. Und wenn eine verrückte Idee wie Worms oder Lemmings die Mini-Charts erobert... who knows ? Vielleicht entwickeln die dann ein Battlefield-ähnlichen Monstertitel mit dem erspartem Geld ? Springen rüber bei den (ganz) grossen und die Lücke unten füllt sich wieder mit einem neuen Frischling ? Wer weiss...
Ich lass mal wieder den Veteran raushängen aber früher brauchten Entwickler weniger geld um ein spiel auf dem Markt zu bringen und es waren wirklich tolle Games dabei.
Die Zocker sind (leider) verwöhnt. Habe viel vom neuen Spy vs. Spy Titel erhofft... nur das es ein hektisches und unkoordiniertes 3D-Gewusel sein würde... das lieber nicht. Ich hätte das gute alte 2D-System beibehalten und leicht erweitert. MIT hätte es unendlich Spass gemacht... Bomberman ist ja auch kein 3D-Adventure. Und wer weiss... vielleicht kommt ein dreister SvS-Clon für XBL-Arcade ? DAS würde mich reizen... womöglich würde mir SvS im Netz mit tausenden von Mitspielern (natürlich...
Behelith schrieb am
@ Purchaser
Im Moment wird wirklich jeder Mist zu einer News gemacht.
Genau, weil jeder selber entscheiden kann ob diese News Mist ist oder nicht.
Außerdem finde ich es eine gute idee, auf diese weise den weniger Finaziell gesegneten Entwicklerstudios den Weg zum Kunden zu ermöglichen. So beginnen Karrieren.
Ich lass mal wieder den Veteran raushängen aber früher brauchten Entwickler weniger geld um ein spiel auf dem Markt zu bringen und es waren wirklich tolle Games dabei.
Heute schauen sich erstmal ein paar Publisher ein Spiel an und beraten dann ewig ob es den (Mainstream-)Geschmack entspricht. Darum hast du im Jahr unzählige Rennspiele, unzählige Shooter und unzählige Sportspiele, während RPG\'s nur eine Handvoll erscheinen.
purchaser schrieb am
Was ist denn das für eine Rechnerei?
Wenn bis zum Jahre 2010 der Anteil der Casual Games bis zu 5% ausmachen soll, dann wird man, so man sich die Vorherrschaft in diesem Segment sichert, nicht Marktführer.
Außerdem: Ich kauf mir keine Konsole plus HDTV um dann Billig-Games für 1,50 ? zu zocken...
Im Moment wird wirklich jeder Mist zu einer News gemacht.
Eisregen121 schrieb am
Stimmt, zumal ich auch nicht glaube das die Spachsteuerung (reaktion) und das ganze verhalten ganz einfach war.
stormgamer schrieb am
erfolgsrezept a la aldi und lidl
warum wird nintendogs als causalgame bezeichnet?
die entwicklung war nicht billig und der preis ist auch nicht wirklich viel weniger als ein normales DS spiel.
schrieb am

Facebook

Google+